Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Thomasius, Christian: Ernsthaffte, aber doch Muntere und Vernünfftige Thomasische Gedancken und Errinnerungen über allerhand außerlesene Juristische Händel. Erster Theil. Halle, 1723.

Bild:
<< vorherige Seite

p. 28. Vernehmung der Köchin nach Anleitung des Urtheils §. XII. p. 30. Item der Medicorum und des Balbierers. §. XIII. p. 31. Zeugen Verhör wegen der vorgegebenen Bestechung der Köchin. §. XIV. p. 32. Summarischer Inhalt der übrigen Acten Voluminis primi. §. XV. p. 34. Gelegenheit, durch welche man den gehäßigen Commissarium loß worden. §. XVI. p. 35. Die dazu gehörige Excerpta ex Actis. §. XVII. p. 35. Was für dem neuen Commissario ferner biß zur responsion ad Articulos fürgegangen. §. XIIX. p. 36. Anzahl der Articulorum, und Anmerckung darüber. Summarische Aussage der Inquisiten. §. XIX. p. 36. In specie des Vaters. §. XX. p. 36. Der Mutter. §. XXI. p. 38. Endlich der Tochter Annen. §. XXII. p. 40. Praeparatoria zur Defension und Einhohlung der hierzu nöthigen Mittel. §. XXIII. p. 42. D. Schreyers eydliche Aussage über Zeugen-Artickel. §. XXIV. p. 42. Die Defension selbst. §. XXV. p. 43. Beylagen der Defension 1. Zeugen-Aussage pro Rea. §. XXVI. p. 73. 2. D. Schreyers Deduction. §. XXVII. p. 74. 3. Locus Caroli Raygeri. §. XXIIX. p. 76. 4. Responsum Herrn D. Rivini und D. Langens. §. XXIX. p. 76. 5. Excerpta ex variorum Medicorum scriptis. §. XXX. p. 77. Erinnerung wegen der Defensionen insgemein. §. XXXI. p. 78. Veranlassung des Anhangs zur ersten Defension. §. XXXII. p. 81. Der Anhang selbst. §. XXXIII. p. 82. Responsum der Medicinischen Facultät zu Franckfurt pro Rea. §. XXXIV. p. 83. Interlocut ex Scabinatu, die Acta nochmahls in eine Medicinische Facultät zu schicken. §. XXXV. p. 86. Supplication nach Dreßden, die Acta ad JCtos Wittebergenses zu schicken. §. XXXVI. p. 86. Herrn D. Rivini und D. Langii anderes Responsum, und was die Gelegenheit dazu gewesen. §. XXXVII. p. 89. Responsum der Medicinischen Facultät zu Wittenberg. §. XXXIIX. p. 90. Neues Urtheil der Herrn Schöppen zu Leipzig. §. XXXIX. p. 93. Supplique, die Acte an die Herrn JCtos nach Wittenberg zu schicken. §. XL. p. 94. Anderwärtige und letzte Defension derer Inquisiten. §. XLI. p. 95. Das Urtheil der löblichen Juristen-Faculät zu Wittenberg. §. XLII. p. 103. Das letzte Definitiv Urtheil. §. XLIII. p. 103. Nutzen dieses gegenwärtigen Casus. §. XLIV. p. 104.

II. Handel. Responsum vor einen Kornschreiber, der aus Haß von seinem Kloster-Verwalter angegeben worden.

Erinnerung, wegen Schädligkeit der Denuntianten, und daß das Angeben für ein Christlich Werck gehalten wird. §. 1. p. 105. Ingleichen von denen excessen der Richter in Inquisitions Sachen, nebst einem artigen Exempel davon. §. II. p. 107. Gegeneinanderhaltung der Partheyligkeit der Richter und der falschen Denuntianten. §. III. p. 109. Occasion gegenwärtigen Responsi, und dessen Inhalt. § IV. p. 109. Anmerckung wegen der allegatorum juris. §. V. p. 117. Unzulängligkeit, die

p. 28. Vernehmung der Köchin nach Anleitung des Urtheils §. XII. p. 30. Item der Medicorum und des Balbierers. §. XIII. p. 31. Zeugen Verhör wegen der vorgegebenen Bestechung der Köchin. §. XIV. p. 32. Summarischer Inhalt der übrigen Acten Voluminis primi. §. XV. p. 34. Gelegenheit, durch welche man den gehäßigen Commissarium loß worden. §. XVI. p. 35. Die dazu gehörige Excerpta ex Actis. §. XVII. p. 35. Was für dem neuen Commissario ferner biß zur responsion ad Articulos fürgegangen. §. XIIX. p. 36. Anzahl der Articulorum, und Anmerckung darüber. Summarische Aussage der Inquisiten. §. XIX. p. 36. In specie des Vaters. §. XX. p. 36. Der Mutter. §. XXI. p. 38. Endlich der Tochter Annen. §. XXII. p. 40. Praeparatoria zur Defension und Einhohlung der hierzu nöthigen Mittel. §. XXIII. p. 42. D. Schreyers eydliche Aussage über Zeugen-Artickel. §. XXIV. p. 42. Die Defension selbst. §. XXV. p. 43. Beylagen der Defension 1. Zeugen-Aussage pro Rea. §. XXVI. p. 73. 2. D. Schreyers Deduction. §. XXVII. p. 74. 3. Locus Caroli Raygeri. §. XXIIX. p. 76. 4. Responsum Herrn D. Rivini und D. Langens. §. XXIX. p. 76. 5. Excerpta ex variorum Medicorum scriptis. §. XXX. p. 77. Erinnerung wegen der Defensionen insgemein. §. XXXI. p. 78. Veranlassung des Anhangs zur ersten Defension. §. XXXII. p. 81. Der Anhang selbst. §. XXXIII. p. 82. Responsum der Medicinischen Facultät zu Franckfurt pro Rea. §. XXXIV. p. 83. Interlocut ex Scabinatu, die Acta nochmahls in eine Medicinische Facultät zu schicken. §. XXXV. p. 86. Supplication nach Dreßden, die Acta ad JCtos Wittebergenses zu schicken. §. XXXVI. p. 86. Herrn D. Rivini und D. Langii anderes Responsum, und was die Gelegenheit dazu gewesen. §. XXXVII. p. 89. Responsum der Medicinischen Facultät zu Wittenberg. §. XXXIIX. p. 90. Neues Urtheil der Herrn Schöppen zu Leipzig. §. XXXIX. p. 93. Supplique, die Acte an die Herrn JCtos nach Wittenberg zu schicken. §. XL. p. 94. Anderwärtige und letzte Defension derer Inquisiten. §. XLI. p. 95. Das Urtheil der löblichen Juristen-Faculät zu Wittenberg. §. XLII. p. 103. Das letzte Definitiv Urtheil. §. XLIII. p. 103. Nutzen dieses gegenwärtigen Casus. §. XLIV. p. 104.

II. Handel. Responsum vor einen Kornschreiber, der aus Haß von seinem Kloster-Verwalter angegeben worden.

Erinnerung, wegen Schädligkeit der Denuntianten, und daß das Angeben für ein Christlich Werck gehalten wird. §. 1. p. 105. Ingleichen von denen excessen der Richter in Inquisitions Sachen, nebst einem artigen Exempel davon. §. II. p. 107. Gegeneinanderhaltung der Partheyligkeit der Richter und der falschen Denuntianten. §. III. p. 109. Occasion gegenwärtigen Responsi, und dessen Inhalt. § IV. p. 109. Anmerckung wegen der allegatorum juris. §. V. p. 117. Unzulängligkeit, die

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div>
        <p><pb facs="#f0384" n="368"/>
p. 28. Vernehmung der Köchin                      nach Anleitung des Urtheils §. XII. p. 30. Item der Medicorum und des                      Balbierers. §. XIII. p. 31. Zeugen Verhör wegen der vorgegebenen Bestechung der                      Köchin. §. XIV. p. 32. Summarischer Inhalt der übrigen Acten Voluminis primi. §.                      XV. p. 34. Gelegenheit, durch welche man den gehäßigen Commissarium loß worden.                      §. XVI. p. 35. Die dazu gehörige Excerpta ex Actis. §. XVII. p. 35. Was für dem                      neuen Commissario ferner biß zur responsion ad Articulos fürgegangen. §. XIIX.                      p. 36. Anzahl der Articulorum, und Anmerckung darüber. Summarische Aussage der                      Inquisiten. §. XIX. p. 36. In specie des Vaters. §. XX. p. 36. Der Mutter. §.                      XXI. p. 38. Endlich der Tochter Annen. §. XXII. p. 40. Praeparatoria zur                      Defension und Einhohlung der hierzu nöthigen Mittel. §. XXIII. p. 42. D.                      Schreyers eydliche Aussage über Zeugen-Artickel. §. XXIV. p. 42. Die Defension                      selbst. §. XXV. p. 43. Beylagen der Defension 1. Zeugen-Aussage pro Rea. §.                      XXVI. p. 73. 2. D. Schreyers Deduction. §. XXVII. p. 74. 3. Locus Caroli                      Raygeri. §. XXIIX. p. 76. 4. Responsum Herrn D. Rivini und D. Langens. §. XXIX.                      p. 76. 5. Excerpta ex variorum Medicorum scriptis. §. XXX. p. 77. Erinnerung                      wegen der Defensionen insgemein. §. XXXI. p. 78. Veranlassung des Anhangs zur                      ersten Defension. §. XXXII. p. 81. Der Anhang selbst. §. XXXIII. p. 82.                      Responsum der Medicinischen Facultät zu Franckfurt pro Rea. §. XXXIV. p. 83.                      Interlocut ex Scabinatu, die Acta nochmahls in eine Medicinische Facultät zu                      schicken. §. XXXV. p. 86. Supplication nach Dreßden, die Acta ad JCtos                      Wittebergenses zu schicken. §. XXXVI. p. 86. Herrn D. Rivini und D. Langii                      anderes Responsum, und was die Gelegenheit dazu gewesen. §. XXXVII. p. 89.                      Responsum der Medicinischen Facultät zu Wittenberg. §. XXXIIX. p. 90. Neues                      Urtheil der Herrn Schöppen zu Leipzig. §. XXXIX. p. 93. Supplique, die Acte an                      die Herrn JCtos nach Wittenberg zu schicken. §. XL. p. 94. Anderwärtige und                      letzte Defension derer Inquisiten. §. XLI. p. 95. Das Urtheil der löblichen                      Juristen-Faculät zu Wittenberg. §. XLII. p. 103. Das letzte Definitiv Urtheil.                      §. XLIII. p. 103. Nutzen dieses gegenwärtigen Casus. §. XLIV. p. 104.</p>
      </div>
      <div>
        <head>II. Handel. Responsum vor einen Kornschreiber, der aus Haß von seinem                      Kloster-Verwalter angegeben worden.</head><lb/>
        <p>Erinnerung, wegen Schädligkeit der Denuntianten, und daß das Angeben für ein                      Christlich Werck gehalten wird. §. 1. p. 105. Ingleichen von denen excessen der                      Richter in Inquisitions Sachen, nebst einem artigen Exempel davon. §. II. p.                      107. Gegeneinanderhaltung der Partheyligkeit der Richter und der falschen                      Denuntianten. §. III. p. 109. Occasion gegenwärtigen Responsi, und dessen                      Inhalt. § IV. p. 109. Anmerckung wegen der allegatorum juris. §. V. p. 117.                      Unzulängligkeit, die
</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[368/0384] p. 28. Vernehmung der Köchin nach Anleitung des Urtheils §. XII. p. 30. Item der Medicorum und des Balbierers. §. XIII. p. 31. Zeugen Verhör wegen der vorgegebenen Bestechung der Köchin. §. XIV. p. 32. Summarischer Inhalt der übrigen Acten Voluminis primi. §. XV. p. 34. Gelegenheit, durch welche man den gehäßigen Commissarium loß worden. §. XVI. p. 35. Die dazu gehörige Excerpta ex Actis. §. XVII. p. 35. Was für dem neuen Commissario ferner biß zur responsion ad Articulos fürgegangen. §. XIIX. p. 36. Anzahl der Articulorum, und Anmerckung darüber. Summarische Aussage der Inquisiten. §. XIX. p. 36. In specie des Vaters. §. XX. p. 36. Der Mutter. §. XXI. p. 38. Endlich der Tochter Annen. §. XXII. p. 40. Praeparatoria zur Defension und Einhohlung der hierzu nöthigen Mittel. §. XXIII. p. 42. D. Schreyers eydliche Aussage über Zeugen-Artickel. §. XXIV. p. 42. Die Defension selbst. §. XXV. p. 43. Beylagen der Defension 1. Zeugen-Aussage pro Rea. §. XXVI. p. 73. 2. D. Schreyers Deduction. §. XXVII. p. 74. 3. Locus Caroli Raygeri. §. XXIIX. p. 76. 4. Responsum Herrn D. Rivini und D. Langens. §. XXIX. p. 76. 5. Excerpta ex variorum Medicorum scriptis. §. XXX. p. 77. Erinnerung wegen der Defensionen insgemein. §. XXXI. p. 78. Veranlassung des Anhangs zur ersten Defension. §. XXXII. p. 81. Der Anhang selbst. §. XXXIII. p. 82. Responsum der Medicinischen Facultät zu Franckfurt pro Rea. §. XXXIV. p. 83. Interlocut ex Scabinatu, die Acta nochmahls in eine Medicinische Facultät zu schicken. §. XXXV. p. 86. Supplication nach Dreßden, die Acta ad JCtos Wittebergenses zu schicken. §. XXXVI. p. 86. Herrn D. Rivini und D. Langii anderes Responsum, und was die Gelegenheit dazu gewesen. §. XXXVII. p. 89. Responsum der Medicinischen Facultät zu Wittenberg. §. XXXIIX. p. 90. Neues Urtheil der Herrn Schöppen zu Leipzig. §. XXXIX. p. 93. Supplique, die Acte an die Herrn JCtos nach Wittenberg zu schicken. §. XL. p. 94. Anderwärtige und letzte Defension derer Inquisiten. §. XLI. p. 95. Das Urtheil der löblichen Juristen-Faculät zu Wittenberg. §. XLII. p. 103. Das letzte Definitiv Urtheil. §. XLIII. p. 103. Nutzen dieses gegenwärtigen Casus. §. XLIV. p. 104. II. Handel. Responsum vor einen Kornschreiber, der aus Haß von seinem Kloster-Verwalter angegeben worden. Erinnerung, wegen Schädligkeit der Denuntianten, und daß das Angeben für ein Christlich Werck gehalten wird. §. 1. p. 105. Ingleichen von denen excessen der Richter in Inquisitions Sachen, nebst einem artigen Exempel davon. §. II. p. 107. Gegeneinanderhaltung der Partheyligkeit der Richter und der falschen Denuntianten. §. III. p. 109. Occasion gegenwärtigen Responsi, und dessen Inhalt. § IV. p. 109. Anmerckung wegen der allegatorum juris. §. V. p. 117. Unzulängligkeit, die

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wolfenbütteler Digitale Bibliothek: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in TEI. (2012-11-23T14:00:00Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme der Wolfenbütteler Digitalen Bibliothek entsprechen muss.
Wolfenbütteler Digitale Bibliothek: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-11-23T14:00:00Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-11-23T14:00:00Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.
  • Rundes r (ꝛ) wird als normales r (r) wiedergegeben bzw. in der Kombination ꝛc. als et (etc.) aufgelöst.
  • Die Majuskel J im Frakturdruck wird in der Transkription je nach Lautwert als I bzw. J wiedergegeben.
  • Übergeschriebenes „e“ über „a“, „o“ und „u“ wird als „ä“, „ö“, „ü“ transkribiert.
  • Ligaturen werden aufgelöst.
  • Silbentrennungen über Zeilengrenzen hinweg werden aufgelöst.
  • Silbentrennungen über Seitengrenzen hinweg werden beibehalten.
  • Kolumnentitel, Bogensignaturen und Kustoden werden nicht erfasst.
  • Griechische Schrift wird nicht transkribiert, sondern im XML mit <foreign xml:lang="el"><gap reason="fm"/></foreign> vermerkt.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/thomasius_ernsthaffte01_1723
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/thomasius_ernsthaffte01_1723/384
Zitationshilfe: Thomasius, Christian: Ernsthaffte, aber doch Muntere und Vernünfftige Thomasische Gedancken und Errinnerungen über allerhand außerlesene Juristische Händel. Erster Theil. Halle, 1723, S. 368. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/thomasius_ernsthaffte01_1723/384>, abgerufen am 10.04.2021.