Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Treviranus, Gottfried Reinhold: Biologie, oder Philosophie der lebenden Natur für Naturforscher und Ärzte. Bd. 2. Göttingen, 1803.

Bild:
<< vorherige Seite

Das Verhältniss der Zahl der Monocotyledonen
zu der der Dicotyledonen ist also in

[Tabelle]

Auf der Osterinsel, die im 27° S. Br. folglich
dem Wendekreise so nahe liegt, dass sie füglich
zu den Tropenländern gerechnet werden kann,
und deren unfruchtbarer, überall mit Steinen über-
säeter Boden nicht mehr als 20 Pflanzen hervor-
bringt, wachsen 9 Monocotyledonen (n), und hier
verhält sich also die Zahl dieser Gewächse zu der
der Dicotyledonen beynahe wie 1 zu 1.

Fast giebt es auch eben so viele Dicotyledonen
in denen Ländern, die zwischen den Polen und
dem 35ten Grade nördlicher und südlicher Breite
enthalten sind, als in denen, die zwischen diesen
Breiten im heissen Erdstriche liegen, wie die bey-
den folgenden Verzeichnisse beweisen werden:

Dicotyledonen der kältern Zonen.
IV. Classe.
1. Aristolochien. Cytinus. Asarum.
V.
(n) Forster's Bemerkungen auf einer Reise um die
Welt. S. 151.

Das Verhältniſs der Zahl der Monocotyledonen
zu der der Dicotyledonen ist also in

[Tabelle]

Auf der Osterinsel, die im 27° S. Br. folglich
dem Wendekreise so nahe liegt, daſs sie füglich
zu den Tropenländern gerechnet werden kann,
und deren unfruchtbarer, überall mit Steinen über-
säeter Boden nicht mehr als 20 Pflanzen hervor-
bringt, wachsen 9 Monocotyledonen (n), und hier
verhält sich also die Zahl dieser Gewächse zu der
der Dicotyledonen beynahe wie 1 zu 1.

Fast giebt es auch eben so viele Dicotyledonen
in denen Ländern, die zwischen den Polen und
dem 35ten Grade nördlicher und südlicher Breite
enthalten sind, als in denen, die zwischen diesen
Breiten im heissen Erdstriche liegen, wie die bey-
den folgenden Verzeichnisse beweisen werden:

Dicotyledonen der kältern Zonen.
IV. Classe.
1. Aristolochien. Cytinus. Asarum.
V.
(n) Forster’s Bemerkungen auf einer Reise um die
Welt. S. 151.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <div n="6">
                  <div n="7">
                    <pb facs="#f0073" n="63"/>
                    <p>Das Verhältni&#x017F;s der Zahl der Monocotyledonen<lb/>
zu der der Dicotyledonen ist also in</p><lb/>
                    <table>
                      <row>
                        <cell/>
                      </row>
                    </table>
                    <p>Auf der Osterinsel, die im 27° S. Br. folglich<lb/>
dem Wendekreise so nahe liegt, da&#x017F;s sie füglich<lb/>
zu den Tropenländern gerechnet werden kann,<lb/>
und deren unfruchtbarer, überall mit Steinen über-<lb/>
säeter Boden nicht mehr als 20 Pflanzen hervor-<lb/>
bringt, wachsen 9 Monocotyledonen <note place="foot" n="(n)"><hi rendition="#k">Forster&#x2019;s</hi> Bemerkungen auf einer Reise um die<lb/>
Welt. S. 151.</note>, und hier<lb/>
verhält sich also die Zahl dieser Gewächse zu der<lb/>
der Dicotyledonen beynahe wie 1 zu 1.</p><lb/>
                    <p>Fast giebt es auch eben so viele Dicotyledonen<lb/>
in denen Ländern, die zwischen den Polen und<lb/>
dem 35ten Grade nördlicher und südlicher Breite<lb/>
enthalten sind, als in denen, die zwischen diesen<lb/>
Breiten im heissen Erdstriche liegen, wie die bey-<lb/>
den folgenden Verzeichnisse beweisen werden:</p>
                  </div>
                </div><lb/>
                <div n="6">
                  <head>Dicotyledonen der kältern Zonen.</head><lb/>
                  <div n="7">
                    <head>IV. <hi rendition="#g">Classe</hi>.</head><lb/>
                    <list>
                      <item>1. <hi rendition="#g">Aristolochien</hi>. Cytinus. Asarum.</item>
                    </list>
                  </div><lb/>
                  <fw place="bottom" type="catch">V.</fw><lb/>
                </div>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[63/0073] Das Verhältniſs der Zahl der Monocotyledonen zu der der Dicotyledonen ist also in Auf der Osterinsel, die im 27° S. Br. folglich dem Wendekreise so nahe liegt, daſs sie füglich zu den Tropenländern gerechnet werden kann, und deren unfruchtbarer, überall mit Steinen über- säeter Boden nicht mehr als 20 Pflanzen hervor- bringt, wachsen 9 Monocotyledonen (n), und hier verhält sich also die Zahl dieser Gewächse zu der der Dicotyledonen beynahe wie 1 zu 1. Fast giebt es auch eben so viele Dicotyledonen in denen Ländern, die zwischen den Polen und dem 35ten Grade nördlicher und südlicher Breite enthalten sind, als in denen, die zwischen diesen Breiten im heissen Erdstriche liegen, wie die bey- den folgenden Verzeichnisse beweisen werden: Dicotyledonen der kältern Zonen. IV. Classe. 1. Aristolochien. Cytinus. Asarum. V. (n) Forster’s Bemerkungen auf einer Reise um die Welt. S. 151.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/treviranus_biologie02_1803
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/treviranus_biologie02_1803/73
Zitationshilfe: Treviranus, Gottfried Reinhold: Biologie, oder Philosophie der lebenden Natur für Naturforscher und Ärzte. Bd. 2. Göttingen, 1803, S. 63. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/treviranus_biologie02_1803/73>, abgerufen am 11.04.2021.