Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Royer, Johann: Beschreibung des gantzen Fürstlichen Braunschweigischen Gartens zu Hessem. Halberstadt, 1648.

Bild:
<< vorherige Seite
so in den benach barten Wäldern zu finden.

IV.
Der Klotzberg.

DJeser ligt nahe bey Heuber/ eine gute Meilweges
von Hessem/ vnd für dem Bruche her/ bringt auch
viel schöner Kräuterlein vnd Blümlein herfür/ son-
derlich nach dem Süden oder Mittag/ vnd auff den Sei-
ten. Die Pulsatilla wächset fürnemlich sehr häuffig allda/
allermeist zwar mit blawen Blumen/ doch habe ich auch ei-
ne drunter mit einer weißlechten vnd rothen Blume gefun-
den/ item das Gnaphalium montanum flore purpureo, ru-
bro & albo, Stoechas Citrina, Caryophyllus montanus,
so
wol Caryophyllus plumarius, Bellis montana coerulea,
Buphtalmum verum,
eines mit kleinen/ das ander mit grös-
sern Blumen/ Geranium mancherley Arten/ Blattaria flore
violacco,
vielerley Scabiosen, darunter ich einmal eine ge-
sunden in der mitten roth/ vnd zu eusserst mit weissen Blät-
tern besetzet/ item Veronica recta, schön vnd groß/ Aster At-
ticus flore luteo, Filipendula montana major, Ruta praten-
sis.
dreyerley Art/ Abrotanum campestre, Asclepias oder
Vincetoxicum, Libanotis alba, Libanotis nigra, Peuce-
danum Germanicum,
zweyerley Art/ eines ist gar zart von
Kraut vnd Blättern/ das andere aber viel stärcker vnd
grösser/ Sideritis, Isatis sylvestris, Turritis, Lithospermum
arvense, Anchusa arvensis foliis Echij, Cenraurium mi-
nus, Tertianaria, Horminum sylvestre, Stachys,
ein sein

Chamae-
ſo in den benach barten Waͤldern zu finden.

IV.
Der Klotzberg.

DJeſer ligt nahe bey Heuber/ eine gute Meilweges
von Heſſem/ vnd fuͤr dem Bruche her/ bringt auch
viel ſchoͤner Kraͤuterlein vnd Bluͤmlein herfuͤr/ ſon-
derlich nach dem Suͤden oder Mittag/ vnd auff den Sei-
ten. Die Pulſatilla waͤchſet fuͤrnemlich ſehr haͤuffig allda/
allermeiſt zwar mit blawen Blumen/ doch habe ich auch ei-
ne drunter mit einer weißlechten vnd rothen Blume gefun-
den/ item das Gnaphalium montanum flore purpureo, ru-
bro & albo, Stœchas Citrina, Caryophyllus montanus,
ſo
wol Caryophyllus plumarius, Bellis montana cœrulea,
Buphtalmum verum,
eines mit kleinen/ das ander mit groͤſ-
ſern Blumen/ Geranium mancherley Arten/ Blattaria flore
violacco,
vielerley Scabioſen, darunter ich einmal eine ge-
ſunden in der mitten roth/ vnd zu euſſerſt mit weiſſen Blaͤt-
tern beſetzet/ item Veronica recta, ſchoͤn vnd groß/ Aſter At-
ticus flore luteo, Filipendula montana major, Ruta praten-
ſis.
dreyerley Art/ Abrotanum campeſtre, Aſclepias oder
Vincetoxicum, Libanotis alba, Libanotis nigra, Peuce-
danum Germanicum,
zweyerley Art/ eines iſt gar zart von
Kraut vnd Blaͤttern/ das andere aber viel ſtaͤrcker vnd
groͤſſer/ Sideritis, Iſatis ſylveſtris, Turritis, Lithoſpermum
arvenſe, Anchuſa arvenſis foliis Echij, Cenraurium mi-
nus, Tertianaria, Horminum ſylveſtre, Stachys,
ein ſein

Chamæ-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0153" n="119"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">&#x017F;o in den benach barten Wa&#x0364;ldern zu finden.</hi> </fw><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">IV</hi>.</hi><lb/>
Der Klotzberg.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">D</hi><hi rendition="#fr">Je&#x017F;er ligt nahe bey Heuber/ eine gute Meilweges</hi><lb/>
von He&#x017F;&#x017F;em/ vnd fu&#x0364;r dem Bruche her/ bringt auch<lb/>
viel &#x017F;cho&#x0364;ner Kra&#x0364;uterlein vnd Blu&#x0364;mlein herfu&#x0364;r/ &#x017F;on-<lb/>
derlich nach dem Su&#x0364;den oder Mittag/ vnd auff den Sei-<lb/>
ten. Die <hi rendition="#aq">Pul&#x017F;atilla</hi> wa&#x0364;ch&#x017F;et fu&#x0364;rnemlich &#x017F;ehr ha&#x0364;uffig allda/<lb/>
allermei&#x017F;t zwar mit blawen Blumen/ doch habe ich auch ei-<lb/>
ne drunter mit einer weißlechten vnd rothen Blume gefun-<lb/>
den/ <hi rendition="#aq">item</hi> das <hi rendition="#aq">Gnaphalium montanum flore purpureo, ru-<lb/>
bro &amp; albo, St&#x0153;chas Citrina, Caryophyllus montanus,</hi> &#x017F;o<lb/>
wol <hi rendition="#aq">Caryophyllus plumarius, Bellis montana c&#x0153;rulea,<lb/>
Buphtalmum verum,</hi> eines mit kleinen/ das ander mit gro&#x0364;&#x017F;-<lb/>
&#x017F;ern Blumen/ <hi rendition="#aq">Geranium</hi> mancherley Arten/ <hi rendition="#aq">Blattaria flore<lb/>
violacco,</hi> vielerley <hi rendition="#aq">Scabio&#x017F;en,</hi> darunter ich einmal eine ge-<lb/>
&#x017F;unden in der mitten roth/ vnd zu eu&#x017F;&#x017F;er&#x017F;t mit wei&#x017F;&#x017F;en Bla&#x0364;t-<lb/>
tern be&#x017F;etzet/ <hi rendition="#aq">item Veronica recta,</hi> &#x017F;cho&#x0364;n vnd groß/ <hi rendition="#aq">A&#x017F;ter At-<lb/>
ticus flore luteo, Filipendula montana major, Ruta praten-<lb/>
&#x017F;is.</hi> dreyerley Art/ <hi rendition="#aq">Abrotanum campe&#x017F;tre, A&#x017F;clepias</hi> oder<lb/><hi rendition="#aq">Vincetoxicum, Libanotis alba, Libanotis nigra, Peuce-<lb/>
danum Germanicum,</hi> zweyerley Art/ eines i&#x017F;t gar zart von<lb/>
Kraut vnd Bla&#x0364;ttern/ das andere aber viel &#x017F;ta&#x0364;rcker vnd<lb/>
gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;er/ <hi rendition="#aq">Sideritis, I&#x017F;atis &#x017F;ylve&#x017F;tris, Turritis, Litho&#x017F;permum<lb/>
arven&#x017F;e, Anchu&#x017F;a arven&#x017F;is foliis Echij, Cenraurium mi-<lb/>
nus, Tertianaria, Horminum &#x017F;ylve&#x017F;tre, Stachys,</hi> ein &#x017F;ein<lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">Chamæ-</hi></fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[119/0153] ſo in den benach barten Waͤldern zu finden. IV. Der Klotzberg. DJeſer ligt nahe bey Heuber/ eine gute Meilweges von Heſſem/ vnd fuͤr dem Bruche her/ bringt auch viel ſchoͤner Kraͤuterlein vnd Bluͤmlein herfuͤr/ ſon- derlich nach dem Suͤden oder Mittag/ vnd auff den Sei- ten. Die Pulſatilla waͤchſet fuͤrnemlich ſehr haͤuffig allda/ allermeiſt zwar mit blawen Blumen/ doch habe ich auch ei- ne drunter mit einer weißlechten vnd rothen Blume gefun- den/ item das Gnaphalium montanum flore purpureo, ru- bro & albo, Stœchas Citrina, Caryophyllus montanus, ſo wol Caryophyllus plumarius, Bellis montana cœrulea, Buphtalmum verum, eines mit kleinen/ das ander mit groͤſ- ſern Blumen/ Geranium mancherley Arten/ Blattaria flore violacco, vielerley Scabioſen, darunter ich einmal eine ge- ſunden in der mitten roth/ vnd zu euſſerſt mit weiſſen Blaͤt- tern beſetzet/ item Veronica recta, ſchoͤn vnd groß/ Aſter At- ticus flore luteo, Filipendula montana major, Ruta praten- ſis. dreyerley Art/ Abrotanum campeſtre, Aſclepias oder Vincetoxicum, Libanotis alba, Libanotis nigra, Peuce- danum Germanicum, zweyerley Art/ eines iſt gar zart von Kraut vnd Blaͤttern/ das andere aber viel ſtaͤrcker vnd groͤſſer/ Sideritis, Iſatis ſylveſtris, Turritis, Lithoſpermum arvenſe, Anchuſa arvenſis foliis Echij, Cenraurium mi- nus, Tertianaria, Horminum ſylveſtre, Stachys, ein ſein Chamæ-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/royer_beschreibung_1648
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/royer_beschreibung_1648/153
Zitationshilfe: Royer, Johann: Beschreibung des gantzen Fürstlichen Braunschweigischen Gartens zu Hessem. Halberstadt, 1648, S. 119. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/royer_beschreibung_1648/153>, abgerufen am 09.03.2021.