Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Treviranus, Gottfried Reinhold: Biologie, oder Philosophie der lebenden Natur für Naturforscher und Ärzte. Bd. 1. Göttingen, 1802.

Bild:
<< vorherige Seite
Bradypus didactylus. D'Aubenton, Hist.
nat. T. XIII. L'Unan. p. 53.
B. tridactylus. Eine Luftröhre, die vor ihrer
Spaltung zwey Biegungen macht, eine grössere
nach hinten, und eine kleinere nach vorne über
dem Herzen. D'Aubenton, H. n. T. XIII. L'Ai.
p. 62.
2. Dasypus L. Hörnerne Reifen, gleich dem Ge-
schlechte Lacerta unter den Amphibien.
D. novemcinctus. D'Aubenton, Hist. nat.
T. X. Le Cachicame. p. 239.
3. Manis L. Hörnerne Schuppen, gleich dem Ge-
schlechte Scincus unter den Amphibien.
M. pentadactyla. Dahlmann, Abh. der
Schwed. Akad. 1749. S. 274. Burt, Asiatick Re-
searches. Vol. 2. p. 353.
4. Myrmecophaga L.
M. pentadactyla. Der Darmcanal hat eine
Menge Verengerungen. Statt des Blinddarms
ist er mit zwey blinden Anhängen versehen,
die aber weder in ihrer Organisation, noch in
ihrem Sitze mit dem Blinddarme der übrigen
Säugthiere übereinkommen. D'Aubenton, H. n.
T. X. Le fourmiller. p. 168.
5. Ornithorynchus Blumenb.
O. paradoxus. Die Totalform der Meerotter;
der Schwanz und die Füsse des Biebers; der
Schnabel der Ente. Blumenbach in Voigt's Ma-
gazin
O 5
Bradypus didactylus. D’Aubenton, Hist.
nat. T. XIII. L’Unan. p. 53.
B. tridactylus. Eine Luftröhre, die vor ihrer
Spaltung zwey Biegungen macht, eine gröſsere
nach hinten, und eine kleinere nach vorne über
dem Herzen. D’Aubenton, H. n. T. XIII. L’Aï.
p. 62.
2. Dasypus L. Hörnerne Reifen, gleich dem Ge-
schlechte Lacerta unter den Amphibien.
D. novemcinctus. D’Aubenton, Hist. nat.
T. X. Le Cachicame. p. 239.
3. Manis L. Hörnerne Schuppen, gleich dem Ge-
schlechte Scincus unter den Amphibien.
M. pentadactyla. Dahlmann, Abh. der
Schwed. Akad. 1749. S. 274. Burt, Asiatick Re-
searches. Vol. 2. p. 353.
4. Myrmecophaga L.
M. pentadactyla. Der Darmcanal hat eine
Menge Verengerungen. Statt des Blinddarms
ist er mit zwey blinden Anhängen versehen,
die aber weder in ihrer Organisation, noch in
ihrem Sitze mit dem Blinddarme der übrigen
Säugthiere übereinkommen. D’Aubenton, H. n.
T. X. Le fourmiller. p. 168.
5. Ornithorynchus Blumenb.
O. paradoxus. Die Totalform der Meerotter;
der Schwanz und die Füſse des Biebers; der
Schnabel der Ente. Blumenbach in Voigt’s Ma-
gazin
O 5
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <div n="6">
                  <list>
                    <item><pb facs="#f0237" n="217"/><hi rendition="#g">Bradypus didactylus</hi>. <hi rendition="#k">D&#x2019;Aubenton</hi>, Hist.<lb/>
nat. T. XIII. L&#x2019;Unan. p. 53.<lb/>
B. <hi rendition="#g">tridactylus</hi>. Eine Luftröhre, die vor ihrer<lb/>
Spaltung zwey Biegungen macht, eine grö&#x017F;sere<lb/>
nach hinten, und eine kleinere nach vorne über<lb/>
dem Herzen. <hi rendition="#k">D&#x2019;Aubenton</hi>, H. n. T. XIII. L&#x2019;Aï.<lb/>
p. 62.</item><lb/>
                    <item>2. <hi rendition="#g">Dasypus</hi> L. Hörnerne Reifen, gleich dem Ge-<lb/>
schlechte Lacerta unter den Amphibien.<lb/>
D. <hi rendition="#g">novemcinctus</hi>. <hi rendition="#k">D&#x2019;Aubenton</hi>, Hist. nat.<lb/>
T. X. Le Cachicame. p. 239.</item><lb/>
                    <item>3. <hi rendition="#g">Manis</hi> L. Hörnerne Schuppen, gleich dem Ge-<lb/>
schlechte Scincus unter den Amphibien.<lb/>
M. <hi rendition="#g">pentadactyla</hi>. <hi rendition="#k">Dahlmann</hi>, Abh. der<lb/>
Schwed. Akad. 1749. S. 274. <hi rendition="#k">Burt</hi>, Asiatick Re-<lb/>
searches. Vol. 2. p. 353.</item><lb/>
                    <item>4. <hi rendition="#g">Myrmecophaga</hi> L.<lb/>
M. <hi rendition="#g">pentadactyla</hi>. Der Darmcanal hat eine<lb/>
Menge Verengerungen. Statt des Blinddarms<lb/>
ist er mit zwey blinden Anhängen versehen,<lb/>
die aber weder in ihrer Organisation, noch in<lb/>
ihrem Sitze mit dem Blinddarme der übrigen<lb/>
Säugthiere übereinkommen. <hi rendition="#k">D&#x2019;Aubenton</hi>, H. n.<lb/>
T. X. Le fourmiller. p. 168.</item><lb/>
                    <item>5. <hi rendition="#g">Ornithorynchus</hi> <hi rendition="#k">Blumenb</hi>.<lb/>
O. <hi rendition="#g">paradoxus</hi>. Die Totalform der Meerotter;<lb/>
der Schwanz und die Fü&#x017F;se des Biebers; der<lb/>
Schnabel der Ente. <hi rendition="#k">Blumenbach</hi> in <hi rendition="#k">Voigt&#x2019;s</hi> Ma-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">O 5</fw><fw place="bottom" type="catch">gazin</fw><lb/></item>
                  </list>
                </div>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[217/0237] Bradypus didactylus. D’Aubenton, Hist. nat. T. XIII. L’Unan. p. 53. B. tridactylus. Eine Luftröhre, die vor ihrer Spaltung zwey Biegungen macht, eine gröſsere nach hinten, und eine kleinere nach vorne über dem Herzen. D’Aubenton, H. n. T. XIII. L’Aï. p. 62. 2. Dasypus L. Hörnerne Reifen, gleich dem Ge- schlechte Lacerta unter den Amphibien. D. novemcinctus. D’Aubenton, Hist. nat. T. X. Le Cachicame. p. 239. 3. Manis L. Hörnerne Schuppen, gleich dem Ge- schlechte Scincus unter den Amphibien. M. pentadactyla. Dahlmann, Abh. der Schwed. Akad. 1749. S. 274. Burt, Asiatick Re- searches. Vol. 2. p. 353. 4. Myrmecophaga L. M. pentadactyla. Der Darmcanal hat eine Menge Verengerungen. Statt des Blinddarms ist er mit zwey blinden Anhängen versehen, die aber weder in ihrer Organisation, noch in ihrem Sitze mit dem Blinddarme der übrigen Säugthiere übereinkommen. D’Aubenton, H. n. T. X. Le fourmiller. p. 168. 5. Ornithorynchus Blumenb. O. paradoxus. Die Totalform der Meerotter; der Schwanz und die Füſse des Biebers; der Schnabel der Ente. Blumenbach in Voigt’s Ma- gazin O 5

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/treviranus_biologie01_1802
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/treviranus_biologie01_1802/237
Zitationshilfe: Treviranus, Gottfried Reinhold: Biologie, oder Philosophie der lebenden Natur für Naturforscher und Ärzte. Bd. 1. Göttingen, 1802, S. 217. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/treviranus_biologie01_1802/237>, abgerufen am 15.05.2021.