Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Seckendorff, Veit Ludwig von: Teutscher Fürsten Stat. Frankfurt (Main), 1656.

Bild:
<< vorherige Seite


I.

BEstallung eines geheimen Rahts/ vnnd zwar eines sol-
chen deme geheime vnd Statsachen vornemblich anver-
trauet/ oder in einem
Collegio der geheimen Rähte/ die
direction hat.

NB Jns gemein wird bey dieser vnnd folgenden/ auch al-
len Diener Bestallungen errinnert/ daß man die gemeine
Puncten von Christlicher Religion vnnd Gottesfurcht
Christlichem Leben vnd Wandel trew vnd gehorsam gegen
die Herrschafft/ gebührlicher Bezeugung gegen andere Die-
ner vnd dergleichen/ davon
p. 2. c 5. n. 8. gehandelt/ in jede
Bestallung zu Eingang mit einzurücken pflegt/ oder ja bil-
lig thun sol/ dahero wir in nachfolgenden Entwurffen bey
denen eygentlichen Stücken vnnd Verrichtungen eines je-
den Diensts bleiben vnd solche
Generalia vbergeben werden.

Von GOttes Gnaden wir N. N erkennen hiermit/ das
wir den N. N. zu Vnsern geheimen Raht aufffürgehendereif-
fe Betrachtung seiner Geschickligkeit vnd
Qualiteten auff nach-
folgende Masse/ bestellet vnd angenommen haben/ bestellen ihn
auch hiemit vnd in Krafft dieses dergestalt vnd also:

Erstlich: Hie werden die Generalia deren vorher Meldung
geschehen eingerücket.

2. Sol vnser geheimer Raht vns in allen Sachen/ welche die Erhal-
tung vnd Behauptung vnsers Fürstl. Standes/ auch vnsere vnd vnserer An-
gehörigen selbst eygene Persohn/ Hoheit/ Ehr vnd Regalien betreffen/ ingleichen

was
P p ij


I.

BEſtallung eines geheimen Rahts/ vnnd zwar eines ſol-
chen deme geheime vnd Statſachen vornemblich anver-
trauet/ oder in einem
Collegio der geheimen Raͤhte/ die
direction hat.

NB Jns gemein wird bey dieſer vnnd folgenden/ auch al-
len Diener Beſtallungen errinnert/ daß man die gemeine
Puncten von Chriſtlicher Religion vnnd Gottesfurcht
Chriſtlichem Leben vnd Wandel trew vnd gehorſam gegen
die Herrſchafft/ gebuͤhrlicher Bezeugung gegen andere Die-
ner vnd dergleichen/ davon
p. 2. c 5. n. 8. gehandelt/ in jede
Beſtallung zu Eingang mit einzuruͤcken pflegt/ oder ja bil-
lig thun ſol/ dahero wir in nachfolgenden Entwurffen bey
denen eygentlichen Stuͤcken vnnd Verrichtungen eines je-
den Dienſts bleiben vñ ſolche
Generalia vbergeben werden.

Von GOttes Gnaden wir N. N erkennen hiermit/ das
wir den N. N. zu Vnſern geheimen Raht aufffuͤrgehendereif-
fe Betrachtung ſeiner Geſchickligkeit vnd
Qualiteten auff nach-
folgende Maſſe/ beſtellet vnd angenommen haben/ beſtellen ihn
auch hiemit vnd in Krafft dieſes dergeſtalt vnd alſo:

Erſtlich: Hie werden die Generalia deren vorher Meldung
geſchehen eingeruͤcket.

2. Sol vnſer geheimer Raht vns in allen Sachen/ welche die Erhal-
tung vnd Behauptung vnſers Fuͤrſtl. Standes/ auch vnſere vnd vnſerer An-
gehoͤrigen ſelbſt eygene Perſohn/ Hoheit/ Ehr vnd Regalien betreffen/ ingleichen

was
P p ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0343" n="299"/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#aq">I.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p> <hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">B</hi>E&#x017F;tallung eines geheimen Rahts/ vnnd zwar eines &#x017F;ol-<lb/>
chen deme geheime vnd Stat&#x017F;achen vornemblich anver-<lb/>
trauet/ oder in einem</hi> <hi rendition="#aq">Collegio</hi> <hi rendition="#fr">der geheimen Ra&#x0364;hte/ die</hi><lb/> <hi rendition="#aq">direction</hi> <hi rendition="#fr">hat.</hi> </p><lb/>
          <p> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">NB</hi> </hi> <hi rendition="#b">Jns gemein wird bey die&#x017F;er vnnd folgenden/ auch al-<lb/>
len Diener Be&#x017F;tallungen errinnert/ daß man die gemeine<lb/>
Puncten von Chri&#x017F;tlicher Religion vnnd Gottesfurcht<lb/>
Chri&#x017F;tlichem Leben vnd Wandel trew vnd gehor&#x017F;am gegen<lb/>
die Herr&#x017F;chafft/ gebu&#x0364;hrlicher Bezeugung gegen andere Die-<lb/>
ner vnd dergleichen/ davon</hi> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">p. 2. c 5. n. 8.</hi> </hi> <hi rendition="#b">gehandelt/ in jede<lb/>
Be&#x017F;tallung zu Eingang mit einzuru&#x0364;cken pflegt/ oder ja bil-<lb/>
lig thun &#x017F;ol/ dahero wir in nachfolgenden Entwurffen bey<lb/>
denen eygentlichen Stu&#x0364;cken vnnd Verrichtungen eines je-<lb/>
den Dien&#x017F;ts bleiben vn&#x0303; &#x017F;olche</hi> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Generalia</hi> </hi> <hi rendition="#b">vbergeben werden.</hi> </p><lb/>
          <p> <hi rendition="#fr">Von GOttes Gnaden wir N. N erkennen hiermit/ das<lb/>
wir den N. N. zu Vn&#x017F;ern geheimen Raht aufffu&#x0364;rgehendereif-<lb/>
fe Betrachtung &#x017F;einer Ge&#x017F;chickligkeit vnd</hi> <hi rendition="#aq">Qualiteten</hi> <hi rendition="#fr">auff nach-<lb/>
folgende Ma&#x017F;&#x017F;e/ be&#x017F;tellet vnd angenommen haben/ be&#x017F;tellen ihn<lb/>
auch hiemit vnd in Krafft die&#x017F;es derge&#x017F;talt vnd al&#x017F;o:</hi> </p><lb/>
          <p> <hi rendition="#fr">Er&#x017F;tlich: Hie werden die</hi> <hi rendition="#aq">Generalia</hi> <hi rendition="#fr">deren vorher Meldung<lb/>
ge&#x017F;chehen eingeru&#x0364;cket.</hi> </p><lb/>
          <p>2. Sol vn&#x017F;er geheimer Raht vns in allen Sachen/ welche die Erhal-<lb/>
tung vnd Behauptung vn&#x017F;ers Fu&#x0364;r&#x017F;tl. Standes/ auch vn&#x017F;ere vnd vn&#x017F;erer An-<lb/>
geho&#x0364;rigen &#x017F;elb&#x017F;t eygene Per&#x017F;ohn/ Hoheit/ Ehr vnd Regalien betreffen/ ingleichen<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">P p ij</fw><fw place="bottom" type="catch">was</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[299/0343] I. BEſtallung eines geheimen Rahts/ vnnd zwar eines ſol- chen deme geheime vnd Statſachen vornemblich anver- trauet/ oder in einem Collegio der geheimen Raͤhte/ die direction hat. NB Jns gemein wird bey dieſer vnnd folgenden/ auch al- len Diener Beſtallungen errinnert/ daß man die gemeine Puncten von Chriſtlicher Religion vnnd Gottesfurcht Chriſtlichem Leben vnd Wandel trew vnd gehorſam gegen die Herrſchafft/ gebuͤhrlicher Bezeugung gegen andere Die- ner vnd dergleichen/ davon p. 2. c 5. n. 8. gehandelt/ in jede Beſtallung zu Eingang mit einzuruͤcken pflegt/ oder ja bil- lig thun ſol/ dahero wir in nachfolgenden Entwurffen bey denen eygentlichen Stuͤcken vnnd Verrichtungen eines je- den Dienſts bleiben vñ ſolche Generalia vbergeben werden. Von GOttes Gnaden wir N. N erkennen hiermit/ das wir den N. N. zu Vnſern geheimen Raht aufffuͤrgehendereif- fe Betrachtung ſeiner Geſchickligkeit vnd Qualiteten auff nach- folgende Maſſe/ beſtellet vnd angenommen haben/ beſtellen ihn auch hiemit vnd in Krafft dieſes dergeſtalt vnd alſo: Erſtlich: Hie werden die Generalia deren vorher Meldung geſchehen eingeruͤcket. 2. Sol vnſer geheimer Raht vns in allen Sachen/ welche die Erhal- tung vnd Behauptung vnſers Fuͤrſtl. Standes/ auch vnſere vnd vnſerer An- gehoͤrigen ſelbſt eygene Perſohn/ Hoheit/ Ehr vnd Regalien betreffen/ ingleichen was P p ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/seckendorff_fuerstenstaat_1656
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/seckendorff_fuerstenstaat_1656/343
Zitationshilfe: Seckendorff, Veit Ludwig von: Teutscher Fürsten Stat. Frankfurt (Main), 1656, S. 299. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/seckendorff_fuerstenstaat_1656/343>, abgerufen am 20.04.2021.