Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Treviranus, Gottfried Reinhold: Biologie, oder Philosophie der lebenden Natur für Naturforscher und Ärzte. Bd. 6. Göttingen, 1822.

Bild:
<< vorherige Seite

Thierclasse ein grösseres Verhältniss gegen die
übrigen Augendrüsen, als bey den Säugthieren.
Den Vögeln fehlt dagegen die Thränencarunkel,
und die Meibomischen Drüsen sind bey ihnen
nur noch durch das Vergrösserungsglas zu erken-
nen u). Die von Jacobson v) und Nitzsch w)
beschriebene Nasendrüse liegt zwar bey einigen
in der Augenhöhle. Nach dem Verlauf ihres
Ausführungsgangs kann sie aber blos mit dem
Geruchsorgan in Beziehung stehen. Die Thrä-
nendrüsen sind endlich auch bey den Amphi-
bien, und selbst noch bey den Schlangen x),
vorhanden. Bey der Midasschildkröte zeichnen
sie sich durch eine ästige Verzweigung ihres
Ausführungsganges aus x*).



Drittes
u) Tiedemann's Anat. u. Nat. Gesch. der Vögel. B. 1.
S. 86.
v) Nouv. Bulletin des sc. par la Soc. philom. A. VI.
T. III. p. 267.
w) Meckel's Archiv f. d. Physiol. B. 6. S. 234.
x) Cloquet a. a. O.
x*) Tiedemann in Meckel's Archiv. B. 5. S. 354.

Thierclasse ein gröſseres Verhältniſs gegen die
übrigen Augendrüsen, als bey den Säugthieren.
Den Vögeln fehlt dagegen die Thränencarunkel,
und die Meibomischen Drüsen sind bey ihnen
nur noch durch das Vergröſserungsglas zu erken-
nen u). Die von Jacobson v) und Nitzsch w)
beschriebene Nasendrüse liegt zwar bey einigen
in der Augenhöhle. Nach dem Verlauf ihres
Ausführungsgangs kann sie aber blos mit dem
Geruchsorgan in Beziehung stehen. Die Thrä-
nendrüsen sind endlich auch bey den Amphi-
bien, und selbst noch bey den Schlangen x),
vorhanden. Bey der Midasschildkröte zeichnen
sie sich durch eine ästige Verzweigung ihres
Ausführungsganges aus x*).



Drittes
u) Tiedemann’s Anat. u. Nat. Gesch. der Vögel. B. 1.
S. 86.
v) Nouv. Bulletin des sc. par la Soc. philom. A. VI.
T. III. p. 267.
w) Meckel’s Archiv f. d. Physiol. B. 6. S. 234.
x) Cloquet a. a. O.
x*) Tiedemann in Meckel’s Archiv. B. 5. S. 354.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <p><pb facs="#f0575" n="553"/>
Thierclasse ein grö&#x017F;seres Verhältni&#x017F;s gegen die<lb/>
übrigen Augendrüsen, als bey den Säugthieren.<lb/>
Den Vögeln fehlt dagegen die Thränencarunkel,<lb/>
und die Meibomischen Drüsen sind bey ihnen<lb/>
nur noch durch das Vergrö&#x017F;serungsglas zu erken-<lb/>
nen <note place="foot" n="u)"><hi rendition="#k">Tiedemann</hi>&#x2019;s Anat. u. Nat. Gesch. der Vögel. B. 1.<lb/>
S. 86.</note>. Die von <hi rendition="#k">Jacobson</hi> <note place="foot" n="v)">Nouv. Bulletin des sc. par la Soc. philom. A. VI.<lb/>
T. III. p. 267.</note> und <hi rendition="#k">Nitzsch</hi> <note place="foot" n="w)"><hi rendition="#k">Meckel</hi>&#x2019;s Archiv f. d. Physiol. B. 6. S. 234.</note><lb/>
beschriebene Nasendrüse liegt zwar bey einigen<lb/>
in der Augenhöhle. Nach dem Verlauf ihres<lb/>
Ausführungsgangs kann sie aber blos mit dem<lb/>
Geruchsorgan in Beziehung stehen. Die Thrä-<lb/>
nendrüsen sind endlich auch bey den Amphi-<lb/>
bien, und selbst noch bey den Schlangen <note place="foot" n="x)"><hi rendition="#k">Cloquet</hi> a. a. O.</note>,<lb/>
vorhanden. Bey der Midasschildkröte zeichnen<lb/>
sie sich durch eine ästige Verzweigung ihres<lb/>
Ausführungsganges aus <note place="foot" n="x*)"><hi rendition="#k">Tiedemann</hi> in <hi rendition="#k">Meckel</hi>&#x2019;s Archiv. B. 5. S. 354.</note>.</p>
              </div>
            </div><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
            <fw place="bottom" type="catch">Drittes</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[553/0575] Thierclasse ein gröſseres Verhältniſs gegen die übrigen Augendrüsen, als bey den Säugthieren. Den Vögeln fehlt dagegen die Thränencarunkel, und die Meibomischen Drüsen sind bey ihnen nur noch durch das Vergröſserungsglas zu erken- nen u). Die von Jacobson v) und Nitzsch w) beschriebene Nasendrüse liegt zwar bey einigen in der Augenhöhle. Nach dem Verlauf ihres Ausführungsgangs kann sie aber blos mit dem Geruchsorgan in Beziehung stehen. Die Thrä- nendrüsen sind endlich auch bey den Amphi- bien, und selbst noch bey den Schlangen x), vorhanden. Bey der Midasschildkröte zeichnen sie sich durch eine ästige Verzweigung ihres Ausführungsganges aus x*). Drittes u) Tiedemann’s Anat. u. Nat. Gesch. der Vögel. B. 1. S. 86. v) Nouv. Bulletin des sc. par la Soc. philom. A. VI. T. III. p. 267. w) Meckel’s Archiv f. d. Physiol. B. 6. S. 234. x) Cloquet a. a. O. x*) Tiedemann in Meckel’s Archiv. B. 5. S. 354.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/treviranus_biologie06_1822
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/treviranus_biologie06_1822/575
Zitationshilfe: Treviranus, Gottfried Reinhold: Biologie, oder Philosophie der lebenden Natur für Naturforscher und Ärzte. Bd. 6. Göttingen, 1822, S. 553. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/treviranus_biologie06_1822/575>, abgerufen am 07.10.2022.