Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ernst, George: Das Training des Trabers. Wien, 1883.

Bild:
<< vorherige Seite
Edward und Dick Swiveller.
Eine Meile zweispännig in 2 : 163/4!

Eine geradezu ganz phänomenale Traber-
leistung ist folgende: Am 13. Juli 1882 wurde
im Gentlemen's Driving Park zu Morrisania
die englische Meile zweispännig in zwei
Minuten sechzehn drei Viertel Secun-
den
zurückgelegt und dadurch der bis dahin
beste Zweispänner-Record für die Meile um
fast drei volle Secunden (23/4) übertroffen!

Diese Leistung ist eine so colossale,
dass dieselbe nicht verfehlt hat, auch in
Europa allüberall die grösste Sensation in
jenen Kreisen zu erregen, die für eine
solche Performance das nöthige Verständniss
besitzen.

Auf dem Traberturf, wie auf dem Turf
überhaupt, geschieht es nur allzuhäufig,
dass bei Gelegenheiten, die als ganz ausser-
ordentliche angekündet werden, und bei

Edward und Dick Swiveller.
Eine Meile zweispännig in 2 : 16¾!

Eine geradezu ganz phänomenale Traber-
leistung ist folgende: Am 13. Juli 1882 wurde
im Gentlemen’s Driving Park zu Morrisania
die englische Meile zweispännig in zwei
Minuten sechzehn drei Viertel Secun-
den
zurückgelegt und dadurch der bis dahin
beste Zweispänner-Record für die Meile um
fast drei volle Secunden (2¾) übertroffen!

Diese Leistung ist eine so colossale,
dass dieselbe nicht verfehlt hat, auch in
Europa allüberall die grösste Sensation in
jenen Kreisen zu erregen, die für eine
solche Performance das nöthige Verständniss
besitzen.

Auf dem Traberturf, wie auf dem Turf
überhaupt, geschieht es nur allzuhäufig,
dass bei Gelegenheiten, die als ganz ausser-
ordentliche angekündet werden, und bei

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0201" n="[185]"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Edward und Dick Swiveller.<lb/>
Eine Meile zweispännig in 2 : 16¾!</hi> </head><lb/>
        <p>Eine geradezu ganz phänomenale Traber-<lb/>
leistung ist folgende: Am 13. Juli 1882 wurde<lb/>
im Gentlemen&#x2019;s Driving Park zu <hi rendition="#g">Morrisania</hi><lb/>
die englische Meile <hi rendition="#g">zweispännig</hi> in zwei<lb/>
Minuten <hi rendition="#g">sechzehn drei Viertel Secun-<lb/>
den</hi> zurückgelegt und dadurch der bis dahin<lb/>
beste Zweispänner-Record für die Meile um<lb/>
fast drei volle Secunden (2¾) übertroffen!</p><lb/>
        <p>Diese Leistung ist eine so colossale,<lb/>
dass dieselbe nicht verfehlt hat, auch in<lb/>
Europa allüberall die grösste Sensation in<lb/>
jenen Kreisen zu erregen, die für eine<lb/>
solche Performance das nöthige Verständniss<lb/>
besitzen.</p><lb/>
        <p>Auf dem Traberturf, wie auf dem Turf<lb/>
überhaupt, geschieht es nur allzuhäufig,<lb/>
dass bei Gelegenheiten, die als ganz ausser-<lb/>
ordentliche angekündet werden, und bei<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[185]/0201] Edward und Dick Swiveller. Eine Meile zweispännig in 2 : 16¾! Eine geradezu ganz phänomenale Traber- leistung ist folgende: Am 13. Juli 1882 wurde im Gentlemen’s Driving Park zu Morrisania die englische Meile zweispännig in zwei Minuten sechzehn drei Viertel Secun- den zurückgelegt und dadurch der bis dahin beste Zweispänner-Record für die Meile um fast drei volle Secunden (2¾) übertroffen! Diese Leistung ist eine so colossale, dass dieselbe nicht verfehlt hat, auch in Europa allüberall die grösste Sensation in jenen Kreisen zu erregen, die für eine solche Performance das nöthige Verständniss besitzen. Auf dem Traberturf, wie auf dem Turf überhaupt, geschieht es nur allzuhäufig, dass bei Gelegenheiten, die als ganz ausser- ordentliche angekündet werden, und bei

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/silberer_traber_1883
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/silberer_traber_1883/201
Zitationshilfe: Ernst, George: Das Training des Trabers. Wien, 1883, S. [185]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/silberer_traber_1883/201>, abgerufen am 09.08.2022.