Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Suppius, Christoph Eusebius: Oden und Lieder. Gotha, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite
Freuden- und Trauer-Oden.
O Himmel! ja! du wollest nur
Ein solch Verbündniß benedeyen,
Jhr Schäfer dieser stillen Fluhr!
Noch heute müßtet ihr im Reyhen,
Das beste Lied im höhern Chor
Wär uns hier nicht zu gut gewesen,
Doch, wenn wir wieder Trauben lesen,
So soll und muß es noch hervor,
Jch will es euch voritzo schenken,
Das hohe Braut-Paar hat genug mit sich zu
denken.


Auf
Q
Freuden- und Trauer-Oden.
O Himmel! ja! du wolleſt nur
Ein ſolch Verbuͤndniß benedeyen,
Jhr Schaͤfer dieſer ſtillen Fluhr!
Noch heute muͤßtet ihr im Reyhen,
Das beſte Lied im hoͤhern Chor
Waͤr uns hier nicht zu gut geweſen,
Doch, wenn wir wieder Trauben leſen,
So ſoll und muß es noch hervor,
Jch will es euch voritzo ſchenken,
Das hohe Braut-Paar hat genug mit ſich zu
denken.


Auf
Q
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <lg type="poem">
            <pb facs="#f0261" n="241"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Freuden- und Trauer-Oden.</hi> </fw><lb/>
            <lg n="12">
              <l>O Himmel! ja! du wolle&#x017F;t nur</l><lb/>
              <l>Ein &#x017F;olch Verbu&#x0364;ndniß benedeyen,</l><lb/>
              <l>Jhr Scha&#x0364;fer die&#x017F;er &#x017F;tillen Fluhr!</l><lb/>
              <l>Noch heute mu&#x0364;ßtet ihr im Reyhen,</l><lb/>
              <l>Das be&#x017F;te Lied im ho&#x0364;hern Chor</l><lb/>
              <l>Wa&#x0364;r uns hier nicht zu gut gewe&#x017F;en,</l><lb/>
              <l>Doch, wenn wir wieder Trauben le&#x017F;en,</l><lb/>
              <l>So &#x017F;oll und muß es noch hervor,</l><lb/>
              <l>Jch will es euch voritzo &#x017F;chenken,</l><lb/>
              <l>Das hohe Braut-Paar hat genug mit &#x017F;ich zu<lb/><hi rendition="#et">denken.</hi></l>
            </lg>
          </lg>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig"> <hi rendition="#b">Q</hi> </fw>
        <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b">Auf</hi> </fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[241/0261] Freuden- und Trauer-Oden. O Himmel! ja! du wolleſt nur Ein ſolch Verbuͤndniß benedeyen, Jhr Schaͤfer dieſer ſtillen Fluhr! Noch heute muͤßtet ihr im Reyhen, Das beſte Lied im hoͤhern Chor Waͤr uns hier nicht zu gut geweſen, Doch, wenn wir wieder Trauben leſen, So ſoll und muß es noch hervor, Jch will es euch voritzo ſchenken, Das hohe Braut-Paar hat genug mit ſich zu denken. Auf Q

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/suppius_oden_1749
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/suppius_oden_1749/261
Zitationshilfe: Suppius, Christoph Eusebius: Oden und Lieder. Gotha, 1749, S. 241. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/suppius_oden_1749/261>, abgerufen am 12.05.2021.