Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wackenroder, Wilhelm Heinrich; Tieck, Ludwig: Herzensergießungen eines kunstliebenden Klosterbruders. Berlin, 1797.

Bild:
<< vorherige Seite
Wie und auf welche Weise man
die
Werke der großen Künstler der Erde
eigentlich betrachten,
und
zum Wohl seiner Seele gebrauchen müsse.

Immerfort höre ich die kindische und leicht¬
sinnige Welt klagen, daß Gott nur so we¬
nige
recht große Künstler auf die Erde ge¬
setzt habe; ungeduldig starrt der gemeine
Geist in die Zukunft, ob der Vater der Men¬
schen nicht bald einmal ein neues Geschlecht
von hervorglänzenden Meistern werde aufer¬
stehen lassen. Ich sage euch aber, es hat
die Erde der vortrefflichen Meister nicht zu
wenige getragen; ja es sind ihrer einige so
beschaffen, daß ein sterbliches Wesen sein
ganzes Leben hindurch an einem einzelnen

Wie und auf welche Weiſe man
die
Werke der großen Künſtler der Erde
eigentlich betrachten,
und
zum Wohl ſeiner Seele gebrauchen müſſe.

Immerfort höre ich die kindiſche und leicht¬
ſinnige Welt klagen, daß Gott nur ſo we¬
nige
recht große Künſtler auf die Erde ge¬
ſetzt habe; ungeduldig ſtarrt der gemeine
Geiſt in die Zukunft, ob der Vater der Men¬
ſchen nicht bald einmal ein neues Geſchlecht
von hervorglänzenden Meiſtern werde aufer¬
ſtehen laſſen. Ich ſage euch aber, es hat
die Erde der vortrefflichen Meiſter nicht zu
wenige getragen; ja es ſind ihrer einige ſo
beſchaffen, daß ein ſterbliches Weſen ſein
ganzes Leben hindurch an einem einzelnen

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0165" n="157"/>
      </div>
      <div n="1">
        <head>Wie und auf welche Wei&#x017F;e man<lb/>
die<lb/>
Werke der großen Kün&#x017F;tler der Erde<lb/><hi rendition="#g">eigentlich betrachten</hi>,<lb/>
und<lb/>
zum Wohl &#x017F;einer Seele gebrauchen mü&#x017F;&#x017F;e.<lb/></head>
        <p><hi rendition="#in">I</hi>mmerfort höre ich die kindi&#x017F;che und leicht¬<lb/>
&#x017F;innige Welt klagen, daß Gott nur <hi rendition="#g">&#x017F;o we¬<lb/>
nige</hi> recht große Kün&#x017F;tler auf die Erde ge¬<lb/>
&#x017F;etzt habe; ungeduldig &#x017F;tarrt der gemeine<lb/>
Gei&#x017F;t in die Zukunft, ob der Vater der Men¬<lb/>
&#x017F;chen nicht bald einmal ein neues Ge&#x017F;chlecht<lb/>
von hervorglänzenden Mei&#x017F;tern werde aufer¬<lb/>
&#x017F;tehen la&#x017F;&#x017F;en. Ich &#x017F;age euch aber, es hat<lb/>
die Erde der vortrefflichen Mei&#x017F;ter nicht zu<lb/>
wenige getragen; ja es &#x017F;ind ihrer einige &#x017F;o<lb/>
be&#x017F;chaffen, daß ein &#x017F;terbliches We&#x017F;en &#x017F;ein<lb/>
ganzes Leben hindurch an einem einzelnen<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[157/0165] Wie und auf welche Weiſe man die Werke der großen Künſtler der Erde eigentlich betrachten, und zum Wohl ſeiner Seele gebrauchen müſſe. Immerfort höre ich die kindiſche und leicht¬ ſinnige Welt klagen, daß Gott nur ſo we¬ nige recht große Künſtler auf die Erde ge¬ ſetzt habe; ungeduldig ſtarrt der gemeine Geiſt in die Zukunft, ob der Vater der Men¬ ſchen nicht bald einmal ein neues Geſchlecht von hervorglänzenden Meiſtern werde aufer¬ ſtehen laſſen. Ich ſage euch aber, es hat die Erde der vortrefflichen Meiſter nicht zu wenige getragen; ja es ſind ihrer einige ſo beſchaffen, daß ein ſterbliches Weſen ſein ganzes Leben hindurch an einem einzelnen

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/wackenroder_herzensergiessungen_1797
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/wackenroder_herzensergiessungen_1797/165
Zitationshilfe: Wackenroder, Wilhelm Heinrich; Tieck, Ludwig: Herzensergießungen eines kunstliebenden Klosterbruders. Berlin, 1797, S. 157. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/wackenroder_herzensergiessungen_1797/165>, abgerufen am 19.07.2024.