Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Spiess, Christian Heinrich: Biographien der Wahnsinnigen. Bd. 3. Leipzig, 1796.

Bild:
<< vorherige Seite
Hugo und Kleta.

Im Jahre 1316 wurde um die Zeit der
Metten, die man am Feste des heiligen Ja-
kobs betet, dem edlen und gestrengen Herrn
Hanns von Ottenwald ein Töchterlein geboh-
ren. Am Abende vorher begann die edle
Frau die ersten Geburtsschmerzen zu fühlen.
Der Himmel war schön und heiter, ehe aber
die Mitternacht sich nahte, verfinsterten dun-
kele Gewitterwolken die Sterne, der Sturm-
wind saußte im Forste, und brüllte in den
Höhlen der Felsen. Uhue und Eulen flatter-
ten am Fensterlein der Schlafkammer, und
krächzten fürchterlich.

Wie's im Forste noch immer tobte, der
Blitz eine Eiche zerspaltete, und der Sturm-
wind hohe Tannen entwurzelte, erblickte das
Töchterlein das Licht der Welt, es war hold

Hugo und Kleta.

Im Jahre 1316 wurde um die Zeit der
Metten, die man am Feſte des heiligen Ja-
kobs betet, dem edlen und geſtrengen Herrn
Hanns von Ottenwald ein Toͤchterlein geboh-
ren. Am Abende vorher begann die edle
Frau die erſten Geburtsſchmerzen zu fuͤhlen.
Der Himmel war ſchoͤn und heiter, ehe aber
die Mitternacht ſich nahte, verfinſterten dun-
kele Gewitterwolken die Sterne, der Sturm-
wind ſaußte im Forſte, und bruͤllte in den
Hoͤhlen der Felſen. Uhue und Eulen flatter-
ten am Fenſterlein der Schlafkammer, und
kraͤchzten fuͤrchterlich.

Wie's im Forſte noch immer tobte, der
Blitz eine Eiche zerſpaltete, und der Sturm-
wind hohe Tannen entwurzelte, erblickte das
Toͤchterlein das Licht der Welt, es war hold

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0317" n="303"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#c"><hi rendition="#g">Hugo und Kleta</hi>.</hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">I</hi>m Jahre 1316 wurde um die Zeit der<lb/>
Metten, die man am Fe&#x017F;te des heiligen Ja-<lb/>
kobs betet, dem edlen und ge&#x017F;trengen Herrn<lb/>
Hanns von Ottenwald ein To&#x0364;chterlein geboh-<lb/>
ren. Am Abende vorher begann die edle<lb/>
Frau die er&#x017F;ten Geburts&#x017F;chmerzen zu fu&#x0364;hlen.<lb/>
Der Himmel war &#x017F;cho&#x0364;n und heiter, ehe aber<lb/>
die Mitternacht &#x017F;ich nahte, verfin&#x017F;terten dun-<lb/>
kele Gewitterwolken die Sterne, der Sturm-<lb/>
wind &#x017F;außte im For&#x017F;te, und bru&#x0364;llte in den<lb/>
Ho&#x0364;hlen der Fel&#x017F;en. Uhue und Eulen flatter-<lb/>
ten am Fen&#x017F;terlein der Schlafkammer, und<lb/>
kra&#x0364;chzten fu&#x0364;rchterlich.</p><lb/>
        <p>Wie's im For&#x017F;te noch immer tobte, der<lb/>
Blitz eine Eiche zer&#x017F;paltete, und der Sturm-<lb/>
wind hohe Tannen entwurzelte, erblickte das<lb/>
To&#x0364;chterlein das Licht der Welt, es war hold<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[303/0317] Hugo und Kleta. Im Jahre 1316 wurde um die Zeit der Metten, die man am Feſte des heiligen Ja- kobs betet, dem edlen und geſtrengen Herrn Hanns von Ottenwald ein Toͤchterlein geboh- ren. Am Abende vorher begann die edle Frau die erſten Geburtsſchmerzen zu fuͤhlen. Der Himmel war ſchoͤn und heiter, ehe aber die Mitternacht ſich nahte, verfinſterten dun- kele Gewitterwolken die Sterne, der Sturm- wind ſaußte im Forſte, und bruͤllte in den Hoͤhlen der Felſen. Uhue und Eulen flatter- ten am Fenſterlein der Schlafkammer, und kraͤchzten fuͤrchterlich. Wie's im Forſte noch immer tobte, der Blitz eine Eiche zerſpaltete, und der Sturm- wind hohe Tannen entwurzelte, erblickte das Toͤchterlein das Licht der Welt, es war hold

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/spiess_biographien03_1796
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/spiess_biographien03_1796/317
Zitationshilfe: Spiess, Christian Heinrich: Biographien der Wahnsinnigen. Bd. 3. Leipzig, 1796, S. 303. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/spiess_biographien03_1796/317>, abgerufen am 14.04.2021.