Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schnyerer, Pancratius: Wunder, die sich zur Zeit der Geburt des Herrn Jesu Christi, als er zu Bethlehem im Viehe-Stalle für 1618. Jahren auff diese Welt geboren worden [...]. Bautzen, 1619.

Bild:
<< vorherige Seite
Ach süsses liebes Jesulein/
Mach dir ein rein sanfft Bettelein/
Zu ruhen in meins Hertzen schrein/
Das ich nimmer vergesse dein.
Endlich schreibt ein Gelerter auch/9.
Wunder.
Theophi-
lactus.

Das wider allen Natur Lauff/
Dieselbe Nacht am Himmel frey/
Ein heller Stern erschienen sey/
Der angezeigt schnell vnd geschwindt/Bedeutung.
Siebnzig Jahrwochn erfüllet sindt/
Wie Daniel der Gottes Mann/Daniel. 29.
Darvon soll Prophezeiet han/
Das alß denn werd kommen behendt/
Der Heyden Liecht in diese Welt/
Wie nun solches erfüllet ist/
Gott lob vnd danck zu aller frist.
ALso sindt diß die Wunderwerck/Beschluß.
Die sich begeben in der Welt/
Als Jesus Christus Gottes Sohn/
Von Maria geboren wordn.
Aber noch viel grösser Geschicht/
Der Engel Gottes vns bericht/
Welcher kömpt aus des Himmels Sahl/
Zu vns in diesem Jammerthal/
Vnd bringt vns gutte Newe Meer/Bona nova.
Die vns sollen erfrewen sehr.

Spricht:
Ach ſuͤſſes liebes Jeſulein/
Mach dir ein rein ſanfft Bettelein/
Zu ruhen in meins Hertzen ſchrein/
Das ich nimmer vergeſſe dein.
Endlich ſchreibt ein Gelerter auch/9.
Wunder.
Theophi-
lactus.

Das wider allen Natur Lauff/
Dieſelbe Nacht am Himmel frey/
Ein heller Stern erſchienen ſey/
Der angezeigt ſchnell vnd geſchwindt/Bedeutung.
Siebnzig Jahrwochn erfuͤllet ſindt/
Wie Daniel der Gottes Mann/Daniel. 29.
Darvon ſoll Prophezeiet han/
Das alß denn werd kommen behendt/
Der Heyden Liecht in dieſe Welt/
Wie nun ſolches erfuͤllet iſt/
Gott lob vnd danck zu aller friſt.
ALſo ſindt diß die Wunderwerck/Beſchluß.
Die ſich begeben in der Welt/
Als Jeſus Chriſtus Gottes Sohn/
Von Maria geboren wordn.
Aber noch viel groͤſſer Geſchicht/
Der Engel Gottes vns bericht/
Welcher koͤmpt aus des Himmels Sahl/
Zu vns in dieſem Jammerthal/
Vnd bringt vns gutte Newe Meer/Bona nova.
Die vns ſollen erfrewen ſehr.

Spricht:
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0017"/>
        <lg>
          <l><hi rendition="#in">A</hi>ch &#x017F;u&#x0364;&#x017F;&#x017F;es liebes J<hi rendition="#k">e</hi>&#x017F;ulein/<lb/></l>
          <l rendition="#et">Mach dir ein rein &#x017F;anfft Bettelein/<lb/></l>
          <l rendition="#et">Zu ruhen in meins Hertzen &#x017F;chrein/<lb/></l>
          <l rendition="#et">Das ich nimmer verge&#x017F;&#x017F;e dein.<lb/></l>
        </lg>
        <lg>
          <l><hi rendition="#in">E</hi>ndlich &#x017F;chreibt ein Gelerter auch/<note place="right">9.<lb/>
Wunder.<lb/><hi rendition="#aq">Theophi-<lb/>
lactus.</hi></note><lb/></l>
          <l rendition="#et">Das wider allen Natur Lauff/<lb/></l>
          <l>Die&#x017F;elbe Nacht am Himmel frey/<lb/></l>
          <l rendition="#et">Ein heller Stern er&#x017F;chienen &#x017F;ey/<lb/></l>
          <l>Der angezeigt &#x017F;chnell vnd ge&#x017F;chwindt/<note place="right">Bedeutung.</note><lb/></l>
          <l rendition="#et">Siebnzig Jahrwochn erfu&#x0364;llet &#x017F;indt/<lb/></l>
          <l>Wie Daniel der Gottes Mann/<note place="right"><hi rendition="#aq #i">Daniel. 29.</hi></note><lb/></l>
          <l rendition="#et">Darvon &#x017F;oll Prophezeiet han/<lb/></l>
          <l>Das alß denn werd kommen behendt/<lb/></l>
          <l rendition="#et">Der Heyden Liecht in die&#x017F;e Welt/<lb/></l>
          <l>Wie nun &#x017F;olches erfu&#x0364;llet i&#x017F;t/<lb/></l>
          <l rendition="#et">Gott lob vnd danck zu aller fri&#x017F;t.<lb/></l>
        </lg>
        <lg>
          <l><hi rendition="#in">A</hi>L&#x017F;o &#x017F;indt diß die Wunderwerck/<note place="right">Be&#x017F;chluß.</note><lb/></l>
          <l rendition="#et">Die &#x017F;ich begeben in der Welt/<lb/></l>
          <l>Als J<hi rendition="#k">e</hi>&#x017F;us Chri&#x017F;tus Gottes Sohn/<lb/></l>
          <l rendition="#et">Von Maria geboren wordn.<lb/></l>
          <l>Aber noch viel gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;er Ge&#x017F;chicht/<lb/></l>
          <l rendition="#et">Der Engel Gottes vns bericht/<lb/></l>
          <l>Welcher ko&#x0364;mpt aus des Himmels Sahl/<lb/></l>
          <l rendition="#et">Zu vns in die&#x017F;em Jammerthal/<lb/></l>
          <l>Vnd bringt vns gutte Newe Meer/<note place="right"><hi rendition="#aq">Bona nova.</hi></note><lb/></l>
          <l rendition="#et">Die vns &#x017F;ollen erfrewen &#x017F;ehr.<lb/></l>
          <fw type="catch" place="bottom">Spricht:</fw><lb/>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0017] Ach ſuͤſſes liebes Jeſulein/ Mach dir ein rein ſanfft Bettelein/ Zu ruhen in meins Hertzen ſchrein/ Das ich nimmer vergeſſe dein. Endlich ſchreibt ein Gelerter auch/ Das wider allen Natur Lauff/ Dieſelbe Nacht am Himmel frey/ Ein heller Stern erſchienen ſey/ Der angezeigt ſchnell vnd geſchwindt/ Siebnzig Jahrwochn erfuͤllet ſindt/ Wie Daniel der Gottes Mann/ Darvon ſoll Prophezeiet han/ Das alß denn werd kommen behendt/ Der Heyden Liecht in dieſe Welt/ Wie nun ſolches erfuͤllet iſt/ Gott lob vnd danck zu aller friſt. ALſo ſindt diß die Wunderwerck/ Die ſich begeben in der Welt/ Als Jeſus Chriſtus Gottes Sohn/ Von Maria geboren wordn. Aber noch viel groͤſſer Geſchicht/ Der Engel Gottes vns bericht/ Welcher koͤmpt aus des Himmels Sahl/ Zu vns in dieſem Jammerthal/ Vnd bringt vns gutte Newe Meer/ Die vns ſollen erfrewen ſehr. Spricht:

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

SLUB Dresden: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-12-10T08:14:21Z)
Frank Wiegand: Transkription und Textauszeichnung nach DTA-Basisformat (2012-12-10T08:14:21Z)



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/schnyerer_wunder_1619
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/schnyerer_wunder_1619/17
Zitationshilfe: Schnyerer, Pancratius: Wunder, die sich zur Zeit der Geburt des Herrn Jesu Christi, als er zu Bethlehem im Viehe-Stalle für 1618. Jahren auff diese Welt geboren worden [...]. Bautzen, 1619, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/schnyerer_wunder_1619/17>, abgerufen am 10.05.2021.