Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Hirschberg, 1619.

Bild:
<< vorherige Seite

Kräuter vmb den
Armerius flos 2. Dod. Die Blümlin ge-
truncken/ curiren die Gelbesucht.

Dosten/

Origanun vulgare, Wol-
gemuth. Reucht wol/ vnd wird ins Bier ge-
hencket/ daß es nicht Sauer werde. Man
brauchet es gemein zu Wannen Bädern vnd
Haupt Laugen.

Dotterblume/

Ranunculus alpi-
nus globosus luteus.
Blühet im Julio im
Aupengrunde.

Drachen Rraut/ Drachen Wurtz/

Saumwurtz Hieracium alpinum Draco-
nites.
Hat eine dicke lange Wurtz/ welche
mit vielen Köpffen herfür raget/ vnd gelbe
Blumen bringet/ voller Milch/ am geschma-
cke sehr bitter. Wird von den Wurtzelträ-
gern vor die Würme des Viches verkaufft.

Drachen Wurtz/ Troff Wurtz Gel-
be Wasser Lilgen/

Pseud Acorus, vmb die
Teiche vnd Wassergräben. Die Wurtz ist
Rötlecht zusammen ziehend/ vor die Rothe
Ruhr vnd Durchlauff gutt.

Durchwachß/ Berg Durchwachß/

Perfoliata alpina radice perenni. Blühet
im Julio im Mümelgrunde/ Der same hei-
let die Darmbrüche/ Enterocelas genant.

Dürre Henne/ Wald Lattich/

La-
ctuca sylvarum purpurea.
Wächst hoch in

sinstern

Kraͤuter vmb den
Armerius flos 2. Dod. Die Bluͤmlin ge-
truncken/ curiren die Gelbeſucht.

Doſten/

Origanũ vulgare, Wol-
gemuth. Reucht wol/ vnd wird ins Bier ge-
hencket/ daß es nicht Sauer werde. Man
brauchet es gemein zu Wannen Baͤdern vnd
Haupt Laugen.

Dotterblume/

Ranunculus alpi-
nus globoſus luteus.
Bluͤhet im Julio im
Aupengrunde.

Drachen Rraut/ Drachen Wurtz/

Saumwurtz Hieracium alpinum Draco-
nites.
Hat eine dicke lange Wurtz/ welche
mit vielen Koͤpffen herfuͤr raget/ vnd gelbe
Blumen bringet/ voller Milch/ am geſchma-
cke ſehr bitter. Wird von den Wurtzeltraͤ-
gern vor die Wuͤrme des Viches verkaufft.

Drachen Wurtz/ Troff Wurtz Gel-
be Waſſer Lilgen/

Pſeud Acorus, vmb die
Teiche vnd Waſſergraͤben. Die Wurtz iſt
Roͤtlecht zuſam̃en ziehend/ vor die Rothe
Ruhr vnd Durchlauff gutt.

Durchwachß/ Berg Durchwachß/

Perfoliata alpina radice perenni. Bluͤhet
im Julio im Muͤmelgrunde/ Der ſame hei-
let die Darmbruͤche/ Enterocelas genant.

Duͤrre Henne/ Wald Lattich/

La-
ctuca ſylvarum purpurea.
Waͤchſt hoch in

ſinſtern
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0212" n="194"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Kra&#x0364;uter vmb den</hi></fw><lb/><hi rendition="#aq">Armerius flos 2. <hi rendition="#i">Dod.</hi></hi> Die Blu&#x0364;mlin ge-<lb/>
truncken/ <hi rendition="#aq">curiren</hi> die Gelbe&#x017F;ucht.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Do&#x017F;ten/</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#aq">Origanu&#x0303; vulgare,</hi><hi rendition="#fr">Wol-</hi><lb/>
gemuth. Reucht wol/ vnd wird ins Bier ge-<lb/>
hencket/ daß es nicht Sauer werde. Man<lb/>
brauchet es gemein zu Wannen Ba&#x0364;dern vnd<lb/>
Haupt Laugen.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Dotterblume/</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#aq">Ranunculus alpi-<lb/>
nus globo&#x017F;us luteus.</hi> Blu&#x0364;het im Julio im<lb/>
Aupengrunde.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Drachen Rraut/ Drachen Wurtz/</hi> </head><lb/>
            <p>Saumwurtz <hi rendition="#aq">Hieracium alpinum Draco-<lb/>
nites.</hi> Hat eine dicke lange Wurtz/ welche<lb/>
mit vielen Ko&#x0364;pffen herfu&#x0364;r raget/ vnd gelbe<lb/>
Blumen bringet/ voller Milch/ am ge&#x017F;chma-<lb/>
cke &#x017F;ehr bitter. Wird von den Wurtzeltra&#x0364;-<lb/>
gern vor die Wu&#x0364;rme des Viches verkaufft.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Drachen Wurtz/ Troff Wurtz Gel-<lb/>
be Wa&#x017F;&#x017F;er Lilgen/</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#aq">P&#x017F;eud Acorus,</hi> vmb die<lb/>
Teiche vnd Wa&#x017F;&#x017F;ergra&#x0364;ben. Die Wurtz i&#x017F;t<lb/>
Ro&#x0364;tlecht zu&#x017F;am&#x0303;en ziehend/ vor die Rothe<lb/>
Ruhr vnd Durchlauff gutt.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Durchwachß/ Berg Durchwachß/</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#aq">Perfoliata alpina radice perenni.</hi> Blu&#x0364;het<lb/>
im Julio im Mu&#x0364;melgrunde/ Der &#x017F;ame hei-<lb/>
let die Darmbru&#x0364;che/ <hi rendition="#aq">Enterocelas</hi> genant.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Du&#x0364;rre Henne/ Wald Lattich/</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#aq">La-<lb/>
ctuca &#x017F;ylvarum purpurea.</hi> Wa&#x0364;ch&#x017F;t hoch in<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">&#x017F;in&#x017F;tern</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[194/0212] Kraͤuter vmb den Armerius flos 2. Dod. Die Bluͤmlin ge- truncken/ curiren die Gelbeſucht. Doſten/ Origanũ vulgare, Wol- gemuth. Reucht wol/ vnd wird ins Bier ge- hencket/ daß es nicht Sauer werde. Man brauchet es gemein zu Wannen Baͤdern vnd Haupt Laugen. Dotterblume/ Ranunculus alpi- nus globoſus luteus. Bluͤhet im Julio im Aupengrunde. Drachen Rraut/ Drachen Wurtz/ Saumwurtz Hieracium alpinum Draco- nites. Hat eine dicke lange Wurtz/ welche mit vielen Koͤpffen herfuͤr raget/ vnd gelbe Blumen bringet/ voller Milch/ am geſchma- cke ſehr bitter. Wird von den Wurtzeltraͤ- gern vor die Wuͤrme des Viches verkaufft. Drachen Wurtz/ Troff Wurtz Gel- be Waſſer Lilgen/ Pſeud Acorus, vmb die Teiche vnd Waſſergraͤben. Die Wurtz iſt Roͤtlecht zuſam̃en ziehend/ vor die Rothe Ruhr vnd Durchlauff gutt. Durchwachß/ Berg Durchwachß/ Perfoliata alpina radice perenni. Bluͤhet im Julio im Muͤmelgrunde/ Der ſame hei- let die Darmbruͤche/ Enterocelas genant. Duͤrre Henne/ Wald Lattich/ La- ctuca ſylvarum purpurea. Waͤchſt hoch in ſinſtern

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/212
Zitationshilfe: Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Hirschberg, 1619, S. 194. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/212>, abgerufen am 27.05.2022.