Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Silesius, Angelus: Heilige Seelen-Lust. [Erstes bis Drittes Buch]. Breslau, 1657.

Bild:
<< vorherige Seite

Geistlicher Hirten-Lieder
Auff daß ich eilends zu dir geh:
Daß ich mit dir weide
Mein' eintzige Freude;
Daß ich dich umbfasse/
Und nimmermehr lasse/
Jn Lieb und Leid steiff bey dir steh.

3.
Sol ich unter der Linden
Mein Hertze dich finden?
Sol ich zum Apffelbaume gehn?
Die Püsch' und die Wälder/
Die Wiesen und Felder
Mit sehnlichem schnauffen
Durchsuchen/ durchlauffen?
Sol ich mich geben auff die Höhn?
4.
Sag mir ob ich bein Flüssen
Sol deiner geniessen/
Weil du der starcke Liebsstram bist?
Sag ob wir bein Flammen
Solln kommen zusammen?
Daß du mich durchglüest/
Mein Hertze besiehest/
Obs lauter in dich schmeltzt und flüst:
5.
Nun ich wil mich außrüsten/
Durch

Geiſtlicher Hirten-Lieder
Auff daß ich eilends zu dir geh:
Daß ich mit dir weide
Mein’ eintzige Freude;
Daß ich dich umbfaſſe/
Und nimmermehr laſſe/
Jn Lieb und Leid ſteiff bey dir ſteh.

3.
Sol ich unter der Linden
Mein Hertze dich finden?
Sol ich zum Apffelbaume gehn?
Die Puͤſch’ und die Waͤlder/
Die Wieſen und Felder
Mit ſehnlichem ſchnauffen
Durchſuchen/ durchlauffen?
Sol ich mich geben auff die Hoͤhn?
4.
Sag mir ob ich bein Fluͤſſen
Sol deiner genieſſen/
Weil du der ſtarcke Liebsſtram biſt?
Sag ob wir bein Flammen
Solln kommen zuſammen?
Daß du mich durchgluͤeſt/
Mein Hertze beſieheſt/
Obs lauter in dich ſchmeltzt und fluͤſt:
5.
Nun ich wil mich außruͤſten/
Durch
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <lg type="poem">
          <lg n="2">
            <pb facs="#f0030" n="10"/>
            <fw place="top" type="header">Gei&#x017F;tlicher Hirten-Lieder</fw><lb/>
            <l>Auff daß ich eilends zu dir geh:</l><lb/>
            <l>Daß ich mit dir weide</l><lb/>
            <l>Mein&#x2019; eintzige Freude<hi rendition="#i">;</hi></l><lb/>
            <l>Daß ich dich umbfa&#x017F;&#x017F;e/</l><lb/>
            <l>Und nimmermehr la&#x017F;&#x017F;e/</l><lb/>
            <l>Jn Lieb und Leid &#x017F;teiff bey dir &#x017F;teh.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="3">
            <l> <hi rendition="#c">3.</hi> </l><lb/>
            <l>Sol ich unter der Linden</l><lb/>
            <l>Mein Hertze dich finden<hi rendition="#i">?</hi></l><lb/>
            <l>Sol ich zum Apffelbaume gehn<hi rendition="#i">?</hi></l><lb/>
            <l>Die Pu&#x0364;&#x017F;ch&#x2019; und die Wa&#x0364;lder/</l><lb/>
            <l>Die Wie&#x017F;en und Felder</l><lb/>
            <l>Mit &#x017F;ehnlichem &#x017F;chnauffen</l><lb/>
            <l>Durch&#x017F;uchen/ durchlauffen<hi rendition="#i">?</hi></l><lb/>
            <l>Sol ich mich geben auff die Ho&#x0364;hn<hi rendition="#i">?</hi></l>
          </lg><lb/>
          <lg n="4">
            <l> <hi rendition="#c">4.</hi> </l><lb/>
            <l>Sag mir ob ich bein Flu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en</l><lb/>
            <l>Sol deiner genie&#x017F;&#x017F;en/</l><lb/>
            <l>Weil du der &#x017F;tarcke Liebs&#x017F;tram bi&#x017F;t<hi rendition="#i">?</hi></l><lb/>
            <l>Sag ob wir bein Flammen</l><lb/>
            <l>Solln kommen zu&#x017F;ammen<hi rendition="#i">?</hi></l><lb/>
            <l>Daß du mich durchglu&#x0364;e&#x017F;t/</l><lb/>
            <l>Mein Hertze be&#x017F;iehe&#x017F;t/</l><lb/>
            <l>Obs lauter in dich &#x017F;chmeltzt und flu&#x0364;&#x017F;t:</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="5">
            <l> <hi rendition="#c">5.</hi> </l><lb/>
            <l>Nun ich wil mich außru&#x0364;&#x017F;ten/</l><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Durch</fw><lb/>
          </lg>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[10/0030] Geiſtlicher Hirten-Lieder Auff daß ich eilends zu dir geh: Daß ich mit dir weide Mein’ eintzige Freude; Daß ich dich umbfaſſe/ Und nimmermehr laſſe/ Jn Lieb und Leid ſteiff bey dir ſteh. 3. Sol ich unter der Linden Mein Hertze dich finden? Sol ich zum Apffelbaume gehn? Die Puͤſch’ und die Waͤlder/ Die Wieſen und Felder Mit ſehnlichem ſchnauffen Durchſuchen/ durchlauffen? Sol ich mich geben auff die Hoͤhn? 4. Sag mir ob ich bein Fluͤſſen Sol deiner genieſſen/ Weil du der ſtarcke Liebsſtram biſt? Sag ob wir bein Flammen Solln kommen zuſammen? Daß du mich durchgluͤeſt/ Mein Hertze beſieheſt/ Obs lauter in dich ſchmeltzt und fluͤſt: 5. Nun ich wil mich außruͤſten/ Durch

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/silesius_seelenlust01_1657
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/silesius_seelenlust01_1657/30
Zitationshilfe: Silesius, Angelus: Heilige Seelen-Lust. [Erstes bis Drittes Buch]. Breslau, 1657, S. 10. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/silesius_seelenlust01_1657/30>, abgerufen am 25.07.2024.