Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Treviranus, Gottfried Reinhold: Biologie, oder Philosophie der lebenden Natur für Naturforscher und Ärzte. Bd. 1. Göttingen, 1802.

Bild:
<< vorherige Seite

Neuntes Kapitel.
Würmer (u).

Indem die Natur von gewissen Formen des Lebens
zu andern übergeht, beobachtet sie in einigen Or-
ganen eine Gradation, und vereinigt mit diesen an-
dere, wobey keine solche Stufenfolge, oder oft gar
eine entgegengesetzte bemerkbar ist. Vorzüglich
ist die Classe der Würmer nach dieser Regel gebil-
det. In dem Gefäss- und Nervensystem herrscht
hier eine noch grössere Einfachheit, als bey den
Mollusken, Crustaceen und Insekten. Alle übrige
Organe jener Thiere kommen mit denen der letztern
grösstentheils überein.

Das Gefässsystem besteht in zwey oder meh-
rern Stämmen, die sich der Länge nach durch den
Körper neben dem Nahrungscanale hinschlängeln,
und von welchen einige den Arterien, die übrigen

den
(u) O. F. Müller von Würmern des süssen und salzi-
gen Wassers.
Ejusd. historia vermium. Vol. I. P. 2.
Ejusd. Zoologiae Danicae prodromus.
Ejusd. Zoologia Danica.
P. S. Pallas miscellanea zoologica.
Ejusd. spicilegia zoologica. Fasc. X.

Neuntes Kapitel.
Würmer (u).

Indem die Natur von gewissen Formen des Lebens
zu andern übergeht, beobachtet sie in einigen Or-
ganen eine Gradation, und vereinigt mit diesen an-
dere, wobey keine solche Stufenfolge, oder oft gar
eine entgegengesetzte bemerkbar ist. Vorzüglich
ist die Classe der Würmer nach dieser Regel gebil-
det. In dem Gefäſs- und Nervensystem herrscht
hier eine noch gröſsere Einfachheit, als bey den
Mollusken, Crustaceen und Insekten. Alle übrige
Organe jener Thiere kommen mit denen der letztern
gröſstentheils überein.

Das Gefäſssystem besteht in zwey oder meh-
rern Stämmen, die sich der Länge nach durch den
Körper neben dem Nahrungscanale hinschlängeln,
und von welchen einige den Arterien, die übrigen

den
(u) O. F. Müller von Würmern des süſsen und salzi-
gen Wassers.
Ejusd. historia vermium. Vol. I. P. 2.
Ejusd. Zoologiae Danicae prodromus.
Ejusd. Zoologia Danica.
P. S. Pallas miscellanea zoologica.
Ejusd. spicilegia zoologica. Fasc. X.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0404" n="384"/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
            <div n="4">
              <head>Neuntes Kapitel.<lb/><hi rendition="#g">Würmer</hi> <note place="foot" n="(u)">O. F. <hi rendition="#k">Müller</hi> von Würmern des sü&#x017F;sen und salzi-<lb/>
gen Wassers.<lb/>
Ejusd. historia vermium. Vol. I. P. 2.<lb/>
Ejusd. Zoologiae Danicae prodromus.<lb/>
Ejusd. Zoologia Danica.<lb/>
P. S. <hi rendition="#k">Pallas</hi> miscellanea zoologica.<lb/>
Ejusd. spicilegia zoologica. Fasc. X.</note>.</head><lb/>
              <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
              <p><hi rendition="#in">I</hi>ndem die Natur von gewissen Formen des Lebens<lb/>
zu andern übergeht, beobachtet sie in einigen Or-<lb/>
ganen eine Gradation, und vereinigt mit diesen an-<lb/>
dere, wobey keine solche Stufenfolge, oder oft gar<lb/>
eine entgegengesetzte bemerkbar ist. Vorzüglich<lb/>
ist die Classe der Würmer nach dieser Regel gebil-<lb/>
det. In dem Gefä&#x017F;s- und Nervensystem herrscht<lb/>
hier eine noch grö&#x017F;sere Einfachheit, als bey den<lb/>
Mollusken, Crustaceen und Insekten. Alle übrige<lb/>
Organe jener Thiere kommen mit denen der letztern<lb/>
grö&#x017F;stentheils überein.</p><lb/>
              <p>Das Gefä&#x017F;ssystem besteht in zwey oder meh-<lb/>
rern Stämmen, die sich der Länge nach durch den<lb/>
Körper neben dem Nahrungscanale hinschlängeln,<lb/>
und von welchen einige den Arterien, die übrigen<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">den</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[384/0404] Neuntes Kapitel. Würmer (u). Indem die Natur von gewissen Formen des Lebens zu andern übergeht, beobachtet sie in einigen Or- ganen eine Gradation, und vereinigt mit diesen an- dere, wobey keine solche Stufenfolge, oder oft gar eine entgegengesetzte bemerkbar ist. Vorzüglich ist die Classe der Würmer nach dieser Regel gebil- det. In dem Gefäſs- und Nervensystem herrscht hier eine noch gröſsere Einfachheit, als bey den Mollusken, Crustaceen und Insekten. Alle übrige Organe jener Thiere kommen mit denen der letztern gröſstentheils überein. Das Gefäſssystem besteht in zwey oder meh- rern Stämmen, die sich der Länge nach durch den Körper neben dem Nahrungscanale hinschlängeln, und von welchen einige den Arterien, die übrigen den (u) O. F. Müller von Würmern des süſsen und salzi- gen Wassers. Ejusd. historia vermium. Vol. I. P. 2. Ejusd. Zoologiae Danicae prodromus. Ejusd. Zoologia Danica. P. S. Pallas miscellanea zoologica. Ejusd. spicilegia zoologica. Fasc. X.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/treviranus_biologie01_1802
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/treviranus_biologie01_1802/404
Zitationshilfe: Treviranus, Gottfried Reinhold: Biologie, oder Philosophie der lebenden Natur für Naturforscher und Ärzte. Bd. 1. Göttingen, 1802, S. 384. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/treviranus_biologie01_1802/404>, abgerufen am 22.04.2021.