Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Thaer, Albrecht: Geschichte meiner Wirthschaft zu Möglin. Berlin, 1815.

Bild:
<< vorherige Seite
Der Werth der Ernte ist be-
rechnet zu     1027 Rthlr.
Die Bestellungskosten zu     392 Rthlr.
    Rein-Ertrag     635 Rthlr.

Unter den Kosten ist jedoch die Mergelung
nicht mit begriffen.

Schlag VII. hatte auf dem bessern Theile
rothen, auf dem schlechteren weißen Klee.
Ersterer ward gemähet, letzterer geweidet, bis auf
einen beträchtlichen Theil, wovon Saamen ge-
wonnen wurde.

Der Werth des Ertrages und
der Benutzung ist berech-
net zu     406 Rthlr.
Die Kosten zu     98 Rthlr.
    Rein-Ertrag     308 Rthlr.

Wiederholung der Kosten und des Ertrages der
Hauptschläge 1812 -- 13.

Kosten.Ertrag.
Schlag I.74 M.185 Rthlr.654 Rthlr.
-- II.100 --244 --615 --
-- III.100 --222 --764 --
-- IV.96 --140 --609 --
-- V.76 --84 --596 --
-- VI.76 --392 --1027 --
-- VII.95 --98 --406 --
Summa617 --1365 --4671 --
Der Werth der Ernte iſt be-
rechnet zu     1027 Rthlr.
Die Beſtellungskoſten zu     392 Rthlr.
    Rein-Ertrag     635 Rthlr.

Unter den Koſten iſt jedoch die Mergelung
nicht mit begriffen.

Schlag VII. hatte auf dem beſſern Theile
rothen, auf dem ſchlechteren weißen Klee.
Erſterer ward gemaͤhet, letzterer geweidet, bis auf
einen betraͤchtlichen Theil, wovon Saamen ge-
wonnen wurde.

Der Werth des Ertrages und
der Benutzung iſt berech-
net zu     406 Rthlr.
Die Koſten zu     98 Rthlr.
    Rein-Ertrag     308 Rthlr.

Wiederholung der Koſten und des Ertrages der
Hauptſchlaͤge 1812 — 13.

Koſten.Ertrag.
Schlag I.74 M.185 Rthlr.654 Rthlr.
II.100 —244 —615 —
III.100 —222 —764 —
IV.96 —140 —609 —
V.76 —84 —596 —
VI.76 —392 —1027 —
VII.95 —98 —406 —
Summa617 —1365 —4671 —
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0144" n="127"/>
        <list>
          <item>Der Werth der Ernte i&#x017F;t be-<lb/>
rechnet zu <space dim="horizontal"/> 1027 Rthlr.</item><lb/>
          <item>Die Be&#x017F;tellungsko&#x017F;ten zu <space dim="horizontal"/> <hi rendition="#u">392 Rthlr.</hi></item><lb/>
          <item><space dim="horizontal"/> Rein-Ertrag <space dim="horizontal"/> 635 Rthlr.</item>
        </list><lb/>
        <p>Unter den Ko&#x017F;ten i&#x017F;t jedoch die Mergelung<lb/>
nicht mit begriffen.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#g">Schlag</hi><hi rendition="#aq">VII.</hi> hatte auf dem be&#x017F;&#x017F;ern Theile<lb/><hi rendition="#g">rothen</hi>, auf dem &#x017F;chlechteren <hi rendition="#g">weißen Klee</hi>.<lb/>
Er&#x017F;terer ward gema&#x0364;het, letzterer geweidet, bis <choice><sic>anf</sic><corr>auf</corr></choice><lb/>
einen betra&#x0364;chtlichen Theil, wovon Saamen ge-<lb/>
wonnen wurde.</p><lb/>
        <list>
          <item>Der Werth des Ertrages und<lb/>
der Benutzung i&#x017F;t berech-<lb/>
net zu <space dim="horizontal"/> 406 Rthlr.</item><lb/>
          <item>Die Ko&#x017F;ten zu <space dim="horizontal"/> <hi rendition="#u">98 Rthlr.</hi></item><lb/>
          <item><space dim="horizontal"/> Rein-Ertrag <space dim="horizontal"/> 308 Rthlr.</item>
        </list><lb/>
        <p> <hi rendition="#c">Wiederholung der Ko&#x017F;ten und des Ertrages der<lb/>
Haupt&#x017F;chla&#x0364;ge 1812 &#x2014; 13.</hi> </p><lb/>
        <table>
          <row>
            <cell/>
            <cell/>
            <cell>Ko&#x017F;ten.</cell>
            <cell>Ertrag.</cell>
          </row><lb/>
          <row>
            <cell>Schlag <hi rendition="#aq">I.</hi></cell>
            <cell>74 M.</cell>
            <cell>185 Rthlr.</cell>
            <cell>654 Rthlr.</cell>
          </row><lb/>
          <row>
            <cell>&#x2014; <hi rendition="#aq">II.</hi></cell>
            <cell>100 &#x2014;</cell>
            <cell>244 &#x2014;</cell>
            <cell>615 &#x2014;</cell>
          </row><lb/>
          <row>
            <cell>&#x2014; <hi rendition="#aq">III.</hi></cell>
            <cell>100 &#x2014;</cell>
            <cell>222 &#x2014;</cell>
            <cell>764 &#x2014;</cell>
          </row><lb/>
          <row>
            <cell>&#x2014; <hi rendition="#aq">IV.</hi></cell>
            <cell>96 &#x2014;</cell>
            <cell>140 &#x2014;</cell>
            <cell>609 &#x2014;</cell>
          </row><lb/>
          <row>
            <cell>&#x2014; <hi rendition="#aq">V.</hi></cell>
            <cell>76 &#x2014;</cell>
            <cell>84 &#x2014;</cell>
            <cell>596 &#x2014;</cell>
          </row><lb/>
          <row>
            <cell>&#x2014; <hi rendition="#aq">VI.</hi></cell>
            <cell>76 &#x2014;</cell>
            <cell>392 &#x2014;</cell>
            <cell>1027 &#x2014;</cell>
          </row><lb/>
          <row>
            <cell> <hi rendition="#u">&#x2014; <hi rendition="#aq">VII.</hi></hi> </cell>
            <cell> <hi rendition="#u">95 &#x2014;</hi> </cell>
            <cell> <hi rendition="#u">98 &#x2014;</hi> </cell>
            <cell> <hi rendition="#u">406 &#x2014;</hi> </cell>
          </row><lb/>
          <row>
            <cell>Summa</cell>
            <cell>617 &#x2014;</cell>
            <cell>1365 &#x2014;</cell>
            <cell>4671 &#x2014;</cell>
          </row><lb/>
        </table>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[127/0144] Der Werth der Ernte iſt be- rechnet zu 1027 Rthlr. Die Beſtellungskoſten zu 392 Rthlr. Rein-Ertrag 635 Rthlr. Unter den Koſten iſt jedoch die Mergelung nicht mit begriffen. Schlag VII. hatte auf dem beſſern Theile rothen, auf dem ſchlechteren weißen Klee. Erſterer ward gemaͤhet, letzterer geweidet, bis auf einen betraͤchtlichen Theil, wovon Saamen ge- wonnen wurde. Der Werth des Ertrages und der Benutzung iſt berech- net zu 406 Rthlr. Die Koſten zu 98 Rthlr. Rein-Ertrag 308 Rthlr. Wiederholung der Koſten und des Ertrages der Hauptſchlaͤge 1812 — 13. Koſten. Ertrag. Schlag I. 74 M. 185 Rthlr. 654 Rthlr. — II. 100 — 244 — 615 — — III. 100 — 222 — 764 — — IV. 96 — 140 — 609 — — V. 76 — 84 — 596 — — VI. 76 — 392 — 1027 — — VII. 95 — 98 — 406 — Summa 617 — 1365 — 4671 —

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/thaer_moeglin_1815
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/thaer_moeglin_1815/144
Zitationshilfe: Thaer, Albrecht: Geschichte meiner Wirthschaft zu Möglin. Berlin, 1815, S. 127. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/thaer_moeglin_1815/144>, abgerufen am 13.08.2022.