Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Storch, Heinrich Friedrich von: Gemählde von St. Petersburg. Bd. 1. Riga, 1794.

Bild:
<< vorherige Seite

Fünfter Abschnitt.
Oeffentliche Sicherheit.


Polizey. Wichtigkeit dieses Gegenstandes. Persönliche Si-
cherheit, durch Katharina die Zweyte gesetzmäßig kon-
stituirt. Das Gewissensgericht, ein für die persönliche
Sicherheit errichtetes Tribunal. -- Oeffentliche Si-
cherheit, zum Theil aus dem Volkskarakter entsprin-
gend. Anekdote hierüber. Organisation der Polizey.
Aufsicht auf Ankommende, Abreisende und verdächtige
Leute. Beyspiele der Wachsamkeit und Mäßigung der
Regierung bey Staatsverbrechern und Abentheurern.
Aufsicht auf geheime Gesellschaften. Spielhäuser. An-
stalten gegen Unfugmacher und Händelsüchtige. Das
mündliche Gericht. Bettler. Gesindemäkler. Das Ar-
beitshaus. Das Zuchthaus. Das Stadtgefängniß,
eine nach Howard's Vorschlägen eingerichtete Anstalt.
Das Polizeygefängniß; Schilderung desselben. Edel-
müthige Aufopferung eines Lustmädchens für ihren
gefangenen Liebhaber. -- List und Vetrug im Han-
del und Wandel. Erzählung einzelner Vorfälle dieser
Art. -- Anstalten gegen natürliche und zufällige
Verletzungen der öffentlichen Sicherheit. Verminderte
Feuer- und Wassergefahr. Schnelles Fahren, unschäd-
lich gemacht durch Volkssitten. Wachsamkeit der Po-


Fuͤnfter Abſchnitt.
Oeffentliche Sicherheit.


Polizey. Wichtigkeit dieſes Gegenſtandes. Perſönliche Si-
cherheit, durch Katharina die Zweyte geſetzmäßig kon-
ſtituirt. Das Gewiſſensgericht, ein für die perſönliche
Sicherheit errichtetes Tribunal. — Oeffentliche Si-
cherheit, zum Theil aus dem Volkskarakter entſprin-
gend. Anekdote hierüber. Organiſation der Polizey.
Aufſicht auf Ankommende, Abreiſende und verdächtige
Leute. Beyſpiele der Wachſamkeit und Mäßigung der
Regierung bey Staatsverbrechern und Abentheurern.
Aufſicht auf geheime Geſellſchaften. Spielhäuſer. An-
ſtalten gegen Unfugmacher und Händelſüchtige. Das
mündliche Gericht. Bettler. Geſindemäkler. Das Ar-
beitshaus. Das Zuchthaus. Das Stadtgefängniß,
eine nach Howard’s Vorſchlägen eingerichtete Anſtalt.
Das Polizeygefängniß; Schilderung deſſelben. Edel-
müthige Aufopferung eines Luſtmädchens für ihren
gefangenen Liebhaber. — Liſt und Vetrug im Han-
del und Wandel. Erzählung einzelner Vorfälle dieſer
Art. — Anſtalten gegen natürliche und zufällige
Verletzungen der öffentlichen Sicherheit. Verminderte
Feuer- und Waſſergefahr. Schnelles Fahren, unſchäd-
lich gemacht durch Volksſitten. Wachſamkeit der Po-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0190" n="156"/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head>Fu&#x0364;nfter Ab&#x017F;chnitt.<lb/><hi rendition="#g">Oeffentliche Sicherheit</hi>.</head><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <argument>
            <p>Polizey. Wichtigkeit die&#x017F;es Gegen&#x017F;tandes. Per&#x017F;önliche Si-<lb/>
cherheit, durch Katharina die Zweyte ge&#x017F;etzmäßig kon-<lb/>
&#x017F;tituirt. Das Gewi&#x017F;&#x017F;ensgericht, ein für die per&#x017F;önliche<lb/>
Sicherheit errichtetes Tribunal. &#x2014; Oeffentliche Si-<lb/>
cherheit, zum Theil aus dem Volkskarakter ent&#x017F;prin-<lb/>
gend. Anekdote hierüber. Organi&#x017F;ation der Polizey.<lb/>
Auf&#x017F;icht auf Ankommende, Abrei&#x017F;ende und verdächtige<lb/>
Leute. Bey&#x017F;piele der Wach&#x017F;amkeit und Mäßigung der<lb/>
Regierung bey Staatsverbrechern und Abentheurern.<lb/>
Auf&#x017F;icht auf geheime Ge&#x017F;ell&#x017F;chaften. Spielhäu&#x017F;er. An-<lb/>
&#x017F;talten gegen Unfugmacher und Händel&#x017F;üchtige. Das<lb/>
mündliche Gericht. Bettler. Ge&#x017F;indemäkler. Das Ar-<lb/>
beitshaus. Das Zuchthaus. Das Stadtgefängniß,<lb/>
eine nach Howard&#x2019;s Vor&#x017F;chlägen eingerichtete An&#x017F;talt.<lb/>
Das Polizeygefängniß; Schilderung de&#x017F;&#x017F;elben. Edel-<lb/>
müthige Aufopferung eines Lu&#x017F;tmädchens für ihren<lb/>
gefangenen Liebhaber. &#x2014; Li&#x017F;t und Vetrug im Han-<lb/>
del und Wandel. Erzählung einzelner Vorfälle die&#x017F;er<lb/>
Art. &#x2014; An&#x017F;talten gegen natürliche und zufällige<lb/>
Verletzungen der öffentlichen Sicherheit. Verminderte<lb/>
Feuer- und Wa&#x017F;&#x017F;ergefahr. Schnelles Fahren, un&#x017F;chäd-<lb/>
lich gemacht durch Volks&#x017F;itten. Wach&#x017F;amkeit der Po-<lb/></p>
          </argument>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[156/0190] Fuͤnfter Abſchnitt. Oeffentliche Sicherheit. Polizey. Wichtigkeit dieſes Gegenſtandes. Perſönliche Si- cherheit, durch Katharina die Zweyte geſetzmäßig kon- ſtituirt. Das Gewiſſensgericht, ein für die perſönliche Sicherheit errichtetes Tribunal. — Oeffentliche Si- cherheit, zum Theil aus dem Volkskarakter entſprin- gend. Anekdote hierüber. Organiſation der Polizey. Aufſicht auf Ankommende, Abreiſende und verdächtige Leute. Beyſpiele der Wachſamkeit und Mäßigung der Regierung bey Staatsverbrechern und Abentheurern. Aufſicht auf geheime Geſellſchaften. Spielhäuſer. An- ſtalten gegen Unfugmacher und Händelſüchtige. Das mündliche Gericht. Bettler. Geſindemäkler. Das Ar- beitshaus. Das Zuchthaus. Das Stadtgefängniß, eine nach Howard’s Vorſchlägen eingerichtete Anſtalt. Das Polizeygefängniß; Schilderung deſſelben. Edel- müthige Aufopferung eines Luſtmädchens für ihren gefangenen Liebhaber. — Liſt und Vetrug im Han- del und Wandel. Erzählung einzelner Vorfälle dieſer Art. — Anſtalten gegen natürliche und zufällige Verletzungen der öffentlichen Sicherheit. Verminderte Feuer- und Waſſergefahr. Schnelles Fahren, unſchäd- lich gemacht durch Volksſitten. Wachſamkeit der Po-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/storch_petersburg01_1794
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/storch_petersburg01_1794/190
Zitationshilfe: Storch, Heinrich Friedrich von: Gemählde von St. Petersburg. Bd. 1. Riga, 1794, S. 156. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/storch_petersburg01_1794/190>, abgerufen am 14.04.2021.