Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Spiess, Christian Heinrich: Biographien der Wahnsinnigen. Bd. 3. Leipzig, 1796.

Bild:
<< vorherige Seite

Das steinerne Brautbette.


Wie ich einst durch einen Theil der hohen
und mächtigen Bergkette reiste, welche Böh-
mens Bewohner von seinen Nachbarn trennt,
machte mich die schlechte Strasse äusserst mis-
launisch, ich achtete der brennenden Sonnen-
hitze nicht, verließ meinen Wagen, und
schlenderte auf einem Fußsteige fort, indeß
jener in einem tiefen Hohlwege fürchterlich
umher schwankte. Die Gegend war roman-
tisch, oft auch fürchterlich wild, ich wollte
sie genüssen, aber alle meine Rippen wider-


Das ſteinerne Brautbette.


Wie ich einſt durch einen Theil der hohen
und maͤchtigen Bergkette reiſte, welche Boͤh-
mens Bewohner von ſeinen Nachbarn trennt,
machte mich die ſchlechte Straſſe aͤuſſerſt mis-
launiſch, ich achtete der brennenden Sonnen-
hitze nicht, verließ meinen Wagen, und
ſchlenderte auf einem Fußſteige fort, indeß
jener in einem tiefen Hohlwege fuͤrchterlich
umher ſchwankte. Die Gegend war roman-
tiſch, oft auch fuͤrchterlich wild, ich wollte
ſie genuͤſſen, aber alle meine Rippen wider-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0309" n="295"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <div n="1">
        <head>Das &#x017F;teinerne Brautbette.</head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p><hi rendition="#in">W</hi>ie ich ein&#x017F;t durch einen Theil der hohen<lb/>
und ma&#x0364;chtigen Bergkette rei&#x017F;te, welche Bo&#x0364;h-<lb/>
mens Bewohner von &#x017F;einen Nachbarn trennt,<lb/>
machte mich die &#x017F;chlechte Stra&#x017F;&#x017F;e a&#x0364;u&#x017F;&#x017F;er&#x017F;t mis-<lb/>
launi&#x017F;ch, ich achtete der brennenden Sonnen-<lb/>
hitze nicht, verließ meinen Wagen, und<lb/>
&#x017F;chlenderte auf einem Fuß&#x017F;teige fort, indeß<lb/>
jener in einem tiefen Hohlwege fu&#x0364;rchterlich<lb/>
umher &#x017F;chwankte. Die Gegend war roman-<lb/>
ti&#x017F;ch, oft auch fu&#x0364;rchterlich wild, ich wollte<lb/>
&#x017F;ie genu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en, aber alle meine Rippen wider-<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[295/0309] Das ſteinerne Brautbette. Wie ich einſt durch einen Theil der hohen und maͤchtigen Bergkette reiſte, welche Boͤh- mens Bewohner von ſeinen Nachbarn trennt, machte mich die ſchlechte Straſſe aͤuſſerſt mis- launiſch, ich achtete der brennenden Sonnen- hitze nicht, verließ meinen Wagen, und ſchlenderte auf einem Fußſteige fort, indeß jener in einem tiefen Hohlwege fuͤrchterlich umher ſchwankte. Die Gegend war roman- tiſch, oft auch fuͤrchterlich wild, ich wollte ſie genuͤſſen, aber alle meine Rippen wider-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/spiess_biographien03_1796
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/spiess_biographien03_1796/309
Zitationshilfe: Spiess, Christian Heinrich: Biographien der Wahnsinnigen. Bd. 3. Leipzig, 1796, S. 295. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/spiess_biographien03_1796/309>, abgerufen am 12.04.2021.