Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schiller, Friedrich: Dom Karlos, Infant von Spanien. Leipzig, 1787.

Bild:
<< vorherige Seite
Dom Karlos.
Domingo.
Und Sie, Prinzessinn, schweigen still?
Eboli.
Thun Sie,
was Ihnen gut und nöthig dünkt. Ich werde
nie seine Freundinn sein.

Domingo folgt dem Herzog. Dom Karlos kommt durch
die andre Thüre.

Sechzehnter Auftritt.
Prinzessinn von Eboli. Dom Karlos.
Karlos
zur Prinzessinn, welche bei seinem Anblick bestürzt zu-
rückfährt.

Erschrecken Sie
nicht, Fürstinn. Ich will sanft sein, wie ein
Kind.
Eboli.
Prinz? -- Diese Überraschung --
Dom Karlos.
Domingo.
Und Sie, Prinzeſſinn, ſchweigen ſtill?
Eboli.
Thun Sie,
was Ihnen gut und nöthig dünkt. Ich werde
nie ſeine Freundinn ſein.

Domingo folgt dem Herzog. Dom Karlos kommt durch
die andre Thüre.

Sechzehnter Auftritt.
Prinzeſſinn von Eboli. Dom Karlos.
Karlos
zur Prinzeſſinn, welche bei ſeinem Anblick beſtürzt zu-
rückfährt.

Erſchrecken Sie
nicht, Fürſtinn. Ich will ſanft ſein, wie ein
Kind.
Eboli.
Prinz? — Dieſe Überraſchung —
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0376" n="364"/>
            <fw place="top" type="header"><hi rendition="#g">Dom Karlos</hi>.</fw><lb/>
            <sp who="#DOMI">
              <speaker><hi rendition="#g">Domingo</hi>.</speaker><lb/>
              <p>Und Sie, Prinze&#x017F;&#x017F;inn, &#x017F;chweigen &#x017F;till?</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#EBO">
              <speaker><hi rendition="#g">Eboli</hi>.</speaker><lb/>
              <p><hi rendition="#et">Thun Sie,</hi><lb/>
was Ihnen gut und nöthig dünkt. Ich werde<lb/>
nie &#x017F;eine Freundinn &#x017F;ein.</p><lb/>
              <stage>Domingo folgt dem Herzog. Dom Karlos kommt durch<lb/>
die andre Thüre.</stage>
            </sp>
          </div><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Sechzehnter Auftritt</hi>.</head><lb/>
            <stage>Prinze&#x017F;&#x017F;inn von <hi rendition="#g">Eboli. Dom Karlos</hi>.</stage><lb/>
            <sp who="#KAR">
              <speaker> <hi rendition="#g">Karlos</hi> </speaker><lb/>
              <stage>zur Prinze&#x017F;&#x017F;inn, welche bei &#x017F;einem Anblick be&#x017F;türzt zu-<lb/>
rückfährt.</stage><lb/>
              <p><hi rendition="#et">Er&#x017F;chrecken Sie</hi><lb/>
nicht, Für&#x017F;tinn. Ich will &#x017F;anft &#x017F;ein, wie ein<lb/>
Kind.</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#EBO">
              <speaker><hi rendition="#g">Eboli</hi>.</speaker><lb/>
              <p>Prinz? &#x2014; Die&#x017F;e Überra&#x017F;chung &#x2014;</p>
            </sp><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[364/0376] Dom Karlos. Domingo. Und Sie, Prinzeſſinn, ſchweigen ſtill? Eboli. Thun Sie, was Ihnen gut und nöthig dünkt. Ich werde nie ſeine Freundinn ſein. Domingo folgt dem Herzog. Dom Karlos kommt durch die andre Thüre. Sechzehnter Auftritt. Prinzeſſinn von Eboli. Dom Karlos. Karlos zur Prinzeſſinn, welche bei ſeinem Anblick beſtürzt zu- rückfährt. Erſchrecken Sie nicht, Fürſtinn. Ich will ſanft ſein, wie ein Kind. Eboli. Prinz? — Dieſe Überraſchung —

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/schiller_domkarlos_1787
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/schiller_domkarlos_1787/376
Zitationshilfe: Schiller, Friedrich: Dom Karlos, Infant von Spanien. Leipzig, 1787, S. 364. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/schiller_domkarlos_1787/376>, abgerufen am 18.04.2021.