Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Staden, Hans: Warhaftige Historia und beschreibung eyner Landtschafft der Wilden/ Nacketen/ Grimmigen Menschfresser Leuthen [...]. Marpurg [Marburg], 1557.

Bild:
<< vorherige Seite

Vnd die Nation haben vff beyden seiten feinde nach der
Sud seiten/ vnd auch nach der Nordt seiten. Jhre feind auff
der Sud seiten heyssen die Carios/ Vnnd die feinde auff der
Nort seiten heyssen die Tuppin Jnba. Auch werden sie von
jren feinden Tawaijar geheyssen/ ist so vil gesagt/ als feind/
die selben haben den Portugalesern vil schaden gethon vnd
müssen sich noch heutiges tags fur inen forchten.

wie der ort heysset da her jnen die

meyste verfolgung geschahe von den feinden/
vnd wie er gelegen sei. Cap. XV.

ES ligt eyn ort landes fünff meil von sancte Vincente
der heysset Brikioka/ an dem ort kommen jre feinde
die wilden leute erstlich an/ vnd faren zwischen eyner inseln
die heysset sancto Maro/ vnd dem fußfesten lande hindurch.

Die selbige fart den Wilden zubenemen/ waren etliche
Mammelucken gebrüder/ jr vatter war eyn Portugaleser/
vnd jre mutter war eyn Prasilianische fraw/ die selbigen wa
ren Christen/ geschickt vnd erfaren/ beyde in der Christen vnd
auch in der Wilden leut anschlegen vnd spraachen. Der eltest
hieß Johan de Praga/ Der ander Diego de Praga/ der drit
Domingus de Praga/ der vierdte Francisco de Praga/ der
fünffte Andreas de Prage / vnd jr vatter hieß Diago de Prage.

Die fünff Brüder hatten fürgenommen/ vngeferlich vor
zweyen jaren/ ehe ich dahin kam / mit noch Wilden leuthen/
so jre Freunde waren/ daselbs eyne Festunge hin zumachen/
gegen die feinde/ auff der Wilden leut gebrauch/ welches sie
auch gethan hatten.

Vnd die Nation haben vff beyden ſeiten feinde nach der
Sud ſeiten/ vnd auch nach der Noꝛdt ſeiten. Jhre feind auff
der Sud ſeiten heyſſen die Carios/ Vnnd die feinde auff der
Noꝛt ſeiten heyſſen die Tuppin Jnba. Auch werden ſie von
jren feinden Tawaijar geheyſſen/ iſt ſo vil geſagt/ als feind/
die ſelben haben den Poꝛtugaleſern vil ſchaden gethon vnd
muͤſſen ſich noch heutiges tags fur inen forchten.

wie der oꝛt heyſſet da her jnen die

meyſte verfolgung geſchahe von den feinden/
vnd wie er gelegen sei. Cap. XV.

ES ligt eyn oꝛt landes fuͤnff meil von ſancte Vincente
der heyſſet Brikioka/ an dem oꝛt kommen jre feinde
die wilden leute erstlich an/ vnd faren zwischen eyner inſeln
die heyſſet ſancto Maro/ vnd dem fůßfeſten lande hindurch.

Die ſelbige fart den Wilden zubenemen/ waren etliche
Mammelucken gebꝛuͤder/ jr vatter war eyn Poꝛtugaleſer/
vnd jre mutter war eyn Pꝛaſilianiſche fraw/ die ſelbigen wa
ren Chꝛisten/ geſchickt vnd erfaren/ beyde in der Chꝛisten vnd
auch in der Wilden leut anſchlegen vnd ſpꝛaachen. Der elteſt
hieß Johan de Pꝛaga/ Der ander Diego de Pꝛaga/ der dꝛit
Domingus de Praga/ der vierdte Franciſco de Pꝛaga/ der
fuͤnffte Andꝛeas de Pꝛage / vñ jr vatter hieß Diago de Pꝛage.

Die fuͤnff Bꝛuͤder hatten fuͤrgenommen/ vngeferlich voꝛ
zweyen jaren/ ehe ich dahin kam / mit noch Wilden leuthen/
ſo jre Freunde waren/ daſelbs eyne Feſtunge hin zumachen/
gegen die feinde/ auff der Wilden leut gebꝛauch/ welches ſie
auch gethan hatten.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0047"/>
        <p>Vnd die Nation haben vff beyden &#x017F;eiten feinde nach der<lb/>
Sud &#x017F;eiten/ vnd auch nach der No&#xA75B;dt &#x017F;eiten. Jhre feind auff<lb/>
der Sud &#x017F;eiten hey&#x017F;&#x017F;en die Carios/ Vnnd die feinde auff der<lb/>
No&#xA75B;t &#x017F;eiten hey&#x017F;&#x017F;en die Tuppin Jnba. Auch werden &#x017F;ie von<lb/>
jren feinden Tawaijar gehey&#x017F;&#x017F;en/ i&#x017F;t &#x017F;o vil ge&#x017F;agt/ als feind/<lb/>
die &#x017F;elben haben den Po&#xA75B;tugale&#x017F;ern vil &#x017F;chaden gethon vnd<lb/>
mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ich noch heutiges tags fur inen forchten.</p>
      </div>
      <div n="1">
        <head>wie der o&#xA75B;t hey&#x017F;&#x017F;et da her jnen die</head><lb/>
        <argument>
          <p>mey&#x017F;te verfolgung ge&#x017F;chahe von den feinden/<lb/>
vnd wie er gelegen sei. Cap. <hi rendition="#aq">XV.</hi></p>
        </argument>
        <p><hi rendition="#in">E</hi>S ligt eyn o&#xA75B;t landes fu&#x0364;nff meil von &#x017F;ancte Vincente<lb/>
der hey&#x017F;&#x017F;et Brikioka/ an dem o&#xA75B;t kommen jre feinde<lb/>
die wilden leute erstlich an/ vnd faren zwischen eyner in&#x017F;eln<lb/>
die hey&#x017F;&#x017F;et &#x017F;ancto Maro/ vnd dem f&#x016F;ßfe&#x017F;ten lande hindurch.</p>
        <p>Die &#x017F;elbige fart den Wilden zubenemen/ waren etliche<lb/>
Mammelucken geb&#xA75B;u&#x0364;der/ jr vatter war eyn Po&#xA75B;tugale&#x017F;er/<lb/>
vnd jre mutter war eyn P&#xA75B;a&#x017F;iliani&#x017F;che fraw/ die &#x017F;elbigen wa<lb/>
ren Ch&#xA75B;isten/ ge&#x017F;chickt vnd erfaren/ beyde in der Ch&#xA75B;isten vnd<lb/>
auch in der Wilden leut an&#x017F;chlegen vnd &#x017F;p&#xA75B;aachen. Der elte&#x017F;t<lb/>
hieß Johan de P&#xA75B;aga/ Der ander Diego de P&#xA75B;aga/ der d&#xA75B;it<lb/>
Domingus de Praga/ der vierdte Franci&#x017F;co de P&#xA75B;aga/ der<lb/>
fu&#x0364;nffte And&#xA75B;eas de P&#xA75B;age / vñ jr vatter hieß Diago de P&#xA75B;age.</p>
        <p>Die fu&#x0364;nff B&#xA75B;u&#x0364;der hatten fu&#x0364;rgenommen/ vngeferlich vo&#xA75B;<lb/>
zweyen jaren/ ehe ich dahin kam / mit noch Wilden leuthen/<lb/>
&#x017F;o jre Freunde waren/ da&#x017F;elbs eyne Fe&#x017F;tunge hin zumachen/<lb/>
gegen die feinde/ auff der Wilden leut geb&#xA75B;auch/ welches &#x017F;ie<lb/>
auch gethan hatten.</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0047] Vnd die Nation haben vff beyden ſeiten feinde nach der Sud ſeiten/ vnd auch nach der Noꝛdt ſeiten. Jhre feind auff der Sud ſeiten heyſſen die Carios/ Vnnd die feinde auff der Noꝛt ſeiten heyſſen die Tuppin Jnba. Auch werden ſie von jren feinden Tawaijar geheyſſen/ iſt ſo vil geſagt/ als feind/ die ſelben haben den Poꝛtugaleſern vil ſchaden gethon vnd muͤſſen ſich noch heutiges tags fur inen forchten. wie der oꝛt heyſſet da her jnen die meyſte verfolgung geſchahe von den feinden/ vnd wie er gelegen sei. Cap. XV. ES ligt eyn oꝛt landes fuͤnff meil von ſancte Vincente der heyſſet Brikioka/ an dem oꝛt kommen jre feinde die wilden leute erstlich an/ vnd faren zwischen eyner inſeln die heyſſet ſancto Maro/ vnd dem fůßfeſten lande hindurch. Die ſelbige fart den Wilden zubenemen/ waren etliche Mammelucken gebꝛuͤder/ jr vatter war eyn Poꝛtugaleſer/ vnd jre mutter war eyn Pꝛaſilianiſche fraw/ die ſelbigen wa ren Chꝛisten/ geſchickt vnd erfaren/ beyde in der Chꝛisten vnd auch in der Wilden leut anſchlegen vnd ſpꝛaachen. Der elteſt hieß Johan de Pꝛaga/ Der ander Diego de Pꝛaga/ der dꝛit Domingus de Praga/ der vierdte Franciſco de Pꝛaga/ der fuͤnffte Andꝛeas de Pꝛage / vñ jr vatter hieß Diago de Pꝛage. Die fuͤnff Bꝛuͤder hatten fuͤrgenommen/ vngeferlich voꝛ zweyen jaren/ ehe ich dahin kam / mit noch Wilden leuthen/ ſo jre Freunde waren/ daſelbs eyne Feſtunge hin zumachen/ gegen die feinde/ auff der Wilden leut gebꝛauch/ welches ſie auch gethan hatten.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Projekt Gutenberg-DE: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-06-28T07:11:29Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Frank Wiegand: Bearbeitung der digitalen Edition (2012-09-04T07:11:29Z)
Frederike Neuber: Überarbeitung der digitalen Edition (2014-01-10T14:11:29Z)
Biblioteca Digital de Obras Raras e Especiais da Universidade de São Paulo: Biblioteca Digital de Obras Raras e Especiais da Universidade de São Paulo (2013-06-28T07:11:29Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.
  • Rundes r (ꝛ) wird als normales r (r) wiedergegeben bzw. in der Kombination ꝛc. als et (etc.) aufgelöst.
  • Silbentrennung: aufgelöst
  • Zeilenumbrüche markiert: nein



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/staden_landschafft_1557
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/staden_landschafft_1557/47
Zitationshilfe: Staden, Hans: Warhaftige Historia und beschreibung eyner Landtschafft der Wilden/ Nacketen/ Grimmigen Menschfresser Leuthen [...]. Marpurg [Marburg], 1557, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/staden_landschafft_1557/47>, abgerufen am 17.09.2021.