Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Royer, Johann: Beschreibung des gantzen Fürstlichen Braunschweigischen Gartens zu Hessem. Halberstadt, 1648.

Bild:
<< vorherige Seite

so in den benachbarten Wäldern zu finden.
folia & angustifolia, Sigillum Salomonis majus & minus,
item
auff einem sonder baren Platz nach Mittagwerts Scor-
zonera Germanica
häuffig/ mit grossen dicken Wurtzeln/
deren etzliche schön gefüllte/ etliche einfache Blumen tragen/
ein schön Sideritis Herbariorum, das Phu vulgare, Betoni-
ca, Motsus Diaboli, Clinopodium Origano simile, Alchi-
milla, Sanicula, Pulmonaria, Turritis, Tormentilla, Primu-
la veris
mit schönen Blumen/ Ranunculus nemorosus, Cam-
panula, Consolida media, Consolida aurea,
vnd Virga au-
rea, Veronica, Agrimonia, Nummularia, Centaurium, As-
cyrum, Hypericum, Lithospermum, Fraxinella
mit Pfir-
sichfarben/ auch zu zeiten Schneeweissen Blumen/ ein schön
Chondrilla aurea, bey anderthalb Ellen hoch/ ein sein Ra-
nunculus
mit schönen grossen gelben Blumen/ Digitalis flo-
reluteo,
noch ein Aster Atticus mit gar grossen gelben Blu-
men/ Victorialis, Vincetoxicum, Symphytum majus, Salvia
sylvestris, Anthyllis leguminosa, Anchusa, Gramen plume-
um, Aconitum lycoctonum, &c.


VII.
Der Blockesberg.

DJeser Berg/ drey Meilweges von Hessem/ vorn
in dem Hartze gelegen/ ist wegen seiner grawsamen
Höhe vnd Grösse weit beschryen/ kan über etliche
Meilen gesehen/ aber nicht eher als ümb S. Johannis Bapti-
stae
erstiegen vnd besichtiget werden/ der Kälte vnd Schnees
halber/ so sich daselbsten nach Pfingsten allererst verleuret/
sonderlich ist dieser Berg/ vieler vornehmer Kräuter wegen/

so da
Q. ij

ſo in den benachbarten Waͤldern zu finden.
folia & anguſtifolia, Sigillum Salomonis majus & minus,
item
auff einem ſonder baren Platz nach Mittagwerts Scor-
zonera Germanica
haͤuffig/ mit groſſen dicken Wurtzeln/
deren etzliche ſchoͤn gefuͤllte/ etliche einfache Blumen tragen/
ein ſchoͤn Sideritis Herbariorum, das Phu vulgare, Betoni-
ca, Motſus Diaboli, Clinopodium Origano ſimile, Alchi-
milla, Sanicula, Pulmonaria, Turritis, Tormentilla, Primu-
la veris
mit ſchoͤnen Blumẽ/ Ranunculus nemoroſus, Cam-
panula, Conſolida media, Conſolida aurea,
vnd Virga au-
rea, Veronica, Agrimonia, Nummularia, Centaurium, Aſ-
cyrum, Hypericum, Lithoſpermum, Fraxinella
mit Pfir-
ſichfarben/ auch zu zeiten Schneeweiſſen Blumen/ ein ſchoͤn
Chondrilla aurea, bey anderthalb Ellen hoch/ ein ſein Ra-
nunculus
mit ſchoͤnen groſſen gelben Blumen/ Digitalis flo-
reluteo,
noch ein Aſter Atticus mit gar groſſen gelben Blu-
men/ Victorialis, Vincetoxicum, Symphytum majus, Salvia
ſylveſtris, Anthyllis leguminoſa, Anchuſa, Gramen plume-
um, Aconitum lycoctonum, &c.


VII.
Der Blockesberg.

DJeſer Berg/ drey Meilweges von Heſſem/ vorn
in dem Hartze gelegen/ iſt wegen ſeiner grawſamen
Hoͤhe vnd Groͤſſe weit beſchryen/ kan uͤber etliche
Meilen geſehen/ aber nicht eher als uͤmb S. Johannis Bapti-
ſtæ
erſtiegen vnd beſichtiget werden/ der Kaͤlte vnd Schnees
halber/ ſo ſich daſelbſten nach Pfingſten allererſt verleuret/
ſonderlich iſt dieſer Berg/ vieler vornehmer Kraͤuter wegen/

ſo da
Q. ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0161" n="123"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">&#x017F;o in den benachbarten Wa&#x0364;ldern zu finden.</hi></fw><lb/><hi rendition="#aq">folia &amp; angu&#x017F;tifolia, Sigillum Salomonis majus &amp; minus,<lb/>
item</hi> auff einem &#x017F;onder baren Platz nach Mittagwerts <hi rendition="#aq">Scor-<lb/>
zonera Germanica</hi> ha&#x0364;uffig/ mit gro&#x017F;&#x017F;en dicken Wurtzeln/<lb/>
deren etzliche &#x017F;cho&#x0364;n gefu&#x0364;llte/ etliche einfache Blumen tragen/<lb/>
ein &#x017F;cho&#x0364;n <hi rendition="#aq">Sideritis Herbariorum,</hi> das <hi rendition="#aq">Phu vulgare, Betoni-<lb/>
ca, Mot&#x017F;us Diaboli, Clinopodium Origano &#x017F;imile, Alchi-<lb/>
milla, Sanicula, Pulmonaria, Turritis, Tormentilla, Primu-<lb/>
la veris</hi> mit &#x017F;cho&#x0364;nen Blum&#x1EBD;/ <hi rendition="#aq">Ranunculus nemoro&#x017F;us, Cam-<lb/>
panula, Con&#x017F;olida media, Con&#x017F;olida aurea,</hi> vnd <hi rendition="#aq">Virga au-<lb/>
rea, Veronica, Agrimonia, Nummularia, Centaurium, A&#x017F;-<lb/>
cyrum, Hypericum, Litho&#x017F;permum, Fraxinella</hi> mit Pfir-<lb/>
&#x017F;ichfarben/ auch zu zeiten Schneewei&#x017F;&#x017F;en Blumen/ ein &#x017F;cho&#x0364;n<lb/><hi rendition="#aq">Chondrilla aurea,</hi> bey anderthalb Ellen hoch/ ein &#x017F;ein <hi rendition="#aq">Ra-<lb/>
nunculus</hi> mit &#x017F;cho&#x0364;nen gro&#x017F;&#x017F;en gelben Blumen/ <hi rendition="#aq">Digitalis flo-<lb/>
reluteo,</hi> noch ein <hi rendition="#aq">A&#x017F;ter Atticus</hi> mit gar gro&#x017F;&#x017F;en gelben Blu-<lb/>
men/ <hi rendition="#aq">Victorialis, Vincetoxicum, Symphytum majus, Salvia<lb/>
&#x017F;ylve&#x017F;tris, Anthyllis legumino&#x017F;a, Anchu&#x017F;a, Gramen plume-<lb/>
um, Aconitum lycoctonum, &amp;c.</hi></p><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">VII</hi>.</hi><lb/>
Der Blockesberg.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">D</hi><hi rendition="#fr">Je&#x017F;er Berg/ drey Meilweges von He&#x017F;&#x017F;em/ vorn</hi><lb/>
in dem Hartze gelegen/ i&#x017F;t wegen &#x017F;einer graw&#x017F;amen<lb/>
Ho&#x0364;he vnd Gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;e weit be&#x017F;chryen/ kan u&#x0364;ber etliche<lb/>
Meilen ge&#x017F;ehen/ aber nicht eher als u&#x0364;mb <hi rendition="#aq">S. Johannis Bapti-<lb/>
&#x017F;</hi> er&#x017F;tiegen vnd be&#x017F;ichtiget werden/ der Ka&#x0364;lte vnd Schnees<lb/>
halber/ &#x017F;o &#x017F;ich da&#x017F;elb&#x017F;ten nach Pfing&#x017F;ten allerer&#x017F;t verleuret/<lb/>
&#x017F;onderlich i&#x017F;t die&#x017F;er Berg/ vieler vornehmer Kra&#x0364;uter wegen/<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">Q. ij</fw><fw place="bottom" type="catch">&#x017F;o da</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[123/0161] ſo in den benachbarten Waͤldern zu finden. folia & anguſtifolia, Sigillum Salomonis majus & minus, item auff einem ſonder baren Platz nach Mittagwerts Scor- zonera Germanica haͤuffig/ mit groſſen dicken Wurtzeln/ deren etzliche ſchoͤn gefuͤllte/ etliche einfache Blumen tragen/ ein ſchoͤn Sideritis Herbariorum, das Phu vulgare, Betoni- ca, Motſus Diaboli, Clinopodium Origano ſimile, Alchi- milla, Sanicula, Pulmonaria, Turritis, Tormentilla, Primu- la veris mit ſchoͤnen Blumẽ/ Ranunculus nemoroſus, Cam- panula, Conſolida media, Conſolida aurea, vnd Virga au- rea, Veronica, Agrimonia, Nummularia, Centaurium, Aſ- cyrum, Hypericum, Lithoſpermum, Fraxinella mit Pfir- ſichfarben/ auch zu zeiten Schneeweiſſen Blumen/ ein ſchoͤn Chondrilla aurea, bey anderthalb Ellen hoch/ ein ſein Ra- nunculus mit ſchoͤnen groſſen gelben Blumen/ Digitalis flo- reluteo, noch ein Aſter Atticus mit gar groſſen gelben Blu- men/ Victorialis, Vincetoxicum, Symphytum majus, Salvia ſylveſtris, Anthyllis leguminoſa, Anchuſa, Gramen plume- um, Aconitum lycoctonum, &c. VII. Der Blockesberg. DJeſer Berg/ drey Meilweges von Heſſem/ vorn in dem Hartze gelegen/ iſt wegen ſeiner grawſamen Hoͤhe vnd Groͤſſe weit beſchryen/ kan uͤber etliche Meilen geſehen/ aber nicht eher als uͤmb S. Johannis Bapti- ſtæ erſtiegen vnd beſichtiget werden/ der Kaͤlte vnd Schnees halber/ ſo ſich daſelbſten nach Pfingſten allererſt verleuret/ ſonderlich iſt dieſer Berg/ vieler vornehmer Kraͤuter wegen/ ſo da Q. ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/royer_beschreibung_1648
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/royer_beschreibung_1648/161
Zitationshilfe: Royer, Johann: Beschreibung des gantzen Fürstlichen Braunschweigischen Gartens zu Hessem. Halberstadt, 1648, S. 123. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/royer_beschreibung_1648/161>, abgerufen am 07.03.2021.