Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schulz, Friedrich: Neue Reise durch Italien. Bd. 1, H. 1. Berlin, 1797.

Bild:
<< vorherige Seite

Den Namen des gesammten Landes, sei-
ner einzelnen Theile, seiner Städte und
deren Merkwürdigkeiten, habe ich leider!
nicht ändern können, so sehr ich es, vieler
Leser wegen, hätte wünschen mögen, die
diese Namen so oft gehöret und gelesen ha-
ben, daß sie endlich wohl glauben dürfen,
alles zu wissen, was darüber gesagt wer-
den könne. Diese Leserklasse bitte ich beson-
ders bey dem Anblicke dieses Buches um
Nachsicht, und, bey dessen etwaniger Le-
sung, um die strengste Vergleichung mit
meinen reisebeschreibenden Vorgängern. Jch
will keinen derselben übertroffen, möchte
auch keinen derselben ausgeschrieben, aber
wohl hier und da manchen ergänzt, erwei-
tert, und stillschweigend berichtiget haben.

Uebrigens ist auch in dieser Schrift der
Mensch mein vorzüglichstes Augenmerk ge-

Den Namen des geſammten Landes, ſei-
ner einzelnen Theile, ſeiner Staͤdte und
deren Merkwuͤrdigkeiten, habe ich leider!
nicht aͤndern koͤnnen, ſo ſehr ich es, vieler
Leſer wegen, haͤtte wuͤnſchen moͤgen, die
dieſe Namen ſo oft gehoͤret und geleſen ha-
ben, daß ſie endlich wohl glauben duͤrfen,
alles zu wiſſen, was daruͤber geſagt wer-
den koͤnne. Dieſe Leſerklaſſe bitte ich beſon-
ders bey dem Anblicke dieſes Buches um
Nachſicht, und, bey deſſen etwaniger Le-
ſung, um die ſtrengſte Vergleichung mit
meinen reiſebeſchreibenden Vorgaͤngern. Jch
will keinen derſelben uͤbertroffen, moͤchte
auch keinen derſelben ausgeſchrieben, aber
wohl hier und da manchen ergaͤnzt, erwei-
tert, und ſtillſchweigend berichtiget haben.

Uebrigens iſt auch in dieſer Schrift der
Menſch mein vorzuͤglichſtes Augenmerk ge-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0023" n="15"/>
Den Namen des ge&#x017F;ammten Landes, &#x017F;ei-<lb/>
ner einzelnen Theile, &#x017F;einer Sta&#x0364;dte und<lb/>
deren Merkwu&#x0364;rdigkeiten, habe ich leider!<lb/>
nicht a&#x0364;ndern ko&#x0364;nnen, &#x017F;o &#x017F;ehr ich es, vieler<lb/>
Le&#x017F;er wegen, ha&#x0364;tte wu&#x0364;n&#x017F;chen mo&#x0364;gen, die<lb/>
die&#x017F;e Namen &#x017F;o oft geho&#x0364;ret und gele&#x017F;en ha-<lb/>
ben, daß &#x017F;ie endlich wohl glauben du&#x0364;rfen,<lb/>
alles zu wi&#x017F;&#x017F;en, was daru&#x0364;ber ge&#x017F;agt wer-<lb/>
den ko&#x0364;nne. Die&#x017F;e Le&#x017F;erkla&#x017F;&#x017F;e bitte ich be&#x017F;on-<lb/>
ders bey dem Anblicke die&#x017F;es Buches um<lb/>
Nach&#x017F;icht, und, bey de&#x017F;&#x017F;en etwaniger Le-<lb/>
&#x017F;ung, um die &#x017F;treng&#x017F;te Vergleichung mit<lb/>
meinen rei&#x017F;ebe&#x017F;chreibenden Vorga&#x0364;ngern. Jch<lb/>
will keinen der&#x017F;elben u&#x0364;bertroffen, mo&#x0364;chte<lb/>
auch keinen der&#x017F;elben ausge&#x017F;chrieben, aber<lb/>
wohl hier und da manchen erga&#x0364;nzt, erwei-<lb/>
tert, und &#x017F;till&#x017F;chweigend berichtiget haben.</p><lb/>
          <p>Uebrigens i&#x017F;t auch in die&#x017F;er Schrift der<lb/>
Men&#x017F;ch mein vorzu&#x0364;glich&#x017F;tes Augenmerk ge-<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[15/0023] Den Namen des geſammten Landes, ſei- ner einzelnen Theile, ſeiner Staͤdte und deren Merkwuͤrdigkeiten, habe ich leider! nicht aͤndern koͤnnen, ſo ſehr ich es, vieler Leſer wegen, haͤtte wuͤnſchen moͤgen, die dieſe Namen ſo oft gehoͤret und geleſen ha- ben, daß ſie endlich wohl glauben duͤrfen, alles zu wiſſen, was daruͤber geſagt wer- den koͤnne. Dieſe Leſerklaſſe bitte ich beſon- ders bey dem Anblicke dieſes Buches um Nachſicht, und, bey deſſen etwaniger Le- ſung, um die ſtrengſte Vergleichung mit meinen reiſebeſchreibenden Vorgaͤngern. Jch will keinen derſelben uͤbertroffen, moͤchte auch keinen derſelben ausgeſchrieben, aber wohl hier und da manchen ergaͤnzt, erwei- tert, und ſtillſchweigend berichtiget haben. Uebrigens iſt auch in dieſer Schrift der Menſch mein vorzuͤglichſtes Augenmerk ge-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Die "Neue Reise durch Italien" ist auch erschiene… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/schulz_italien_1797
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/schulz_italien_1797/23
Zitationshilfe: Schulz, Friedrich: Neue Reise durch Italien. Bd. 1, H. 1. Berlin, 1797, S. 15. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/schulz_italien_1797/23>, abgerufen am 09.05.2021.