Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Sperander [i. e. Gladov, Friedrich]: Sorgfältiger Negotiant und Wechßler. Leipzig, 1706.

Bild:
<< vorherige Seite

Titii Rechnung in Compagnia Credit um die Helffte so des Ge-
treides belaufft mit Unkosten.

Debit aber um die Helfft so ich ihme remettiret/ verkaufft er
das Getreide aber wieder in Loco wegen Auffschlag so wird er De-
bit
um den Uberschuß und Credit Gewin und Verlust.

Sendet er aber das Getreide pro Amsterdam so wird

Titii Rechnung in Compagnia Credit um den gantzen Belauff
mit Unkosten.

Debit aber um die Helffte seines Antheils so er auff mich Tras-
sir
et oder ich ihme geremettiret.

Verkauffe ich nun das Getreide in Amsterdam/ so wird die
Compagnia Rechnung Debit um die Helffte des Belauffs so ich an Ti-
tio remettire
oder er mir Trassirt, und ich schliesse die Compagnie-
Rechnung was davon gewonnen in Debit an Gewinn und Verlust/
ist aber daran verlohren in Credit an Gewinn und Verlust/

Sende ich aber Titio nacher Franckfurt Zucker in Compagnia
zu verkauffen und aus den Zucker gelöstes/ zu Zahlung meines An-
theils im Getreide auszurichten.

So wird Titii Zucker in Compagnia Credit um des Getrei-
des Belauff der Helffte Debit aber Getreide Compagnia Credit
Zahlung und da der Zucker verkaufft wird Titii Zucker-Compa-
gnia Debit
um meinen Antheil so er aus den Zucker gelößt/ und Cre-
dit
wann ers mir remettiret/ oder ich auff ihme trassire und die
Zucker-Rechnung in Compagnia wird bey mir geschlossen vor den
avanzo pro Gewinn und Verlust in Debit, ist aber daran verloh-
ren in Credit.



Zu Balanciren.

Um alle Rechnungen wohl zu Balanciren; so nimt man das
Journal, und besicht/ Post per Post; ob alle gebührend und just ins
Register oder Schuldbuch übergetragen seynd. Wann man solches
correct befindet; so sucht man auf allen Rechnungen/ ob deren
Gewinn und Verlust gebührend an solche Rechnung gebracht
worden/ hernacher so schliesst man alle Rechnungen/
eine nach der andre/ und

Was sie mehr
Debit
Cred.
als
Credit
Debit
stehn/ macht
mau
Credit von
Debit an
Balan
ce.
Ausser
T

Titii Rechnung in Compagnia Credit um die Helffte ſo des Ge-
treides belaufft mit Unkoſten.

Debit aber um die Helfft ſo ich ihme remettiret/ verkaufft er
das Getreide aber wieder in Loco wegen Auffſchlag ſo wird er De-
bit
um den Uberſchuß und Credit Gewin und Verluſt.

Sendet er aber das Getreide pro Amſterdam ſo wird

Titii Rechnung in Compagnia Credit um den gantzen Belauff
mit Unkoſten.

Debit aber um die Helffte ſeines Antheils ſo er auff mich Tras-
ſir
et oder ich ihme geremettiret.

Verkauffe ich nun das Getreide in Amſterdam/ ſo wird die
Compagnia Rechnung Debit um die Helffte des Belauffs ſo ich an Ti-
tio remettire
oder er mir Trasſirt, und ich ſchlieſſe die Compagnie-
Rechnung was davon gewonnen in Debit an Gewinn und Verluſt/
iſt aber daran verlohren in Credit an Gewinn und Verluſt/

Sende ich aber Titio nacher Franckfurt Zucker in Compagnia
zu verkauffen und aus den Zucker geloͤſtes/ zu Zahlung meines An-
theils im Getreide auszurichten.

So wird Titii Zucker in Compagnia Credit um des Getrei-
des Belauff der Helffte Debit aber Getreide Compagnia Credit
Zahlung und da der Zucker verkaufft wird Titii Zucker-Compa-
gnia Debit
um meinen Antheil ſo er aus den Zucker geloͤßt/ und Cre-
dit
wann ers mir remettiret/ oder ich auff ihme trasſire und die
Zucker-Rechnung in Compagnia wird bey mir geſchloſſen vor den
avanzo pro Gewinn und Verluſt in Debit, iſt aber daran verloh-
ren in Credit.



Zu Balanciren.

Um alle Rechnungen wohl zu Balanciren; ſo nimt man das
Journal, und beſicht/ Poſt per Poſt; ob alle gebuͤhrend und juſt ins
Regiſter oder Schuldbuch uͤbergetragen ſeynd. Wann man ſolches
correct befindet; ſo ſucht man auf allen Rechnungen/ ob deren
Gewinn und Verluſt gebuͤhrend an ſolche Rechnung gebracht
worden/ hernacher ſo ſchlieſſt man alle Rechnungen/
eine nach der andre/ und

Was ſie mehr
Debit
Cred.
als
Credit
Debit
ſtehn/ macht
mau
Credit von
Debit an
Balan
ce.
Auſſer
T
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0157" n="145"/>
          <p><hi rendition="#aq">Titii</hi> Rechnung in <hi rendition="#aq">Compagnia Credit</hi> um die Helffte &#x017F;o des Ge-<lb/>
treides belaufft mit Unko&#x017F;ten.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">Debit</hi> aber um die Helfft &#x017F;o ich ihme <hi rendition="#aq">remetti</hi>ret/ verkaufft er<lb/>
das Getreide aber wieder in <hi rendition="#aq">Loco</hi> wegen Auff&#x017F;chlag &#x017F;o wird er <hi rendition="#aq">De-<lb/>
bit</hi> um den Uber&#x017F;chuß und <hi rendition="#aq">Credit</hi> Gewin und Verlu&#x017F;t.</p><lb/>
          <p>Sendet er aber das Getreide <hi rendition="#aq">pro</hi> Am&#x017F;terdam &#x017F;o wird</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">Titii</hi> Rechnung in <hi rendition="#aq">Compagnia Credit</hi> um den gantzen Belauff<lb/>
mit Unko&#x017F;ten.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">Debit</hi> aber um die Helffte &#x017F;eines Antheils &#x017F;o er auff mich <hi rendition="#aq">Tras-<lb/>
&#x017F;ir</hi>et oder ich ihme ge<hi rendition="#aq">remettir</hi>et.</p><lb/>
          <p>Verkauffe ich nun das Getreide in Am&#x017F;terdam/ &#x017F;o wird die<lb/><hi rendition="#aq">Compagnia</hi> Rechnung <hi rendition="#aq">Debit</hi> um die Helffte des Belauffs &#x017F;o ich an <hi rendition="#aq">Ti-<lb/>
tio remettire</hi> oder er mir <hi rendition="#aq">Tras&#x017F;irt,</hi> und ich &#x017F;chlie&#x017F;&#x017F;e die <hi rendition="#aq">Compagnie-</hi><lb/>
Rechnung was davon gewonnen in <hi rendition="#aq">Debit</hi> an Gewinn und Verlu&#x017F;t/<lb/>
i&#x017F;t aber daran verlohren in <hi rendition="#aq">Credit</hi> an Gewinn und Verlu&#x017F;t/</p><lb/>
          <p>Sende ich aber <hi rendition="#aq">Titio</hi> nacher Franckfurt Zucker in <hi rendition="#aq">Compagnia</hi><lb/>
zu verkauffen und aus den Zucker gelo&#x0364;&#x017F;tes/ zu Zahlung meines An-<lb/>
theils im Getreide auszurichten.</p><lb/>
          <p>So wird <hi rendition="#aq">Titii</hi> Zucker in <hi rendition="#aq">Compagnia Credit</hi> um des Getrei-<lb/>
des Belauff der Helffte <hi rendition="#aq">Debit</hi> aber Getreide <hi rendition="#aq">Compagnia Credit</hi><lb/>
Zahlung und da der Zucker verkaufft wird <hi rendition="#aq">Titii</hi> Zucker-<hi rendition="#aq">Compa-<lb/>
gnia Debit</hi> um meinen Antheil &#x017F;o er aus den Zucker gelo&#x0364;ßt/ und <hi rendition="#aq">Cre-<lb/>
dit</hi> wann ers mir <hi rendition="#aq">remettir</hi>et/ oder ich auff ihme <hi rendition="#aq">tras&#x017F;ire</hi> und die<lb/>
Zucker-Rechnung in <hi rendition="#aq">Compagnia</hi> wird bey mir ge&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en vor den<lb/><hi rendition="#aq">avanzo pro</hi> Gewinn und Verlu&#x017F;t in <hi rendition="#aq">Debit,</hi> i&#x017F;t aber daran verloh-<lb/>
ren in <hi rendition="#aq">Credit.</hi></p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Zu</hi> <hi rendition="#aq">Balancir</hi> <hi rendition="#b">en.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#b">Um alle Rechnungen wohl zu</hi><hi rendition="#aq">Balanciren;</hi><hi rendition="#b">&#x017F;o nimt man das</hi><lb/><hi rendition="#aq">Journal,</hi> und be&#x017F;icht/ Po&#x017F;t per Po&#x017F;t; ob alle gebu&#x0364;hrend und ju&#x017F;t ins<lb/>
Regi&#x017F;ter oder Schuldbuch u&#x0364;bergetragen &#x017F;eynd. Wann man &#x017F;olches<lb/><hi rendition="#aq">correct</hi> befindet; &#x017F;o &#x017F;ucht man auf allen Rechnungen/ ob deren<lb/><hi rendition="#c">Gewinn und Verlu&#x017F;t gebu&#x0364;hrend an &#x017F;olche Rechnung gebracht<lb/>
worden/ hernacher &#x017F;o &#x017F;chlie&#x017F;&#x017F;t man alle Rechnungen/<lb/>
eine nach der andre/ und</hi></p><lb/>
          <list>
            <item>Was &#x017F;ie mehr <list><head><list><head rendition="#leftBraced #rightBraced"><hi rendition="#aq">Debit<lb/>
Cred.</hi></head><item> als </item><trailer rendition="#rightBraced #leftBraced"><hi rendition="#aq">Credit<lb/>
Debit</hi></trailer></list></head><item>&#x017F;tehn/ macht<lb/>
mau</item><lb/><trailer rendition="#leftBraced #rightBraced"><hi rendition="#aq">Credit</hi> von<lb/><hi rendition="#aq">Debit</hi> an</trailer></list><hi rendition="#aq">Balan<lb/>
ce.</hi></item>
          </list><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">T</fw>
          <fw place="bottom" type="catch">Au&#x017F;&#x017F;er</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[145/0157] Titii Rechnung in Compagnia Credit um die Helffte ſo des Ge- treides belaufft mit Unkoſten. Debit aber um die Helfft ſo ich ihme remettiret/ verkaufft er das Getreide aber wieder in Loco wegen Auffſchlag ſo wird er De- bit um den Uberſchuß und Credit Gewin und Verluſt. Sendet er aber das Getreide pro Amſterdam ſo wird Titii Rechnung in Compagnia Credit um den gantzen Belauff mit Unkoſten. Debit aber um die Helffte ſeines Antheils ſo er auff mich Tras- ſiret oder ich ihme geremettiret. Verkauffe ich nun das Getreide in Amſterdam/ ſo wird die Compagnia Rechnung Debit um die Helffte des Belauffs ſo ich an Ti- tio remettire oder er mir Trasſirt, und ich ſchlieſſe die Compagnie- Rechnung was davon gewonnen in Debit an Gewinn und Verluſt/ iſt aber daran verlohren in Credit an Gewinn und Verluſt/ Sende ich aber Titio nacher Franckfurt Zucker in Compagnia zu verkauffen und aus den Zucker geloͤſtes/ zu Zahlung meines An- theils im Getreide auszurichten. So wird Titii Zucker in Compagnia Credit um des Getrei- des Belauff der Helffte Debit aber Getreide Compagnia Credit Zahlung und da der Zucker verkaufft wird Titii Zucker-Compa- gnia Debit um meinen Antheil ſo er aus den Zucker geloͤßt/ und Cre- dit wann ers mir remettiret/ oder ich auff ihme trasſire und die Zucker-Rechnung in Compagnia wird bey mir geſchloſſen vor den avanzo pro Gewinn und Verluſt in Debit, iſt aber daran verloh- ren in Credit. Zu Balanciren. Um alle Rechnungen wohl zu Balanciren; ſo nimt man das Journal, und beſicht/ Poſt per Poſt; ob alle gebuͤhrend und juſt ins Regiſter oder Schuldbuch uͤbergetragen ſeynd. Wann man ſolches correct befindet; ſo ſucht man auf allen Rechnungen/ ob deren Gewinn und Verluſt gebuͤhrend an ſolche Rechnung gebracht worden/ hernacher ſo ſchlieſſt man alle Rechnungen/ eine nach der andre/ und Was ſie mehr Debit Cred. als Credit Debit ſtehn/ macht mau Credit von Debit an Balan ce. Auſſer T

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/sperander_negotiant_1706
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/sperander_negotiant_1706/157
Zitationshilfe: Sperander [i. e. Gladov, Friedrich]: Sorgfältiger Negotiant und Wechßler. Leipzig, 1706, S. 145. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/sperander_negotiant_1706/157>, abgerufen am 12.08.2022.