Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ernst, George: Das Training des Trabers. Wien, 1883.

Bild:
<< vorherige Seite
VII.

Bevor wir nun auf das eigentliche Trai-
ning des Trabers übergehen, dürfte es nöthig
sein, etwas über die Behandlung desselben
während des, dem Beginne des Training vor-
hergehenden Winters zu sagen, denn von
der Behandlung und der Lebensweise des
Thieres während des Winters hängt es ab,
in welcher Weise und in welcher Zeit man
dasselbe in Condition setzen kann.

Wurde das Pferd im vorhergehenden
Sommer und Herbst trainirt und auf die
Traberbahn gebracht, dann werden sich bei
Beginn der kalten Witterung seine sämmt-
lichen Organe in einem einigermassen ent-
zündlichen Zustande befinden, der von dem
concentrirten Futter herrührt, das ihm vor-
gesetzt wurde; auch ist es wahrscheinlich,
dass die Füsse des Pferdes in Folge der
harten Arbeit, die sie machen mussten, und

6
VII.

Bevor wir nun auf das eigentliche Trai-
ning des Trabers übergehen, dürfte es nöthig
sein, etwas über die Behandlung desselben
während des, dem Beginne des Training vor-
hergehenden Winters zu sagen, denn von
der Behandlung und der Lebensweise des
Thieres während des Winters hängt es ab,
in welcher Weise und in welcher Zeit man
dasselbe in Condition setzen kann.

Wurde das Pferd im vorhergehenden
Sommer und Herbst trainirt und auf die
Traberbahn gebracht, dann werden sich bei
Beginn der kalten Witterung seine sämmt-
lichen Organe in einem einigermassen ent-
zündlichen Zustande befinden, der von dem
concentrirten Futter herrührt, das ihm vor-
gesetzt wurde; auch ist es wahrscheinlich,
dass die Füsse des Pferdes in Folge der
harten Arbeit, die sie machen mussten, und

6
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0097" n="[81]"/>
      <div n="1">
        <head>VII.</head><lb/>
        <p>Bevor wir nun auf das eigentliche Trai-<lb/>
ning des Trabers übergehen, dürfte es nöthig<lb/>
sein, etwas über die Behandlung desselben<lb/>
während des, dem Beginne des Training vor-<lb/>
hergehenden Winters zu sagen, denn von<lb/>
der Behandlung und der Lebensweise des<lb/>
Thieres während des Winters hängt es ab,<lb/>
in welcher Weise und in welcher Zeit man<lb/>
dasselbe in Condition setzen kann.</p><lb/>
        <p>Wurde das Pferd im vorhergehenden<lb/>
Sommer und Herbst trainirt und auf die<lb/>
Traberbahn gebracht, dann werden sich bei<lb/>
Beginn der kalten Witterung seine sämmt-<lb/>
lichen Organe in einem einigermassen ent-<lb/>
zündlichen Zustande befinden, der von dem<lb/>
concentrirten Futter herrührt, das ihm vor-<lb/>
gesetzt wurde; auch ist es wahrscheinlich,<lb/>
dass die Füsse des Pferdes in Folge der<lb/>
harten Arbeit, die sie machen mussten, und<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">6</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[81]/0097] VII. Bevor wir nun auf das eigentliche Trai- ning des Trabers übergehen, dürfte es nöthig sein, etwas über die Behandlung desselben während des, dem Beginne des Training vor- hergehenden Winters zu sagen, denn von der Behandlung und der Lebensweise des Thieres während des Winters hängt es ab, in welcher Weise und in welcher Zeit man dasselbe in Condition setzen kann. Wurde das Pferd im vorhergehenden Sommer und Herbst trainirt und auf die Traberbahn gebracht, dann werden sich bei Beginn der kalten Witterung seine sämmt- lichen Organe in einem einigermassen ent- zündlichen Zustande befinden, der von dem concentrirten Futter herrührt, das ihm vor- gesetzt wurde; auch ist es wahrscheinlich, dass die Füsse des Pferdes in Folge der harten Arbeit, die sie machen mussten, und 6

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/silberer_traber_1883
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/silberer_traber_1883/97
Zitationshilfe: Ernst, George: Das Training des Trabers. Wien, 1883, S. [81]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/silberer_traber_1883/97>, abgerufen am 12.08.2022.