Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schiller, Friedrich: Dom Karlos, Infant von Spanien. Leipzig, 1787.

Bild:
<< vorherige Seite
Dom Karlos.
Eilfter Auftritt.
Marquis von Posa. Die Vorigen.
König
bei dieser Stimme lebhaft auffahrend und dem Marquis
einige Schritte entgegen gehend.

Ach! Da kommt mein Mann!
Seid mir willkommen, Marquis -- Eurer,
Herzog,
bedarf ich jetzt nicht mehr. Verlaßt uns.

Alba und Domingo sehen einander mit stummer Ver-
wunderung an.
Marquis
steht verwirrt und verlegen, einen fragenden Blick auf
den König gerichtet.

Das
schlägt meine ganze Hoffnung nieder! --
Denn --
ich will es nur gestehen, Sire -- bei dem
Geschäft, das mich hieher geführt, hab' ich
auf diese Stimme sehr gerechnet --

Mit einer verbindlichen Beugung gegen den Herzog.
Dom Karlos.
Eilfter Auftritt.
Marquis von Poſa. Die Vorigen.
König
bei dieſer Stimme lebhaft auffahrend und dem Marquis
einige Schritte entgegen gehend.

Ach! Da kommt mein Mann!
Seid mir willkommen, Marquis — Eurer,
Herzog,
bedarf ich jetzt nicht mehr. Verlaßt uns.

Alba und Domingo ſehen einander mit ſtummer Ver-
wunderung an.
Marquis
ſteht verwirrt und verlegen, einen fragenden Blick auf
den König gerichtet.

Das
ſchlägt meine ganze Hoffnung nieder! —
Denn —
ich will es nur geſtehen, Sire — bei dem
Geſchäft, das mich hieher geführt, hab’ ich
auf dieſe Stimme ſehr gerechnet —

Mit einer verbindlichen Beugung gegen den Herzog.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0354" n="342"/>
          <fw place="top" type="header"><hi rendition="#g">Dom Karlos</hi>.</fw><lb/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Eilfter Auftritt</hi>.</head><lb/>
            <stage>Marquis von <hi rendition="#g">Po&#x017F;a</hi>. Die <hi rendition="#g">Vorigen</hi>.</stage><lb/>
            <sp who="#KOENIG">
              <speaker> <hi rendition="#g">König</hi> </speaker><lb/>
              <stage>bei die&#x017F;er Stimme lebhaft auffahrend und dem Marquis<lb/>
einige Schritte entgegen gehend.</stage><lb/>
              <p><hi rendition="#et">Ach! Da kommt mein Mann!</hi><lb/>
Seid mir willkommen, Marquis &#x2014; Eurer,<lb/>
Herzog,<lb/>
bedarf ich jetzt nicht mehr. Verlaßt uns.</p><lb/>
              <stage>Alba und Domingo &#x017F;ehen einander mit &#x017F;tummer Ver-<lb/>
wunderung an.</stage>
            </sp><lb/>
            <sp who="#MAR">
              <speaker> <hi rendition="#g">Marquis</hi> </speaker><lb/>
              <stage>&#x017F;teht verwirrt und verlegen, einen fragenden Blick auf<lb/>
den König gerichtet.</stage><lb/>
              <p><hi rendition="#et">Das</hi><lb/>
&#x017F;chlägt meine ganze Hoffnung nieder! &#x2014;<lb/>
Denn &#x2014;<lb/>
ich will es nur ge&#x017F;tehen, Sire &#x2014; bei dem<lb/>
Ge&#x017F;chäft, das mich hieher geführt, hab&#x2019; ich<lb/>
auf <hi rendition="#g">die&#x017F;e</hi> Stimme &#x017F;ehr gerechnet &#x2014;</p><lb/>
              <stage>Mit einer verbindlichen Beugung gegen den Herzog.</stage>
            </sp><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[342/0354] Dom Karlos. Eilfter Auftritt. Marquis von Poſa. Die Vorigen. König bei dieſer Stimme lebhaft auffahrend und dem Marquis einige Schritte entgegen gehend. Ach! Da kommt mein Mann! Seid mir willkommen, Marquis — Eurer, Herzog, bedarf ich jetzt nicht mehr. Verlaßt uns. Alba und Domingo ſehen einander mit ſtummer Ver- wunderung an. Marquis ſteht verwirrt und verlegen, einen fragenden Blick auf den König gerichtet. Das ſchlägt meine ganze Hoffnung nieder! — Denn — ich will es nur geſtehen, Sire — bei dem Geſchäft, das mich hieher geführt, hab’ ich auf dieſe Stimme ſehr gerechnet — Mit einer verbindlichen Beugung gegen den Herzog.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/schiller_domkarlos_1787
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/schiller_domkarlos_1787/354
Zitationshilfe: Schiller, Friedrich: Dom Karlos, Infant von Spanien. Leipzig, 1787, S. 342. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/schiller_domkarlos_1787/354>, abgerufen am 19.04.2021.