Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Siegmeyer, Johann Gottlieb: Theorie der Tonsetzkunst. Berlin, 1822.

Bild:
<< vorherige Seite

b) Vom doppelt rückgängigen Contrapunkte.

Was er ist, besagt die vorherige Erklärung. Er kann aber in zweierlei Bewegungen
verfertigt werden, nämlich in der ähnlichen und in der Gegen-Bewegung. Beide
Arten können ebenfalls zwei-, drei- und vierstimmig gesetzt werden. Da es hier
jedoch nur auf die Bewegung und nicht auf die Stimmenführung ankommt, so folgt
hier nur das Beispiel eines zweistimmigen und eines dreistimmigen.

[Musik]

Beispiel eines rückgängigen Contrapunkts in der Gegenbewegung.

[Musik]

rückwärts.

b) Vom doppelt rückgängigen Contrapunkte.

Was er iſt, beſagt die vorherige Erklaͤrung. Er kann aber in zweierlei Bewegungen
verfertigt werden, naͤmlich in der aͤhnlichen und in der Gegen-Bewegung. Beide
Arten koͤnnen ebenfalls zwei-, drei- und vierſtimmig geſetzt werden. Da es hier
jedoch nur auf die Bewegung und nicht auf die Stimmenfuͤhrung ankommt, ſo folgt
hier nur das Beiſpiel eines zweiſtimmigen und eines dreiſtimmigen.

[Musik]

Beiſpiel eines ruͤckgaͤngigen Contrapunkts in der Gegenbewegung.

[Musik]

ruͤckwaͤrts.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0239" n="221"/>
          <p> <hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">b</hi>) Vom <hi rendition="#g">doppelt</hi> rückgängigen Contrapunkte.</hi> </p><lb/>
          <p>Was er i&#x017F;t, be&#x017F;agt die vorherige Erkla&#x0364;rung. Er kann aber in zweierlei Bewegungen<lb/>
verfertigt werden, na&#x0364;mlich in der <hi rendition="#g">a&#x0364;hnlichen</hi> und in der <hi rendition="#g">Gegen-Bewegung</hi>. Beide<lb/>
Arten ko&#x0364;nnen ebenfalls <hi rendition="#g">zwei-, drei-</hi> und <hi rendition="#g">vier&#x017F;timmig</hi> ge&#x017F;etzt werden. Da es hier<lb/>
jedoch nur auf die Bewegung und nicht auf die Stimmenfu&#x0364;hrung ankommt, &#x017F;o folgt<lb/>
hier nur das Bei&#x017F;piel eines zwei&#x017F;timmigen und eines drei&#x017F;timmigen.</p><lb/>
          <figure type="notatedMusic">
            <p>Bei&#x017F;piel eines ru&#x0364;ckga&#x0364;ngigen Contrapunkts in der <hi rendition="#g">Gegenbewegung</hi>.</p>
          </figure><lb/>
          <figure type="notatedMusic">
            <p>ru&#x0364;ckwa&#x0364;rts.</p>
          </figure><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[221/0239] b) Vom doppelt rückgängigen Contrapunkte. Was er iſt, beſagt die vorherige Erklaͤrung. Er kann aber in zweierlei Bewegungen verfertigt werden, naͤmlich in der aͤhnlichen und in der Gegen-Bewegung. Beide Arten koͤnnen ebenfalls zwei-, drei- und vierſtimmig geſetzt werden. Da es hier jedoch nur auf die Bewegung und nicht auf die Stimmenfuͤhrung ankommt, ſo folgt hier nur das Beiſpiel eines zweiſtimmigen und eines dreiſtimmigen. [Abbildung Beiſpiel eines ruͤckgaͤngigen Contrapunkts in der Gegenbewegung. ] [Abbildung ruͤckwaͤrts. ]

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/siegmeyer_tonsetzkunst_1822
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/siegmeyer_tonsetzkunst_1822/239
Zitationshilfe: Siegmeyer, Johann Gottlieb: Theorie der Tonsetzkunst. Berlin, 1822, S. 221. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/siegmeyer_tonsetzkunst_1822/239>, abgerufen am 16.06.2021.