Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Spindler, Christian Gotthold: Unschuldige Jugend-Früchte. Leipzig, 1745.

Bild:
<< vorherige Seite
Theatralischer Anhang.
SCENA XI.
Peter.
Herr, wo steckt ihr? lebt ihr noch?
Livio.
Stille, Flegel, schweige doch.
Peter.
Muß ich mich denn auch verstecken?
Livio.
Sonsten wird man dich entdecken.
Peter.
Aber ich hab nichts gethan.
Livio.
O! verdammt und tummer Wahn!
Du wirst gleichfalls mitgenommen.
Peter.
Stille Herr, ich hör was kommen.
SCENA XII.
Antonin, die Schaar-Wache.
Auf! Pursche, säumt euch nicht, geht, sucht
mit gröster Mühe,
Damit man Livio in sein Gefängniß ziehe,
Lauft, rennet, fördert euch! sucht alle Winckel
aus,
Besonders dort den Gang in dem verdeckten Haus.

(Sie suchen und finden Petern.)
Schaar-Wach.
Wer da?
Peter.
gut Freund;
Schaar-
Theatraliſcher Anhang.
SCENA XI.
Peter.
Herr, wo ſteckt ihr? lebt ihr noch?
Livio.
Stille, Flegel, ſchweige doch.
Peter.
Muß ich mich denn auch verſtecken?
Livio.
Sonſten wird man dich entdecken.
Peter.
Aber ich hab nichts gethan.
Livio.
O! verdammt und tummer Wahn!
Du wirſt gleichfalls mitgenommen.
Peter.
Stille Herr, ich hoͤr was kommen.
SCENA XII.
Antonin, die Schaar-Wache.
Auf! Purſche, ſaͤumt euch nicht, geht, ſucht
mit groͤſter Muͤhe,
Damit man Livio in ſein Gefaͤngniß ziehe,
Lauft, rennet, foͤrdert euch! ſucht alle Winckel
aus,
Beſonders dort den Gang in dem verdeckten Haus.

(Sie ſuchen und finden Petern.)
Schaar-Wach.
Wer da?
Peter.
gut Freund;
Schaar-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0214" n="184"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Theatrali&#x017F;cher Anhang.</hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">SCENA</hi> XI.</hi> </head><lb/>
            <sp who="#PET">
              <speaker> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Peter.</hi> </hi> </speaker><lb/>
              <p><hi rendition="#in">H</hi>err, wo &#x017F;teckt ihr? lebt ihr noch?</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#LIV">
              <speaker> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Livio.</hi> </hi> </speaker><lb/>
              <p>Stille, Flegel, &#x017F;chweige doch.</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#PET">
              <speaker> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Peter.</hi> </hi> </speaker><lb/>
              <p>Muß ich mich denn auch ver&#x017F;tecken?</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#LIV">
              <speaker> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Livio.</hi> </hi> </speaker><lb/>
              <p>Son&#x017F;ten wird man dich entdecken.</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#PET">
              <speaker> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Peter.</hi> </hi> </speaker><lb/>
              <p>Aber ich hab nichts gethan.</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#LIV">
              <speaker> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Livio.</hi> </hi> </speaker><lb/>
              <p>O! verdammt und tummer Wahn!<lb/>
Du wir&#x017F;t gleichfalls mitgenommen.</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#PET">
              <speaker> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Peter.</hi> </hi> </speaker><lb/>
              <p>Stille Herr, ich ho&#x0364;r was kommen.</p>
            </sp>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">SCENA</hi> XII.</hi> </head><lb/>
            <stage> <hi rendition="#aq">Antonin,</hi> <hi rendition="#b">die Schaar-Wache.</hi> </stage><lb/>
            <sp who="#ANT">
              <p><hi rendition="#in">A</hi>uf! Pur&#x017F;che, &#x017F;a&#x0364;umt euch nicht, geht, &#x017F;ucht<lb/><hi rendition="#et">mit gro&#x0364;&#x017F;ter Mu&#x0364;he,</hi><lb/>
Damit man <hi rendition="#aq">Livio</hi> in &#x017F;ein Gefa&#x0364;ngniß ziehe,<lb/>
Lauft, rennet, fo&#x0364;rdert euch! &#x017F;ucht alle Winckel<lb/><hi rendition="#et">aus,</hi><lb/>
Be&#x017F;onders dort den Gang in dem verdeckten Haus.</p><lb/>
              <stage>(Sie &#x017F;uchen und finden <hi rendition="#aq">Petern.</hi>)</stage>
            </sp><lb/>
            <sp who="#SCHW">
              <speaker> <hi rendition="#fr">Schaar-Wach.</hi> </speaker><lb/>
              <p>Wer da?</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#PET">
              <speaker> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Peter.</hi> </hi> </speaker><lb/>
              <p> <hi rendition="#et">gut Freund;</hi> </p>
            </sp><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">Schaar-</hi> </fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[184/0214] Theatraliſcher Anhang. SCENA XI. Peter. Herr, wo ſteckt ihr? lebt ihr noch? Livio. Stille, Flegel, ſchweige doch. Peter. Muß ich mich denn auch verſtecken? Livio. Sonſten wird man dich entdecken. Peter. Aber ich hab nichts gethan. Livio. O! verdammt und tummer Wahn! Du wirſt gleichfalls mitgenommen. Peter. Stille Herr, ich hoͤr was kommen. SCENA XII. Antonin, die Schaar-Wache. Auf! Purſche, ſaͤumt euch nicht, geht, ſucht mit groͤſter Muͤhe, Damit man Livio in ſein Gefaͤngniß ziehe, Lauft, rennet, foͤrdert euch! ſucht alle Winckel aus, Beſonders dort den Gang in dem verdeckten Haus. (Sie ſuchen und finden Petern.) Schaar-Wach. Wer da? Peter. gut Freund; Schaar-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/spindler_jugendfruechte_1745
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/spindler_jugendfruechte_1745/214
Zitationshilfe: Spindler, Christian Gotthold: Unschuldige Jugend-Früchte. Leipzig, 1745, S. 184. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/spindler_jugendfruechte_1745/214>, abgerufen am 13.05.2021.