Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Silesius, Angelus: Johannis Angeli und Georgii Josephi Vierdter Theil Der Geistlichen Hirten-Lieder. [Viertes Buch]. Breslau, [1657].

Bild:
<< vorherige Seite

Geistlicher Hirten-Lieder
Jch bin fast krank und mein verlirbter Geist/
Jst gleichsam weg von mir nach dir gereist.

9.
Jedoch damit ich dir nichts schreibe für/
So wil ich gern und willig bleiben hier;
Biß kommt die Zeit in welcher ich als Braut
Dir meinem Gott und Bräutgam werd getraut.
Das Neun und Zwantzigste.
Sie freuet sich daß sie ins Haus
deß HErren wird eingehen.
[Musik]
und

Geiſtlicher Hirten-Lieder
Jch bin faſt krank und mein verlirbter Geiſt/
Jſt gleichſam weg von mir nach dir gereiſt.

9.
Jedoch damit ich dir nichts ſchreibe fuͤr/
So wil ich gern und willig bleiben hier;
Biß kom̃t die Zeit in welcher ich als Braut
Dir meinem Gott uñ Braͤutgam werd getraut.
Das Neun und Zwantzigſte.
Sie freuet ſich daß ſie ins Haus
deß HErren wird eingehen.
[Musik]
und
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <lg type="poem">
            <lg n="8">
              <pb facs="#f0114" n="106"/>
              <fw place="top" type="header">Gei&#x017F;tlicher Hirten-Lieder</fw><lb/>
              <l>Jch bin fa&#x017F;t krank und mein verlirbter Gei&#x017F;t/</l><lb/>
              <l>J&#x017F;t gleich&#x017F;am weg von mir nach dir gerei&#x017F;t.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="9">
              <head>9.</head>
              <l>Jedoch damit ich dir nichts &#x017F;chreibe fu&#x0364;r/</l><lb/>
              <l>So wil ich gern und willig bleiben hier;</l><lb/>
              <l>Biß kom&#x0303;t die Zeit in welcher ich als Braut</l><lb/>
              <l>Dir meinem Gott un&#x0303; Bra&#x0364;utgam werd getraut.</l>
            </lg>
          </lg>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>Das Neun und Zwantzig&#x017F;te.<lb/><hi rendition="#b">Sie freuet &#x017F;ich daß &#x017F;ie ins Haus</hi><lb/>
deß HErren wird eingehen.</head><lb/>
          <figure type="notatedMusic"/>
          <fw place="bottom" type="catch">und</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[106/0114] Geiſtlicher Hirten-Lieder Jch bin faſt krank und mein verlirbter Geiſt/ Jſt gleichſam weg von mir nach dir gereiſt. 9.Jedoch damit ich dir nichts ſchreibe fuͤr/ So wil ich gern und willig bleiben hier; Biß kom̃t die Zeit in welcher ich als Braut Dir meinem Gott uñ Braͤutgam werd getraut. Das Neun und Zwantzigſte. Sie freuet ſich daß ſie ins Haus deß HErren wird eingehen. [Abbildung] und

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/silesius_hirten04_1657
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/silesius_hirten04_1657/114
Zitationshilfe: Silesius, Angelus: Johannis Angeli und Georgii Josephi Vierdter Theil Der Geistlichen Hirten-Lieder. [Viertes Buch]. Breslau, [1657], S. 106. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/silesius_hirten04_1657/114>, abgerufen am 25.02.2021.