Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Sperander [i. e. Gladov, Friedrich]: Sorgfältiger Negotiant und Wechßler. Leipzig, 1706.

Bild:
<< vorherige Seite


a & o

ES ist die gantze Erdkugel anders nichts als eine politische
Massa, an dero die Commercien und Handels-Gewerb
gleichsam die Seele ist/ welche die Macht und Krafft
dieses politischen Cörpers beysammen hält. Jst kein Ge-
werb und Handlung/ was ist da vor Nahrung und Um-
gang/ vor Gemeinschafft und gefälliges Wesen oder Le-
ben? Commercien und Kauffmanschafft hält alles an einander/ gibt
Nutzen/ Einkommen und Unterhalt vor männiglich/ absonderlich
wan alles in guter Ordnung Rechtmäß- und Billigkeit bestehet. Es
ist bey Kriegs und Friedens-Zeit gut/ bey jenen schaffet es Nothdurfft
an die Hand und bey diesen giebt sie Nutzen und Reichthümer.

Von Wechsel und Kauffmannschafft haben unterschiedene ge-
schrieben/ darunter aber mancher ohne vollkommene Wissenschafft
und Erfahrung/ und diese wie bey allen Welt-Händeln abgemercket
werden kan/ lehret doch das gewisseste. Manche haben den Wechsel
so zermannigfaltiget und zergliedert/ daß man aus denen Ursachen/
Gestalten/ Würckungen/ Natur/ Substans/ Namen/ von wannen/
was geschehen/ geschehen soll/ geben/ nehmen/ zahlen/ überweisen/
compensiren/ ritcontriren/ contrahiren/ materia, forma, Worte/
fidiren/ praesumiren/ Consens, Betrug/ Nutz/ Schade/ Societät/
Anwaltschafft/ Oblagition, leihen/ tauschen/ verkauffen/ kauffen/ etc.
fast nicht mehr gewust was man in recinto eigentlich aus den Wechsel
machen solte/ ob es ein auffrechter Handel oder nicht.

Nun seind solche Dividirungen der Rechtsgelehrte bey vor-
fallenden Streitigkeiten in Wechseln und Kauffmanschafft zu anders
nicht behülfflich als zu Verwirrung und langwierige Processe.

Cicero soll zu seiner Zeit gesaget haben/ daß der Jurisconsul-
torum critisi
ren alle gute Ordnung verderben: Was solte der vortreff-
liche Mann nun wohl sagen/ wan ihme die Menge der Schrifften
und Acten würden vorkommen/ darinne bey klaren guten und rich-

tigen
A


α & ω

ES iſt die gantze Erdkugel anders nichts als eine politiſche
Maſſa, an dero die Commercien und Handels-Gewerb
gleichſam die Seele iſt/ welche die Macht und Krafft
dieſes politiſchen Coͤrpers beyſammen haͤlt. Jſt kein Ge-
werb und Handlung/ was iſt da vor Nahrung und Um-
gang/ vor Gemeinſchafft und gefaͤlliges Weſen oder Le-
ben? Commercien und Kauffmanſchafft haͤlt alles an einander/ gibt
Nutzen/ Einkommen und Unterhalt vor maͤnniglich/ abſonderlich
wan alles in guter Ordnung Rechtmaͤß- und Billigkeit beſtehet. Es
iſt bey Kriegs und Friedens-Zeit gut/ bey jenen ſchaffet es Nothdurfft
an die Hand und bey dieſen giebt ſie Nutzen und Reichthuͤmer.

Von Wechſel und Kauffmannſchafft haben unterſchiedene ge-
ſchrieben/ darunter aber mancher ohne vollkommene Wiſſenſchafft
und Erfahrung/ und dieſe wie bey allen Welt-Haͤndeln abgemercket
werden kan/ lehret doch das gewiſſeſte. Manche haben den Wechſel
ſo zermannigfaltiget und zergliedert/ daß man aus denen Urſachen/
Geſtalten/ Wuͤrckungen/ Natur/ Subſtans/ Namen/ von wannen/
was geſchehen/ geſchehen ſoll/ geben/ nehmen/ zahlen/ uͤberweiſen/
compenſiren/ ritcontriren/ contrahiren/ materia, forma, Worte/
fidiren/ præſumiren/ Conſens, Betrug/ Nutz/ Schade/ Societaͤt/
Anwaltſchafft/ Oblagition, leihen/ tauſchen/ verkauffen/ kauffen/ ꝛc.
faſt nicht mehr gewuſt was man in recinto eigentlich aus den Wechſel
machen ſolte/ ob es ein auffrechter Handel oder nicht.

Nun ſeind ſolche Dividirungen der Rechtsgelehrte bey vor-
fallenden Streitigkeiten in Wechſeln und Kauffmanſchafft zu anders
nicht behuͤlfflich als zu Verwirrung und langwierige Proceſſe.

Cicero ſoll zu ſeiner Zeit geſaget haben/ daß der Jurisconſul-
torum critiſi
ren alle gute Ordnung verderben: Was ſolte der vortreff-
liche Mann nun wohl ſagen/ wan ihme die Menge der Schrifften
und Acten wuͤrden vorkommen/ darinne bey klaren guten und rich-

tigen
A
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0013" n="1"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head>&#x03B1; &amp; &#x03C9;</head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">E</hi>S i&#x017F;t die gantze Erdkugel anders nichts als eine politi&#x017F;che<lb/><hi rendition="#aq">Ma&#x017F;&#x017F;a,</hi> an dero die <hi rendition="#aq">Commerci</hi>en und Handels-Gewerb<lb/>
gleich&#x017F;am die Seele i&#x017F;t/ welche die Macht und Krafft<lb/>
die&#x017F;es politi&#x017F;chen Co&#x0364;rpers bey&#x017F;ammen ha&#x0364;lt. J&#x017F;t kein Ge-<lb/>
werb und Handlung/ was i&#x017F;t da vor Nahrung und Um-<lb/>
gang/ vor Gemein&#x017F;chafft und gefa&#x0364;lliges We&#x017F;en oder Le-<lb/>
ben? <hi rendition="#aq">Commerci</hi>en und Kauffman&#x017F;chafft ha&#x0364;lt alles an einander/ gibt<lb/>
Nutzen/ Einkommen und Unterhalt vor ma&#x0364;nniglich/ ab&#x017F;onderlich<lb/>
wan alles in guter Ordnung Rechtma&#x0364;ß- und Billigkeit be&#x017F;tehet. Es<lb/>
i&#x017F;t bey Kriegs und Friedens-Zeit gut/ bey jenen &#x017F;chaffet es Nothdurfft<lb/>
an die Hand und bey die&#x017F;en giebt &#x017F;ie Nutzen und Reichthu&#x0364;mer.</p><lb/>
        <p>Von Wech&#x017F;el und Kauffmann&#x017F;chafft haben unter&#x017F;chiedene ge-<lb/>
&#x017F;chrieben/ darunter aber mancher ohne vollkommene Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chafft<lb/>
und Erfahrung/ und die&#x017F;e wie bey allen Welt-Ha&#x0364;ndeln abgemercket<lb/>
werden kan/ lehret doch das gewi&#x017F;&#x017F;e&#x017F;te. Manche haben den Wech&#x017F;el<lb/>
&#x017F;o zermannigfaltiget und zergliedert/ daß man aus denen Ur&#x017F;achen/<lb/>
Ge&#x017F;talten/ Wu&#x0364;rckungen/ Natur/ <hi rendition="#aq">Sub&#x017F;tans/</hi> Namen/ von wannen/<lb/>
was ge&#x017F;chehen/ ge&#x017F;chehen &#x017F;oll/ geben/ nehmen/ zahlen/ u&#x0364;berwei&#x017F;en/<lb/><hi rendition="#aq">compen&#x017F;i</hi>ren/ <hi rendition="#aq">ritcontri</hi>ren/ <hi rendition="#aq">contrahi</hi>ren/ <hi rendition="#aq">materia, forma,</hi> Worte/<lb/><hi rendition="#aq">fidi</hi>ren/ <hi rendition="#aq">præ&#x017F;umi</hi>ren/ <hi rendition="#aq">Con&#x017F;ens,</hi> Betrug/ Nutz/ Schade/ <hi rendition="#aq">Socie</hi>ta&#x0364;t/<lb/>
Anwalt&#x017F;chafft/ <hi rendition="#aq">Oblagition,</hi> leihen/ tau&#x017F;chen/ verkauffen/ kauffen/ &#xA75B;c.<lb/>
fa&#x017F;t nicht mehr gewu&#x017F;t was man in <hi rendition="#aq">recinto</hi> eigentlich aus den Wech&#x017F;el<lb/>
machen &#x017F;olte/ ob es ein auffrechter Handel oder nicht.</p><lb/>
        <p>Nun &#x017F;eind &#x017F;olche <hi rendition="#aq">Dividi</hi>rungen der Rechtsgelehrte bey vor-<lb/>
fallenden Streitigkeiten in Wech&#x017F;eln und Kauffman&#x017F;chafft zu anders<lb/>
nicht behu&#x0364;lfflich als zu Verwirrung und langwierige <hi rendition="#aq">Proce&#x017F;&#x017F;e.</hi></p><lb/>
        <p><hi rendition="#aq">Cicero</hi> &#x017F;oll zu &#x017F;einer Zeit ge&#x017F;aget haben/ daß der <hi rendition="#aq">Juriscon&#x017F;ul-<lb/>
torum criti&#x017F;i</hi>ren alle gute Ordnung verderben: Was &#x017F;olte der vortreff-<lb/>
liche Mann nun wohl &#x017F;agen/ wan ihme die Menge der Schrifften<lb/>
und <hi rendition="#aq">Act</hi>en wu&#x0364;rden vorkommen/ darinne bey klaren guten und rich-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">A</fw><fw place="bottom" type="catch">tigen</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[1/0013] α & ω ES iſt die gantze Erdkugel anders nichts als eine politiſche Maſſa, an dero die Commercien und Handels-Gewerb gleichſam die Seele iſt/ welche die Macht und Krafft dieſes politiſchen Coͤrpers beyſammen haͤlt. Jſt kein Ge- werb und Handlung/ was iſt da vor Nahrung und Um- gang/ vor Gemeinſchafft und gefaͤlliges Weſen oder Le- ben? Commercien und Kauffmanſchafft haͤlt alles an einander/ gibt Nutzen/ Einkommen und Unterhalt vor maͤnniglich/ abſonderlich wan alles in guter Ordnung Rechtmaͤß- und Billigkeit beſtehet. Es iſt bey Kriegs und Friedens-Zeit gut/ bey jenen ſchaffet es Nothdurfft an die Hand und bey dieſen giebt ſie Nutzen und Reichthuͤmer. Von Wechſel und Kauffmannſchafft haben unterſchiedene ge- ſchrieben/ darunter aber mancher ohne vollkommene Wiſſenſchafft und Erfahrung/ und dieſe wie bey allen Welt-Haͤndeln abgemercket werden kan/ lehret doch das gewiſſeſte. Manche haben den Wechſel ſo zermannigfaltiget und zergliedert/ daß man aus denen Urſachen/ Geſtalten/ Wuͤrckungen/ Natur/ Subſtans/ Namen/ von wannen/ was geſchehen/ geſchehen ſoll/ geben/ nehmen/ zahlen/ uͤberweiſen/ compenſiren/ ritcontriren/ contrahiren/ materia, forma, Worte/ fidiren/ præſumiren/ Conſens, Betrug/ Nutz/ Schade/ Societaͤt/ Anwaltſchafft/ Oblagition, leihen/ tauſchen/ verkauffen/ kauffen/ ꝛc. faſt nicht mehr gewuſt was man in recinto eigentlich aus den Wechſel machen ſolte/ ob es ein auffrechter Handel oder nicht. Nun ſeind ſolche Dividirungen der Rechtsgelehrte bey vor- fallenden Streitigkeiten in Wechſeln und Kauffmanſchafft zu anders nicht behuͤlfflich als zu Verwirrung und langwierige Proceſſe. Cicero ſoll zu ſeiner Zeit geſaget haben/ daß der Jurisconſul- torum critiſiren alle gute Ordnung verderben: Was ſolte der vortreff- liche Mann nun wohl ſagen/ wan ihme die Menge der Schrifften und Acten wuͤrden vorkommen/ darinne bey klaren guten und rich- tigen A

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/sperander_negotiant_1706
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/sperander_negotiant_1706/13
Zitationshilfe: Sperander [i. e. Gladov, Friedrich]: Sorgfältiger Negotiant und Wechßler. Leipzig, 1706, S. 1. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/sperander_negotiant_1706/13>, abgerufen am 13.08.2022.