Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Seckendorff, Veit Ludwig von: Teutscher Fürsten Stat. Frankfurt (Main), 1656.

Bild:
<< vorherige Seite

Von der Anzahl/ Ordnung vnd bezeugung der Rähte bey ihrem
Ampt/ von der Direction vnd Ampt eines Cantzlers oder dergleichen Per-
sonen Eintheilung der Geschäffte vnd dergleichen/ so in etlichen Punc-
ten erinnert wird.

Wie die Cantzeley mit Secretarien, Registratorn, Cantzelisten vnd
dergleichen Persohn pflege bestellt zu werden/ vnd was ein jeder verrich-
ten müsse.



Cap. VII.
Von dem ersten Punct der Regierung/ wel-
cher bestehet in erhaltung der Lands-Furstl. Macht vnnd

Hoheit an sich selbst in welchen Stücken vnd auff was Weyse sol-
ches der Landsherr vor sich vnd durch seine Rähte be-
obachten vnd führen lässt.
Contenta.

HAt zwey Theil/ der erste Theil von behauptung dieses jetzt ge-
meldten Puncts an sich selbst/ ohne absehen auff die Person deß
Landsherrn.

Die Hauptstücke darin dieser erste Punct bestehet/ vnd deren Er-
haltung beschrieben wird/ sind

1. Die Religion/ davon man allhier nur remissive handelt.
2. Die Fürstl: Hoheit ins gemein/ gegen vnd bey den Vnter-
thanen gegen die außwertigen/ vnnd dann gegen vnd bey denen mit wel-
chen man in gemeinschafft sitzet.
3. Die Masse der Lands Fürstl. Hoheit/ wie solche in 2. 3. vnd
4. Cap. beschrieben als 1. in Respect Kays. May. vnnd deß Reichs mit
erweisung seiner Schuldigkeit vnd behauptung seines Befügnuß (2.)
gegen die Befreundte vnnd Benachbarten. (3.) gegen die Vntertha-
nen.
4. Die

Von der Anzahl/ Ordnung vnd bezeugung der Raͤhte bey ihrem
Ampt/ von der Direction vnd Ampt eines Cantzlers odeꝛ dergleichen Peꝛ-
ſonen Eintheilung der Geſchaͤffte vnd dergleichen/ ſo in etlichen Punc-
ten erinnert wird.

Wie die Cantzeley mit Secretarien, Regiſtratorn, Cantzeliſten vnd
dergleichen Perſohn pflege beſtellt zu werden/ vnd was ein jeder verrich-
ten muͤſſe.



Cap. VII.
Von dem erſten Punct der Regierung/ wel-
cher beſtehet in erhaltung der Lands-Furſtl. Macht vnnd

Hoheit an ſich ſelbſt in welchen Stuͤcken vnd auff was Weyſe ſol-
ches der Landsherr vor ſich vnd durch ſeine Raͤhte be-
obachten vnd fuͤhren laͤſſt.
Contenta.

HAt zwey Theil/ der erſte Theil von behauptung dieſes jetzt ge-
meldten Puncts an ſich ſelbſt/ ohne abſehen auff die Perſon deß
Landsherrn.

Die Hauptſtuͤcke darin dieſer erſte Punct beſtehet/ vnd deren Er-
haltung beſchrieben wird/ ſind

1. Die Religion/ davon man allhier nur remisſive handelt.
2. Die Fuͤrſtl: Hoheit ins gemein/ gegen vnd bey den Vnter-
thanen gegen die außwertigen/ vnnd dann gegen vnd bey denen mit wel-
chen man in gemeinſchafft ſitzet.
3. Die Maſſe der Lands Fuͤrſtl. Hoheit/ wie ſolche in 2. 3. vnd
4. Cap. beſchrieben als 1. in Reſpect Kayſ. May. vnnd deß Reichs mit
erweiſung ſeiner Schuldigkeit vnd behauptung ſeines Befuͤgnuß (2.)
gegen die Befreundte vnnd Benachbarten. (3.) gegen die Vntertha-
nen.
4. Die
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0026"/>
            <p>Von der Anzahl/ Ordnung vnd bezeugung der Ra&#x0364;hte bey ihrem<lb/>
Ampt/ von der <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Direction</hi></hi> vnd Ampt eines Cantzlers ode&#xA75B; dergleichen Pe&#xA75B;-<lb/>
&#x017F;onen Eintheilung der Ge&#x017F;cha&#x0364;ffte vnd derglei<hi rendition="#fr">ch</hi>en/ &#x017F;o in etlichen Punc-<lb/>
ten erinnert wird.</p><lb/>
            <p>Wie die Cantzeley mit <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Secretarien, Regi&#x017F;tratorn,</hi></hi> Cantzeli&#x017F;ten vnd<lb/>
dergleichen Per&#x017F;ohn pflege be&#x017F;tellt zu werden/ vnd was ein jeder verrich-<lb/>
ten mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e.</p>
          </div><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#aq">Cap. <hi rendition="#g">VII.</hi></hi><lb/><hi rendition="#b">Von dem er&#x017F;ten Punct der Regierung/ wel-<lb/>
cher be&#x017F;tehet in erhaltung der Lands-Fur&#x017F;tl. Macht vnnd</hi><lb/>
Hoheit an &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t in welchen Stu&#x0364;cken vnd auff was Wey&#x017F;e &#x017F;ol-<lb/>
ches der Landsherr vor &#x017F;ich vnd durch &#x017F;eine Ra&#x0364;hte be-<lb/>
obachten vnd fu&#x0364;hren la&#x0364;&#x017F;&#x017F;t.<lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Contenta.</hi></hi></head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">H</hi>At zwey Theil/ der er&#x017F;te Theil von behauptung die&#x017F;es jetzt ge-<lb/>
meldten Puncts an &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t/ ohne ab&#x017F;ehen auff die Per&#x017F;on deß<lb/>
Landsherrn.</p><lb/>
            <p>Die Haupt&#x017F;tu&#x0364;cke darin die&#x017F;er er&#x017F;te Punct be&#x017F;tehet/ vnd deren Er-<lb/>
haltung be&#x017F;chrieben wird/ &#x017F;ind</p><lb/>
            <list>
              <item>1. Die Religion/ davon man allhier nur <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">remis&#x017F;ive</hi></hi> handelt.</item><lb/>
              <item>2. Die Fu&#x0364;r&#x017F;tl: Hoheit ins gemein/ gegen vnd bey den Vnter-<lb/>
thanen gegen die außwertigen/ vnnd dann gegen vnd bey denen mit wel-<lb/>
chen man in gemein&#x017F;chafft &#x017F;itzet.</item><lb/>
              <item>3. Die Ma&#x017F;&#x017F;e der Lands Fu&#x0364;r&#x017F;tl. Hoheit/ wie &#x017F;olche in 2. 3. vnd<lb/>
4. Cap. be&#x017F;chrieben als 1. in <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Re&#x017F;pect</hi></hi> Kay&#x017F;. May. vnnd deß Reichs mit<lb/>
erwei&#x017F;ung &#x017F;einer S<hi rendition="#fr">ch</hi>uldigkeit vnd behauptung &#x017F;eines Befu&#x0364;gnuß (2.)<lb/>
gegen die Befreundte vnnd Benachbarten. (3.) gegen die Vntertha-<lb/>
nen.</item>
            </list><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">4. Die</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0026] Von der Anzahl/ Ordnung vnd bezeugung der Raͤhte bey ihrem Ampt/ von der Direction vnd Ampt eines Cantzlers odeꝛ dergleichen Peꝛ- ſonen Eintheilung der Geſchaͤffte vnd dergleichen/ ſo in etlichen Punc- ten erinnert wird. Wie die Cantzeley mit Secretarien, Regiſtratorn, Cantzeliſten vnd dergleichen Perſohn pflege beſtellt zu werden/ vnd was ein jeder verrich- ten muͤſſe. Cap. VII. Von dem erſten Punct der Regierung/ wel- cher beſtehet in erhaltung der Lands-Furſtl. Macht vnnd Hoheit an ſich ſelbſt in welchen Stuͤcken vnd auff was Weyſe ſol- ches der Landsherr vor ſich vnd durch ſeine Raͤhte be- obachten vnd fuͤhren laͤſſt. Contenta. HAt zwey Theil/ der erſte Theil von behauptung dieſes jetzt ge- meldten Puncts an ſich ſelbſt/ ohne abſehen auff die Perſon deß Landsherrn. Die Hauptſtuͤcke darin dieſer erſte Punct beſtehet/ vnd deren Er- haltung beſchrieben wird/ ſind 1. Die Religion/ davon man allhier nur remisſive handelt. 2. Die Fuͤrſtl: Hoheit ins gemein/ gegen vnd bey den Vnter- thanen gegen die außwertigen/ vnnd dann gegen vnd bey denen mit wel- chen man in gemeinſchafft ſitzet. 3. Die Maſſe der Lands Fuͤrſtl. Hoheit/ wie ſolche in 2. 3. vnd 4. Cap. beſchrieben als 1. in Reſpect Kayſ. May. vnnd deß Reichs mit erweiſung ſeiner Schuldigkeit vnd behauptung ſeines Befuͤgnuß (2.) gegen die Befreundte vnnd Benachbarten. (3.) gegen die Vntertha- nen. 4. Die

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/seckendorff_fuerstenstaat_1656
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/seckendorff_fuerstenstaat_1656/26
Zitationshilfe: Seckendorff, Veit Ludwig von: Teutscher Fürsten Stat. Frankfurt (Main), 1656, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/seckendorff_fuerstenstaat_1656/26>, abgerufen am 21.04.2021.