Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wackenroder, Wilhelm Heinrich; Tieck, Ludwig: Herzensergießungen eines kunstliebenden Klosterbruders. Berlin, 1797.

Bild:
<< vorherige Seite
Die Bildnisse der Mahler.

Die Muse tritt mit einem jungen Künstler
in den Gemähldesaal.

Die Muse.
Wandle hier mit stillem, heiterm Ernste,
Freundlich beygesellt den großen Meistern,
Die mit Liebe deinen Busen füllen:
Ruhe hier, nach ihren theuren Werken,
Im Beschauen ihrer Häupter aus.
Der Jüngling.
Wie fühl' ich mich hingezogen!
Wie pocht mein Herz
Den süßen, labenden Blicken entgegen!
Ach! wie demüthigt ihr mich,
Daß ihr alle so ernst nach mir,
Wie nach Einem Mittelpunkte schaut.
Wie fühl' ich mich verwandt zu euch,
Und wie entfremdet!
Die Bildniſſe der Mahler.

Die Muſe tritt mit einem jungen Künſtler
in den Gemähldeſaal.

Die Muſe.
Wandle hier mit ſtillem, heiterm Ernſte,
Freundlich beygeſellt den großen Meiſtern,
Die mit Liebe deinen Buſen füllen:
Ruhe hier, nach ihren theuren Werken,
Im Beſchauen ihrer Häupter aus.
Der Jüngling.
Wie fühl' ich mich hingezogen!
Wie pocht mein Herz
Den ſüßen, labenden Blicken entgegen!
Ach! wie demüthigt ihr mich,
Daß ihr alle ſo ernſt nach mir,
Wie nach Einem Mittelpunkte ſchaut.
Wie fühl' ich mich verwandt zu euch,
Und wie entfremdet!
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0202" n="194"/>
      </div>
      <div n="1">
        <head>Die Bildni&#x017F;&#x017F;e der Mahler.<lb/></head>
        <p rendition="#c"><hi rendition="#g">Die Mu&#x017F;e</hi> tritt mit einem <hi rendition="#g">jungen Kün&#x017F;tler</hi><lb/>
in den Gemählde&#x017F;aal.</p><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Die Mu&#x017F;e</hi>.<lb/></head>
          <lg type="poem">
            <l><hi rendition="#in">W</hi>andle hier mit &#x017F;tillem, heiterm Ern&#x017F;te,</l><lb/>
            <l>Freundlich beyge&#x017F;ellt den großen Mei&#x017F;tern,</l><lb/>
            <l>Die mit Liebe deinen Bu&#x017F;en füllen:</l><lb/>
            <l>Ruhe hier, nach ihren theuren Werken,</l><lb/>
            <l>Im Be&#x017F;chauen ihrer Häupter aus.</l><lb/>
          </lg>
        </div>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Der Jüngling</hi>.<lb/></head>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Wie fühl' ich mich hingezogen!</l><lb/>
              <l>Wie pocht mein Herz</l><lb/>
              <l>Den &#x017F;üßen, labenden Blicken entgegen!</l><lb/>
              <l>Ach! wie demüthigt ihr mich,</l><lb/>
              <l>Daß ihr alle &#x017F;o ern&#x017F;t nach mir,</l><lb/>
              <l>Wie nach Einem Mittelpunkte &#x017F;chaut.</l><lb/>
              <l>Wie fühl' ich mich verwandt zu euch,</l><lb/>
              <l>Und wie entfremdet!</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[194/0202] Die Bildniſſe der Mahler. Die Muſe tritt mit einem jungen Künſtler in den Gemähldeſaal. Die Muſe. Wandle hier mit ſtillem, heiterm Ernſte, Freundlich beygeſellt den großen Meiſtern, Die mit Liebe deinen Buſen füllen: Ruhe hier, nach ihren theuren Werken, Im Beſchauen ihrer Häupter aus. Der Jüngling. Wie fühl' ich mich hingezogen! Wie pocht mein Herz Den ſüßen, labenden Blicken entgegen! Ach! wie demüthigt ihr mich, Daß ihr alle ſo ernſt nach mir, Wie nach Einem Mittelpunkte ſchaut. Wie fühl' ich mich verwandt zu euch, Und wie entfremdet!

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/wackenroder_herzensergiessungen_1797
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/wackenroder_herzensergiessungen_1797/202
Zitationshilfe: Wackenroder, Wilhelm Heinrich; Tieck, Ludwig: Herzensergießungen eines kunstliebenden Klosterbruders. Berlin, 1797, S. 194. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/wackenroder_herzensergiessungen_1797/202>, abgerufen am 14.07.2024.