Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Spielhagen, Friedrich: Problematische Naturen. Bd. 1. Berlin, 1861.

Bild:
<< vorherige Seite
Elftes Kapitel.

Der Waldweg, auf dem Oswald jetzt leicht und
fröhlich dahinschritt, schien wenig betreten und noch
weniger befahren. Im Winter mochte es ein ver
zweifelter Weg sein, desto schöner und poetischer war
er nun im Sommer. Hier und da wucherten Gras
und Lattig von einem der schlecht gehaltenen Gräben
bis zum andern quer drüber hin; an manchen Stellen
überwölbten ihn die hohen Buchen und Eichen mit
ihren breiten Kronen. Je tiefer Oswald in die grüne
Wildniß drang, desto heimlicher und stiller wurde es
um ihn her -- so heimlich und still, daß er in dem
Liede, welches er vorhin lustig angestimmt hatte, plötz¬
lich abbrach, als fürchtete er, den Wald im Schlaf zu
stören.

Denn in dieser heißen Nachmittagsstunde schläft
der Wald. Das grüne Blättermeer rauscht nicht in

Elftes Kapitel.

Der Waldweg, auf dem Oswald jetzt leicht und
fröhlich dahinſchritt, ſchien wenig betreten und noch
weniger befahren. Im Winter mochte es ein ver
zweifelter Weg ſein, deſto ſchöner und poetiſcher war
er nun im Sommer. Hier und da wucherten Gras
und Lattig von einem der ſchlecht gehaltenen Gräben
bis zum andern quer drüber hin; an manchen Stellen
überwölbten ihn die hohen Buchen und Eichen mit
ihren breiten Kronen. Je tiefer Oswald in die grüne
Wildniß drang, deſto heimlicher und ſtiller wurde es
um ihn her — ſo heimlich und ſtill, daß er in dem
Liede, welches er vorhin luſtig angeſtimmt hatte, plötz¬
lich abbrach, als fürchtete er, den Wald im Schlaf zu
ſtören.

Denn in dieſer heißen Nachmittagsſtunde ſchläft
der Wald. Das grüne Blättermeer rauſcht nicht in

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0140"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Elftes Kapitel.</hi><lb/>
        </head>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p>Der Waldweg, auf dem Oswald jetzt leicht und<lb/>
fröhlich dahin&#x017F;chritt, &#x017F;chien wenig betreten und noch<lb/>
weniger befahren. Im Winter mochte es ein ver<lb/>
zweifelter Weg &#x017F;ein, de&#x017F;to &#x017F;chöner und poeti&#x017F;cher war<lb/>
er nun im Sommer. Hier und da wucherten Gras<lb/>
und Lattig von einem der &#x017F;chlecht gehaltenen Gräben<lb/>
bis zum andern quer drüber hin; an manchen Stellen<lb/>
überwölbten ihn die hohen Buchen und Eichen mit<lb/>
ihren breiten Kronen. Je tiefer Oswald in die grüne<lb/>
Wildniß drang, de&#x017F;to heimlicher und &#x017F;tiller wurde es<lb/>
um ihn her &#x2014; &#x017F;o heimlich und &#x017F;till, daß er in dem<lb/>
Liede, welches er vorhin lu&#x017F;tig ange&#x017F;timmt hatte, plötz¬<lb/>
lich abbrach, als fürchtete er, den Wald im Schlaf zu<lb/>
&#x017F;tören.</p><lb/>
        <p>Denn in die&#x017F;er heißen Nachmittags&#x017F;tunde &#x017F;chläft<lb/>
der Wald. Das grüne Blättermeer rau&#x017F;cht nicht in<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0140] Elftes Kapitel. Der Waldweg, auf dem Oswald jetzt leicht und fröhlich dahinſchritt, ſchien wenig betreten und noch weniger befahren. Im Winter mochte es ein ver zweifelter Weg ſein, deſto ſchöner und poetiſcher war er nun im Sommer. Hier und da wucherten Gras und Lattig von einem der ſchlecht gehaltenen Gräben bis zum andern quer drüber hin; an manchen Stellen überwölbten ihn die hohen Buchen und Eichen mit ihren breiten Kronen. Je tiefer Oswald in die grüne Wildniß drang, deſto heimlicher und ſtiller wurde es um ihn her — ſo heimlich und ſtill, daß er in dem Liede, welches er vorhin luſtig angeſtimmt hatte, plötz¬ lich abbrach, als fürchtete er, den Wald im Schlaf zu ſtören. Denn in dieſer heißen Nachmittagsſtunde ſchläft der Wald. Das grüne Blättermeer rauſcht nicht in

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/spielhagen_problematische01_1861
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/spielhagen_problematische01_1861/140
Zitationshilfe: Spielhagen, Friedrich: Problematische Naturen. Bd. 1. Berlin, 1861, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/spielhagen_problematische01_1861/140>, abgerufen am 07.03.2021.