Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Treviranus, Gottfried Reinhold: Biologie, oder Philosophie der lebenden Natur für Naturforscher und Ärzte. Bd. 6. Göttingen, 1822.

Bild:
<< vorherige Seite

Vierter Abschnitt.
Der Geruch.

Erstes Kapitel.
Der Geruch im Allgemeinen.
Geruchssinn des Menschen und der
Säugthiere
.

Wie alles Schmeckbare nur in tropfbar flüssi-
ger Auflösung als solches wahrgenommen wird,
so wirkt jede riechbare Substanz nur in gas-
förmiger Auflösung auf den Geruchssinn. Man
sagt zwar, für die Wasserthiere sey das Medium
der Gerüche das Wasser. Ob sich dies aber
wirklich so verhält, ist eine Frage, die noch
eine nähere Prüfung verdient. Findet in der
That eine Wirkung der nämlichen Stoffe, die
durch die Luft auf die Geruchsorgane der
Landthiere wirken, durch Vermittelung des

Was-
VI. Bd. R

Vierter Abschnitt.
Der Geruch.

Erstes Kapitel.
Der Geruch im Allgemeinen.
Geruchssinn des Menschen und der
Säugthiere
.

Wie alles Schmeckbare nur in tropfbar flüssi-
ger Auflösung als solches wahrgenommen wird,
so wirkt jede riechbare Substanz nur in gas-
förmiger Auflösung auf den Geruchssinn. Man
sagt zwar, für die Wasserthiere sey das Medium
der Gerüche das Wasser. Ob sich dies aber
wirklich so verhält, ist eine Frage, die noch
eine nähere Prüfung verdient. Findet in der
That eine Wirkung der nämlichen Stoffe, die
durch die Luft auf die Geruchsorgane der
Landthiere wirken, durch Vermittelung des

Was-
VI. Bd. R
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0269" n="251"/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <div n="3">
            <head>Vierter Abschnitt.<lb/><hi rendition="#g">Der Geruch</hi>.</head><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
            <div n="4">
              <head>Erstes Kapitel.<lb/><hi rendition="#g">Der Geruch im Allgemeinen.<lb/>
Geruchssinn des Menschen und der<lb/>
Säugthiere</hi>.</head><lb/>
              <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
              <p><hi rendition="#in">W</hi>ie alles Schmeckbare nur in tropfbar flüssi-<lb/>
ger Auflösung als solches wahrgenommen wird,<lb/>
so wirkt jede riechbare Substanz nur in gas-<lb/>
förmiger Auflösung auf den Geruchssinn. Man<lb/>
sagt zwar, für die Wasserthiere sey das Medium<lb/>
der Gerüche das Wasser. Ob sich dies aber<lb/>
wirklich so verhält, ist eine Frage, die noch<lb/>
eine nähere Prüfung verdient. Findet in der<lb/>
That eine Wirkung der nämlichen Stoffe, die<lb/>
durch die Luft auf die Geruchsorgane der<lb/>
Landthiere wirken, durch Vermittelung des<lb/>
<fw place="bottom" type="sig"><hi rendition="#i">VI. Bd.</hi> R</fw><fw place="bottom" type="catch">Was-</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[251/0269] Vierter Abschnitt. Der Geruch. Erstes Kapitel. Der Geruch im Allgemeinen. Geruchssinn des Menschen und der Säugthiere. Wie alles Schmeckbare nur in tropfbar flüssi- ger Auflösung als solches wahrgenommen wird, so wirkt jede riechbare Substanz nur in gas- förmiger Auflösung auf den Geruchssinn. Man sagt zwar, für die Wasserthiere sey das Medium der Gerüche das Wasser. Ob sich dies aber wirklich so verhält, ist eine Frage, die noch eine nähere Prüfung verdient. Findet in der That eine Wirkung der nämlichen Stoffe, die durch die Luft auf die Geruchsorgane der Landthiere wirken, durch Vermittelung des Was- VI. Bd. R

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/treviranus_biologie06_1822
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/treviranus_biologie06_1822/269
Zitationshilfe: Treviranus, Gottfried Reinhold: Biologie, oder Philosophie der lebenden Natur für Naturforscher und Ärzte. Bd. 6. Göttingen, 1822, S. 251. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/treviranus_biologie06_1822/269>, abgerufen am 18.04.2021.