Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Silesius, Angelus: Heilige Seelen-Lust. [Erstes bis Drittes Buch]. Breslau, 1657.

Bild:
<< vorherige Seite
Verzeichnüß und Jnhalt
Verzeichnüß und Jnhalt der
Hirten-Lieder.
1. Die Psyche seufftzet nach jhrem JEsu wie ein einsames
Turteltäublein nach seinem Gemahl.
2. Sie ruffet auß verlangen jhrem Geliebten.
3. Sie sehnet sich nach JEsu alleine.
4. Sie suchet den Lieben jhrer Seele.
5. Sie beklagt sich gegen jhm wegen seines langen aussen
bleibens.
6. Sie ruffet jhm mit vielen süssen Nahmen.
7. Sie ruffet jhm abermahl sehr begierlich.
8. Sie hat JEsum für jhr Kleinod.
9. Sie verschmähet die Welt und wendet sich zu jhrem Jesu.
10. Sie verspricht sich jhn biß in Tod zu lieben.
11. Sie verlanget jhn bey Anffgang der Sonnen.
12. Sie fraget bey den Creaturen nach jhrem Bräutigam.
13. Sie sehnet sich nach der geistlichen Geburt JEsu Christi/
und bittet/ daß solche in jhrem Hertzen geschehen
möge.
14. Sie bereitet sich zu seiner Geburt.
15. Sie preiset die Jungfräuliche Mutter jhres Bräutigams.
16. Sie heisset das JEsulein willkommen seyn.
17. Sie singet von der Grösse seiner Liebe.
18. Sie preiset die Holdseligkeit deß JEsuleins.
19. Sie liebkoset das JEsulein.
20. Die Psyche opffert dem JEsulein.
21. Sie grüsset das JEsulein mit schönen Ehren-Titeln.
22. Sie begehret das JEsulein zu küssen.
23. Sie jauchtzet über der Geburt JEsu Christi.
24. Sie singet von dem Nutzen seiner Geburt.
25. Sie ist voll Freuden in Betrachtung der grossen Gütter die
seine Geburt mit sich bringet.
26. Sie wil das JEsulein als den wahren Morgenstern in dem
Himmel jhres Hertzens haben.
27. Sie
Verzeichnuͤß und Jnhalt
Verzeichnuͤß und Jnhalt der
Hirten-Lieder.
1. Die Pſyche ſeufftzet nach jhrem JEſu wie ein einſames
Turteltaͤublein nach ſeinem Gemahl.
2. Sie ruffet auß verlangen jhrem Geliebten.
3. Sie ſehnet ſich nach JEſu alleine.
4. Sie ſuchet den Lieben jhrer Seele.
5. Sie beklagt ſich gegen jhm wegen ſeines langen auſſen
bleibens.
6. Sie ruffet jhm mit vielen ſuͤſſen Nahmen.
7. Sie ruffet jhm abermahl ſehr begierlich.
8. Sie hat JEſum fuͤr jhr Kleinod.
9. Sie verſchmaͤhet die Welt und wendet ſich zu jhrem Jeſu.
10. Sie verſpricht ſich jhn biß in Tod zu lieben.
11. Sie verlanget jhn bey Anffgang der Sonnen.
12. Sie fraget bey den Creaturen nach jhrem Braͤutigam.
13. Sie ſehnet ſich nach der geiſtlichen Geburt JEſu Chriſti/
und bittet/ daß ſolche in jhrem Hertzen geſchehen
moͤge.
14. Sie bereitet ſich zu ſeiner Geburt.
15. Sie preiſet die Jungfraͤuliche Mutter jhres Braͤutigams.
16. Sie heiſſet das JEſulein willkommen ſeyn.
17. Sie ſinget von der Groͤſſe ſeiner Liebe.
18. Sie preiſet die Holdſeligkeit deß JEſuleins.
19. Sie liebkoſet das JEſulein.
20. Die Pſyche opffert dem JEſulein.
21. Sie gruͤſſet das JEſulein mit ſchoͤnen Ehren-Titeln.
22. Sie begehret das JEſulein zu kuͤſſen.
23. Sie jauchtzet uͤber der Geburt JEſu Chriſti.
24. Sie ſinget von dem Nutzen ſeiner Geburt.
25. Sie iſt voll Freuden in Betrachtung der groſſen Guͤtter die
ſeine Geburt mit ſich bringet.
26. Sie wil das JEſulein als den wahren Morgenſtern in dem
Himmel jhres Hertzens haben.
27. Sie
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0016"/>
      <fw place="top" type="header">Verzeichnu&#x0364;ß und Jnhalt</fw><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Verzeichnu&#x0364;ß und Jnhalt der<lb/>
Hirten-Lieder.</hi> </head>
      </div><lb/>
      <div type="contents">
        <list>
          <item>1. Die <hi rendition="#aq">P&#x017F;yche</hi> &#x017F;eufftzet nach jhrem JE&#x017F;u wie ein ein&#x017F;ames<lb/>
Turtelta&#x0364;ublein nach &#x017F;einem Gemahl.</item><lb/>
          <item>2. Sie ruffet auß verlangen jhrem Geliebten.</item><lb/>
          <item>3. Sie &#x017F;ehnet &#x017F;ich nach JE&#x017F;u alleine.</item><lb/>
          <item>4. Sie &#x017F;uchet den Lieben jhrer Seele.</item><lb/>
          <item>5. Sie beklagt &#x017F;ich gegen jhm wegen &#x017F;eines langen au&#x017F;&#x017F;en<lb/>
bleibens.</item><lb/>
          <item>6. Sie ruffet jhm mit vielen &#x017F;u&#x0364;&#x017F;&#x017F;en Nahmen.</item><lb/>
          <item>7. Sie ruffet jhm abermahl &#x017F;ehr begierlich.</item><lb/>
          <item>8. Sie hat JE&#x017F;um fu&#x0364;r jhr Kleinod.</item><lb/>
          <item>9. Sie ver&#x017F;chma&#x0364;het die Welt und wendet &#x017F;ich zu jhrem Je&#x017F;u.</item><lb/>
          <item>10. Sie ver&#x017F;pricht &#x017F;ich jhn biß in Tod zu lieben.</item><lb/>
          <item>11. Sie verlanget jhn bey Anffgang der Sonnen.</item><lb/>
          <item>12. Sie fraget bey den Creaturen nach jhrem Bra&#x0364;utigam.</item><lb/>
          <item>13. Sie &#x017F;ehnet &#x017F;ich nach der gei&#x017F;tlichen Geburt JE&#x017F;u Chri&#x017F;ti/<lb/>
und bittet/ daß &#x017F;olche in jhrem Hertzen ge&#x017F;chehen<lb/>
mo&#x0364;ge.</item><lb/>
          <item>14. Sie bereitet &#x017F;ich zu &#x017F;einer Geburt.</item><lb/>
          <item>15. Sie prei&#x017F;et die Jungfra&#x0364;uliche Mutter jhres Bra&#x0364;utigams.</item><lb/>
          <item>16. Sie hei&#x017F;&#x017F;et das JE&#x017F;ulein willkommen &#x017F;eyn.</item><lb/>
          <item>17. Sie &#x017F;inget von der Gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;e &#x017F;einer Liebe.</item><lb/>
          <item>18. Sie prei&#x017F;et die Hold&#x017F;eligkeit deß JE&#x017F;uleins.</item><lb/>
          <item>19. Sie liebko&#x017F;et das JE&#x017F;ulein.</item><lb/>
          <item>20. Die <hi rendition="#aq">P&#x017F;yche</hi> opffert dem JE&#x017F;ulein.</item><lb/>
          <item>21. Sie gru&#x0364;&#x017F;&#x017F;et das JE&#x017F;ulein mit &#x017F;cho&#x0364;nen Ehren-Titeln.</item><lb/>
          <item>22. Sie begehret das JE&#x017F;ulein zu ku&#x0364;&#x017F;&#x017F;en.</item><lb/>
          <item>23. Sie jauchtzet u&#x0364;ber der Geburt JE&#x017F;u Chri&#x017F;ti.</item><lb/>
          <item>24. Sie &#x017F;inget von dem Nutzen &#x017F;einer Geburt.</item><lb/>
          <item>25. Sie i&#x017F;t voll Freuden in Betrachtung der gro&#x017F;&#x017F;en Gu&#x0364;tter die<lb/>
&#x017F;eine Geburt mit &#x017F;ich bringet.</item><lb/>
          <item>26. Sie wil das JE&#x017F;ulein als den wahren Morgen&#x017F;tern in dem<lb/>
Himmel jhres Hertzens haben.</item>
        </list><lb/>
        <fw place="bottom" type="catch">27. Sie</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0016] Verzeichnuͤß und Jnhalt Verzeichnuͤß und Jnhalt der Hirten-Lieder. 1. Die Pſyche ſeufftzet nach jhrem JEſu wie ein einſames Turteltaͤublein nach ſeinem Gemahl. 2. Sie ruffet auß verlangen jhrem Geliebten. 3. Sie ſehnet ſich nach JEſu alleine. 4. Sie ſuchet den Lieben jhrer Seele. 5. Sie beklagt ſich gegen jhm wegen ſeines langen auſſen bleibens. 6. Sie ruffet jhm mit vielen ſuͤſſen Nahmen. 7. Sie ruffet jhm abermahl ſehr begierlich. 8. Sie hat JEſum fuͤr jhr Kleinod. 9. Sie verſchmaͤhet die Welt und wendet ſich zu jhrem Jeſu. 10. Sie verſpricht ſich jhn biß in Tod zu lieben. 11. Sie verlanget jhn bey Anffgang der Sonnen. 12. Sie fraget bey den Creaturen nach jhrem Braͤutigam. 13. Sie ſehnet ſich nach der geiſtlichen Geburt JEſu Chriſti/ und bittet/ daß ſolche in jhrem Hertzen geſchehen moͤge. 14. Sie bereitet ſich zu ſeiner Geburt. 15. Sie preiſet die Jungfraͤuliche Mutter jhres Braͤutigams. 16. Sie heiſſet das JEſulein willkommen ſeyn. 17. Sie ſinget von der Groͤſſe ſeiner Liebe. 18. Sie preiſet die Holdſeligkeit deß JEſuleins. 19. Sie liebkoſet das JEſulein. 20. Die Pſyche opffert dem JEſulein. 21. Sie gruͤſſet das JEſulein mit ſchoͤnen Ehren-Titeln. 22. Sie begehret das JEſulein zu kuͤſſen. 23. Sie jauchtzet uͤber der Geburt JEſu Chriſti. 24. Sie ſinget von dem Nutzen ſeiner Geburt. 25. Sie iſt voll Freuden in Betrachtung der groſſen Guͤtter die ſeine Geburt mit ſich bringet. 26. Sie wil das JEſulein als den wahren Morgenſtern in dem Himmel jhres Hertzens haben. 27. Sie

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/silesius_seelenlust01_1657
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/silesius_seelenlust01_1657/16
Zitationshilfe: Silesius, Angelus: Heilige Seelen-Lust. [Erstes bis Drittes Buch]. Breslau, 1657, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/silesius_seelenlust01_1657/16>, abgerufen am 15.07.2024.