Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schlegel, Friedrich von: Lucinde. Berlin, 1799.

Bild:
<< vorherige Seite

Du wirst Mutter seyn! --

Lebe wohl Sehnsucht und du
leise Klage, die Welt ist wieder
schön, jetzt liebe ich die Erde, und
die Morgenröthe eines neuen Früh-
lings hebt ihr Rosenstrahlendes Haupt
über mein unsterbliches Daseyn.
Wenn ich Lorbeern hätte, würde ich
sie um deine Stirn flechten, um dich
einzuweihen zu neuem Ernst und zu
neuer Thätigkeit; denn auch für dich
beginnt nun ein anderes Leben. Da-
für gieb du mir den Myrthenkranz.
Es steht mir wohl an, mich jugend-
lich zu schmücken mit dem Sinnbilde
der Unschuld, da ich im Paradiese
der Natur wandle. Was vorher
war zwischen uns, ist nur Liebe ge-
wesen und Leidenschaft. Nun hat

Du wirſt Mutter ſeyn! —

Lebe wohl Sehnſucht und du
leiſe Klage, die Welt iſt wieder
ſchön, jetzt liebe ich die Erde, und
die Morgenröthe eines neuen Früh-
lings hebt ihr Roſenſtrahlendes Haupt
über mein unſterbliches Daſeyn.
Wenn ich Lorbeern hätte, würde ich
ſie um deine Stirn flechten, um dich
einzuweihen zu neuem Ernſt und zu
neuer Thätigkeit; denn auch für dich
beginnt nun ein anderes Leben. Da-
für gieb du mir den Myrthenkranz.
Es ſteht mir wohl an, mich jugend-
lich zu ſchmücken mit dem Sinnbilde
der Unſchuld, da ich im Paradieſe
der Natur wandle. Was vorher
war zwiſchen uns, iſt nur Liebe ge-
weſen und Leidenſchaft. Nun hat

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <pb facs="#f0228" n="223"/>
              <p>Du wir&#x017F;t Mutter &#x017F;eyn! &#x2014;</p><lb/>
              <p>Lebe wohl Sehn&#x017F;ucht und du<lb/>
lei&#x017F;e Klage, die Welt i&#x017F;t wieder<lb/>
&#x017F;chön, jetzt liebe ich die Erde, und<lb/>
die Morgenröthe eines neuen Früh-<lb/>
lings hebt ihr Ro&#x017F;en&#x017F;trahlendes Haupt<lb/>
über mein un&#x017F;terbliches Da&#x017F;eyn.<lb/>
Wenn ich Lorbeern hätte, würde ich<lb/>
&#x017F;ie um deine Stirn flechten, um dich<lb/>
einzuweihen zu neuem Ern&#x017F;t und zu<lb/>
neuer Thätigkeit; denn auch für dich<lb/>
beginnt nun ein anderes Leben. Da-<lb/>
für gieb du mir den Myrthenkranz.<lb/>
Es &#x017F;teht mir wohl an, mich jugend-<lb/>
lich zu &#x017F;chmücken mit dem Sinnbilde<lb/>
der Un&#x017F;chuld, da ich im Paradie&#x017F;e<lb/>
der Natur wandle. Was vorher<lb/>
war zwi&#x017F;chen uns, i&#x017F;t nur Liebe ge-<lb/>
we&#x017F;en und Leiden&#x017F;chaft. Nun hat<lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[223/0228] Du wirſt Mutter ſeyn! — Lebe wohl Sehnſucht und du leiſe Klage, die Welt iſt wieder ſchön, jetzt liebe ich die Erde, und die Morgenröthe eines neuen Früh- lings hebt ihr Roſenſtrahlendes Haupt über mein unſterbliches Daſeyn. Wenn ich Lorbeern hätte, würde ich ſie um deine Stirn flechten, um dich einzuweihen zu neuem Ernſt und zu neuer Thätigkeit; denn auch für dich beginnt nun ein anderes Leben. Da- für gieb du mir den Myrthenkranz. Es ſteht mir wohl an, mich jugend- lich zu ſchmücken mit dem Sinnbilde der Unſchuld, da ich im Paradieſe der Natur wandle. Was vorher war zwiſchen uns, iſt nur Liebe ge- weſen und Leidenſchaft. Nun hat

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Darüber hinaus sind keine weiteren Teile erschien… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/schlegel_lucinde_1799
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/schlegel_lucinde_1799/228
Zitationshilfe: Schlegel, Friedrich von: Lucinde. Berlin, 1799, S. 223. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/schlegel_lucinde_1799/228>, abgerufen am 05.02.2023.