Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ernst, George: Das Training des Trabers. Wien, 1883.

Bild:
<< vorherige Seite
VORWORT.

Obwohl der Trabersport in den letzten
Jahren in Oesterreich und Deutsch-
land sehr an Ausdehnung gewonnen
hat, fehlt es bei uns gleichwohl noch sehr in
Bezug auf die richtige und sorgfältige Vor-
bereitung der Pferde für die Bahn.

Was ist der Zweck des Trainings?

Durch das Training -- eine streng durch-
geführte Präparation -- soll das Pferd in
den Stand gesetzt werden, unter gegebenen
Verhältnissen an einem gewissen Tage
das für sein Alter und seine Bauart
Aeusserste leisten zu können.

Was wird aber durch das vermeintliche
"Training", mit dem viele Traberbesitzer der-
zeit ihre Pferde malträtiren, wirklich er-
reicht?

VORWORT.

Obwohl der Trabersport in den letzten
Jahren in Oesterreich und Deutsch-
land sehr an Ausdehnung gewonnen
hat, fehlt es bei uns gleichwohl noch sehr in
Bezug auf die richtige und sorgfältige Vor-
bereitung der Pferde für die Bahn.

Was ist der Zweck des Trainings?

Durch das Training — eine streng durch-
geführte Präparation — soll das Pferd in
den Stand gesetzt werden, unter gegebenen
Verhältnissen an einem gewissen Tage
das für sein Alter und seine Bauart
Aeusserste leisten zu können.

Was wird aber durch das vermeintliche
„Training“, mit dem viele Traberbesitzer der-
zeit ihre Pferde malträtiren, wirklich er-
reicht?

<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0011" n="[V]"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">VORWORT</hi>.</hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p><hi rendition="#in">O</hi>bwohl der Trabersport in den letzten<lb/>
Jahren in Oesterreich und Deutsch-<lb/>
land sehr an Ausdehnung gewonnen<lb/>
hat, fehlt es bei uns gleichwohl noch sehr in<lb/>
Bezug auf die richtige und sorgfältige Vor-<lb/>
bereitung der Pferde für die Bahn.</p><lb/>
        <p>Was ist der Zweck des Trainings?</p><lb/>
        <p>Durch das Training &#x2014; eine streng durch-<lb/>
geführte Präparation &#x2014; soll das Pferd in<lb/>
den Stand gesetzt werden, unter gegebenen<lb/>
Verhältnissen an einem gewissen Tage<lb/>
das für sein Alter und seine Bauart<lb/><hi rendition="#g">Aeusserste</hi> leisten zu können.</p><lb/>
        <p>Was wird aber durch das vermeintliche<lb/>
&#x201E;Training&#x201C;, mit dem viele Traberbesitzer der-<lb/>
zeit ihre Pferde malträtiren, wirklich er-<lb/>
reicht?</p><lb/>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[[V]/0011] VORWORT. Obwohl der Trabersport in den letzten Jahren in Oesterreich und Deutsch- land sehr an Ausdehnung gewonnen hat, fehlt es bei uns gleichwohl noch sehr in Bezug auf die richtige und sorgfältige Vor- bereitung der Pferde für die Bahn. Was ist der Zweck des Trainings? Durch das Training — eine streng durch- geführte Präparation — soll das Pferd in den Stand gesetzt werden, unter gegebenen Verhältnissen an einem gewissen Tage das für sein Alter und seine Bauart Aeusserste leisten zu können. Was wird aber durch das vermeintliche „Training“, mit dem viele Traberbesitzer der- zeit ihre Pferde malträtiren, wirklich er- reicht?

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/silberer_traber_1883
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/silberer_traber_1883/11
Zitationshilfe: Ernst, George: Das Training des Trabers. Wien, 1883, S. [V]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/silberer_traber_1883/11>, abgerufen am 13.08.2022.