Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Treviranus, Gottfried Reinhold: Biologie, oder Philosophie der lebenden Natur für Naturforscher und Ärzte. Bd. 1. Göttingen, 1802.

Bild:
<< vorherige Seite
9. Trigla.
10. Loricaria.
L. cataphracta. Gronovii mus. ichtyol. T. I.
n. 69 p. 27.
11. Polynemus.
12. Mugil.
V. Störe. Acipenseres.
1. Balistes.
2. Ostracion.
3. Tetrodon.
T. lineatus. Hasselquist's Reise. S. 445.
4. Diodon. Eine doppelte, zellichte, den Frosch-
lungen ähnliche Schwimmblase, die sich sowohl
durch die Oeffnung der Kiemen, als durch den
Mund, aber nur in einer gewissen schiefen Rich-
tung aufblasen lässt. Broussonnet, Mem. de
l'Acad. des sc. a Paris. 1780. Bloch's ausl. Fi-
sche. Th. 9. S. 80.
D. mola. J. Plancus in Comm. Bonon. T. II.
P. 2. p. 297. T. III. p. 331.
5. Cyclopterus.
C. lumpus. Schellhammer in Eph. N. C.
cent. 1 et 2. app. p. 126. Bloch, Schriften der
Berl. Gesellsch. B. 1. S. 247.
C. gelatinosus. Die Sehe- und Geruchsner-
ven verbinden sich mit einander und bilden ei-
nen gemeinschaftlichen Knoten. Pallas spicil.
zool. fasc. VII. p. 23.
6. Aci-
9. Trigla.
10. Loricaria.
L. cataphracta. Gronovii mus. ichtyol. T. I.
n. 69 p. 27.
11. Polynemus.
12. Mugil.
V. Störe. Acipenseres.
1. Balistes.
2. Ostracion.
3. Tetrodon.
T. lineatus. Hasselquist’s Reise. S. 445.
4. Diodon. Eine doppelte, zellichte, den Frosch-
lungen ähnliche Schwimmblase, die sich sowohl
durch die Oeffnung der Kiemen, als durch den
Mund, aber nur in einer gewissen schiefen Rich-
tung aufblasen läſst. Broussonnet, Mém. de
l’Acad. des sc. à Paris. 1780. Bloch’s ausl. Fi-
sche. Th. 9. S. 80.
D. mola. J. Plancus in Comm. Bonon. T. II.
P. 2. p. 297. T. III. p. 331.
5. Cyclopterus.
C. lumpus. Schellhammer in Eph. N. C.
cent. 1 et 2. app. p. 126. Bloch, Schriften der
Berl. Gesellsch. B. 1. S. 247.
C. gelatinosus. Die Sehe- und Geruchsner-
ven verbinden sich mit einander und bilden ei-
nen gemeinschaftlichen Knoten. Pallas spicil.
zool. fasc. VII. p. 23.
6. Aci-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <div n="6">
                  <pb facs="#f0320" n="300"/>
                  <list>
                    <item>9. <hi rendition="#g">Trigla.</hi></item><lb/>
                    <item>10. <hi rendition="#g">Loricaria.</hi><lb/>
L. <hi rendition="#g">cataphracta.</hi> <hi rendition="#k">Gronovii</hi> mus. ichtyol. T. I.<lb/>
n. 69 p. 27.</item><lb/>
                    <item>11. <hi rendition="#g">Polynemus.</hi></item><lb/>
                    <item>12. <hi rendition="#g">Mugil.</hi></item>
                  </list>
                </div><lb/>
                <div n="6">
                  <head>V. <hi rendition="#g">Störe. Acipenseres.</hi></head><lb/>
                  <list>
                    <item>1. <hi rendition="#g">Balistes.</hi></item><lb/>
                    <item>2. <hi rendition="#g">Ostracion.</hi></item><lb/>
                    <item>3. <hi rendition="#g">Tetrodon.</hi><lb/>
T. <hi rendition="#g">lineatus.</hi> <hi rendition="#k">Hasselquist&#x2019;s</hi> Reise. S. 445.</item><lb/>
                    <item>4. <hi rendition="#g">Diodon.</hi> Eine doppelte, zellichte, den Frosch-<lb/>
lungen ähnliche Schwimmblase, die sich sowohl<lb/>
durch die Oeffnung der Kiemen, als durch den<lb/>
Mund, aber nur in einer gewissen schiefen Rich-<lb/>
tung aufblasen lä&#x017F;st. <hi rendition="#k">Broussonnet</hi>, Mém. de<lb/>
l&#x2019;Acad. des sc. à Paris. 1780. <hi rendition="#k">Bloch&#x2019;s</hi> ausl. Fi-<lb/>
sche. Th. 9. S. 80.<lb/>
D. <hi rendition="#g">mola.</hi> J. <hi rendition="#k">Plancus</hi> in Comm. Bonon. T. II.<lb/>
P. 2. p. 297. T. III. p. 331.</item><lb/>
                    <item>5. <hi rendition="#g">Cyclopterus.</hi><lb/>
C. <hi rendition="#g">lumpus.</hi> <hi rendition="#k">Schellhammer</hi> in Eph. N. C.<lb/>
cent. 1 et 2. app. p. 126. <hi rendition="#k">Bloch</hi>, Schriften der<lb/>
Berl. Gesellsch. B. 1. S. 247.<lb/>
C. <hi rendition="#g">gelatinosus.</hi> Die Sehe- und Geruchsner-<lb/>
ven verbinden sich mit einander und bilden ei-<lb/>
nen gemeinschaftlichen Knoten. <hi rendition="#k">Pallas</hi> spicil.<lb/>
zool. fasc. VII. p. 23.</item>
                  </list><lb/>
                  <fw place="bottom" type="catch">6. <hi rendition="#g">Aci-</hi></fw><lb/>
                </div>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[300/0320] 9. Trigla. 10. Loricaria. L. cataphracta. Gronovii mus. ichtyol. T. I. n. 69 p. 27. 11. Polynemus. 12. Mugil. V. Störe. Acipenseres. 1. Balistes. 2. Ostracion. 3. Tetrodon. T. lineatus. Hasselquist’s Reise. S. 445. 4. Diodon. Eine doppelte, zellichte, den Frosch- lungen ähnliche Schwimmblase, die sich sowohl durch die Oeffnung der Kiemen, als durch den Mund, aber nur in einer gewissen schiefen Rich- tung aufblasen läſst. Broussonnet, Mém. de l’Acad. des sc. à Paris. 1780. Bloch’s ausl. Fi- sche. Th. 9. S. 80. D. mola. J. Plancus in Comm. Bonon. T. II. P. 2. p. 297. T. III. p. 331. 5. Cyclopterus. C. lumpus. Schellhammer in Eph. N. C. cent. 1 et 2. app. p. 126. Bloch, Schriften der Berl. Gesellsch. B. 1. S. 247. C. gelatinosus. Die Sehe- und Geruchsner- ven verbinden sich mit einander und bilden ei- nen gemeinschaftlichen Knoten. Pallas spicil. zool. fasc. VII. p. 23. 6. Aci-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/treviranus_biologie01_1802
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/treviranus_biologie01_1802/320
Zitationshilfe: Treviranus, Gottfried Reinhold: Biologie, oder Philosophie der lebenden Natur für Naturforscher und Ärzte. Bd. 1. Göttingen, 1802, S. 300. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/treviranus_biologie01_1802/320>, abgerufen am 20.04.2021.