Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wecker, Anna: Ein Köstlich new Kochbuch Von allerhand Speisen/ an Gemüsen/ Obs/ Fleisch/ Geflügel/ Wildpret/ Fischen vnd Gebachens. Hrsg. v. Katharina Taurellus. 2. Aufl. Amberg, 1598.

Bild:
<< vorherige Seite
Der Durchleuchtigsten Hochgebornen Für-
stin vnd Frawen/ Frawen Loysae-Iulianae, Pfaltzgräfin
bey Rhein/ etc. Churfürstin/ geborne Princessin von
Vranien/ Gräfin zu Naßaw/ Catzenelnbogen/ etc.
meiner gnädigsten Churfürstin
vnnd Frawen.

DVRchleuchtigste/ Hochgeborne Churfürstin/ Gnä-
digste Fraw/ meine Gottselige liebe Mutter Anna Wecke-
rin/ hat kurtz vor jrem seligen Ende gegenwertig Kochbuch/
so sie auß langer eigner Vbung vnnd Erfahrung viel Jahr
hero fleissig zusammen getragen/ endlich/ auff embsiges an-
halten viler guthertziger/ vnd der sachen verständiger lent/ zum Truck ver-
fertiget/ vnd ist solches E. C. G. zuzuschreiben höchlich begierig gewesen.

Wann aber nach endlicher verfertigung berührten buchs/ GOtt der
Allmächtige sie auß diesem zergenglichen leben in die ewige frewd vnd selig-
keit zu sich abgefordert/ vnnd solches allbereit dem Buchdrucker vbergeben
gewesen/ Als hab ich zu vollziehung gedachter meiner lieben Mutter seligen
letzten willens vnd begerens/ als ein gehorsame Tochter/ nicht vnterlassen
sollen noch können/ mehr beregtes werck in truck zubefördern: Vnd werden
E. C. G. auß der an dieselben vnderthänigst von mehrerwenter meiner lie-
ben Mutter seligen gestelten Dedicationschrifft jhre vnderthänigste vrsa-
chen vnd affection gnädigst vnd mit mehrem vernemen. E. C. G. hiemit
vnterthänigst bittend/ die wöllen das Werck anderst nicht/ dann es nem-
lich gut gemeinet/ gnädigst an vnd auffnemen/ auch mich vnd die meinigen
in allen Gnaden derselben befohlen seyn lassen.

Datum Altorff/ den
10. Augusti/ Anno 97.
E. C. G.
vnderthänigste
demütige
Katharina/ D. Nicolai Taurelli,
Medicinae Professoris

Haußfraw/ da-
selbsten.
Der Durchleuchtigſten Hochgebornen Fuͤr-
ſtin vnd Frawen/ Frawen Loyſæ-Iulianæ, Pfaltzgraͤfin
bey Rhein/ ꝛc. Churfuͤrſtin/ geborne Princeſſin von
Vranien/ Graͤfin zu Naßaw/ Catzenelnbogen/ ꝛc.
meiner gnaͤdigſten Chuꝛfuͤrſtin
vnnd Frawen.

DVRchleuchtigſte/ Hochgeborne Churfuͤrſtin/ Gnaͤ-
digſte Fraw/ meine Gottſelige liebe Mutter Anna Wecke-
rin/ hat kurtz vor jrem ſeligen Ende gegenwertig Kochbuch/
ſo ſie auß langer eigner Vbung vnnd Erfahrung viel Jahr
hero fleiſſig zuſammen getragen/ endlich/ auff embſiges an-
halten viler guthertziger/ vnd der ſachen verſtaͤndiger lent/ zum Truck ver-
fertiget/ vnd iſt ſolches E. C. G. zuzuſchreiben hoͤchlich begierig geweſen.

Wann aber nach endlicher verfertigung beruͤhrten buchs/ GOtt der
Allmaͤchtige ſie auß dieſem zergenglichen leben in die ewige frewd vnd ſelig-
keit zu ſich abgefordert/ vnnd ſolches allbereit dem Buchdrucker vbergeben
geweſen/ Als hab ich zu vollziehung gedachter meiner lieben Mutter ſeligen
letzten willens vnd begerens/ als ein gehorſame Tochter/ nicht vnterlaſſen
ſollen noch koͤnnen/ mehr beregtes werck in truck zubefoͤrdern: Vnd werden
E. C. G. auß der an dieſelben vnderthaͤnigſt von mehrerwenter meiner lie-
ben Mutter ſeligen geſtelten Dedicationſchrifft jhre vnderthaͤnigſte vrſa-
chen vnd affection gnaͤdigſt vnd mit mehrem vernemen. E. C. G. hiemit
vnterthaͤnigſt bittend/ die woͤllen das Werck anderſt nicht/ dann es nem-
lich gut gemeinet/ gnaͤdigſt an vnd auffnemen/ auch mich vnd die meinigen
in allen Gnaden derſelben befohlen ſeyn laſſen.

Datum Altorff/ den
10. Auguſti/ Anno 97.
E. C. G.
vnderthaͤnigſte
demuͤtige
Katharina/ D. Nicolai Taurelli,
Medicinæ Profeſſoris

Haußfraw/ da-
ſelbſten.
<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0007"/>
      <div type="dedication">
        <head>Der Durchleuchtig&#x017F;ten Hochgebornen Fu&#x0364;r-<lb/>
&#x017F;tin vnd Frawen/ Frawen <hi rendition="#aq">Loy&#x017F;æ-Iulianæ,</hi> Pfaltzgra&#x0364;fin<lb/>
bey Rhein/ &#xA75B;c. Churfu&#x0364;r&#x017F;tin/ geborne Prince&#x017F;&#x017F;in von<lb/>
Vranien/ Gra&#x0364;fin zu Naßaw/ Catzenelnbogen/ &#xA75B;c.<lb/>
meiner gna&#x0364;dig&#x017F;ten Chu&#xA75B;fu&#x0364;r&#x017F;tin<lb/>
vnnd Frawen.</head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">D</hi>VRchleuchtig&#x017F;te/ Hochgeborne Churfu&#x0364;r&#x017F;tin/ Gna&#x0364;-<lb/>
dig&#x017F;te Fraw/ meine Gott&#x017F;elige liebe Mutter Anna Wecke-<lb/>
rin/ hat kurtz vor jrem &#x017F;eligen Ende gegenwertig Kochbuch/<lb/>
&#x017F;o &#x017F;ie auß langer eigner Vbung vnnd Erfahrung viel Jahr<lb/>
hero flei&#x017F;&#x017F;ig zu&#x017F;ammen getragen/ endlich/ auff emb&#x017F;iges an-<lb/>
halten viler guthertziger/ vnd der &#x017F;achen ver&#x017F;ta&#x0364;ndiger lent/ zum Truck ver-<lb/>
fertiget/ vnd i&#x017F;t &#x017F;olches E. C. G. zuzu&#x017F;chreiben ho&#x0364;chlich begierig gewe&#x017F;en.</p><lb/>
        <p>Wann aber nach endlicher verfertigung beru&#x0364;hrten buchs/ GOtt der<lb/>
Allma&#x0364;chtige &#x017F;ie auß die&#x017F;em zergenglichen leben in die ewige frewd vnd &#x017F;elig-<lb/>
keit zu &#x017F;ich abgefordert/ vnnd &#x017F;olches allbereit dem Buchdrucker vbergeben<lb/>
gewe&#x017F;en/ Als hab ich zu vollziehung gedachter meiner lieben Mutter &#x017F;eligen<lb/>
letzten willens vnd begerens/ als ein gehor&#x017F;ame Tochter/ nicht vnterla&#x017F;&#x017F;en<lb/>
&#x017F;ollen noch ko&#x0364;nnen/ mehr beregtes werck in truck zubefo&#x0364;rdern: Vnd werden<lb/>
E. C. G. auß der an die&#x017F;elben vndertha&#x0364;nig&#x017F;t von mehrerwenter meiner lie-<lb/>
ben Mutter &#x017F;eligen ge&#x017F;telten Dedication&#x017F;chrifft jhre vndertha&#x0364;nig&#x017F;te vr&#x017F;a-<lb/>
chen vnd affection gna&#x0364;dig&#x017F;t vnd mit mehrem vernemen. E. C. G. hiemit<lb/>
vntertha&#x0364;nig&#x017F;t bittend/ die wo&#x0364;llen das Werck ander&#x017F;t nicht/ dann es nem-<lb/>
lich gut gemeinet/ gna&#x0364;dig&#x017F;t an vnd auffnemen/ auch mich vnd die meinigen<lb/>
in allen Gnaden der&#x017F;elben befohlen &#x017F;eyn la&#x017F;&#x017F;en.</p>
        <closer> Datum Altorff/ den<lb/>
10. Augu&#x017F;ti/ Anno 97.<lb/><hi rendition="#et">E. C. G.<lb/>
vndertha&#x0364;nig&#x017F;te<lb/>
demu&#x0364;tige<lb/>
Katharina/ <hi rendition="#aq">D. Nicolai Taurelli,<lb/>
Medicinæ Profe&#x017F;&#x017F;oris</hi><lb/>
Haußfraw/ da-<lb/>
&#x017F;elb&#x017F;ten.</hi></closer>
      </div><lb/>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0007] Der Durchleuchtigſten Hochgebornen Fuͤr- ſtin vnd Frawen/ Frawen Loyſæ-Iulianæ, Pfaltzgraͤfin bey Rhein/ ꝛc. Churfuͤrſtin/ geborne Princeſſin von Vranien/ Graͤfin zu Naßaw/ Catzenelnbogen/ ꝛc. meiner gnaͤdigſten Chuꝛfuͤrſtin vnnd Frawen. DVRchleuchtigſte/ Hochgeborne Churfuͤrſtin/ Gnaͤ- digſte Fraw/ meine Gottſelige liebe Mutter Anna Wecke- rin/ hat kurtz vor jrem ſeligen Ende gegenwertig Kochbuch/ ſo ſie auß langer eigner Vbung vnnd Erfahrung viel Jahr hero fleiſſig zuſammen getragen/ endlich/ auff embſiges an- halten viler guthertziger/ vnd der ſachen verſtaͤndiger lent/ zum Truck ver- fertiget/ vnd iſt ſolches E. C. G. zuzuſchreiben hoͤchlich begierig geweſen. Wann aber nach endlicher verfertigung beruͤhrten buchs/ GOtt der Allmaͤchtige ſie auß dieſem zergenglichen leben in die ewige frewd vnd ſelig- keit zu ſich abgefordert/ vnnd ſolches allbereit dem Buchdrucker vbergeben geweſen/ Als hab ich zu vollziehung gedachter meiner lieben Mutter ſeligen letzten willens vnd begerens/ als ein gehorſame Tochter/ nicht vnterlaſſen ſollen noch koͤnnen/ mehr beregtes werck in truck zubefoͤrdern: Vnd werden E. C. G. auß der an dieſelben vnderthaͤnigſt von mehrerwenter meiner lie- ben Mutter ſeligen geſtelten Dedicationſchrifft jhre vnderthaͤnigſte vrſa- chen vnd affection gnaͤdigſt vnd mit mehrem vernemen. E. C. G. hiemit vnterthaͤnigſt bittend/ die woͤllen das Werck anderſt nicht/ dann es nem- lich gut gemeinet/ gnaͤdigſt an vnd auffnemen/ auch mich vnd die meinigen in allen Gnaden derſelben befohlen ſeyn laſſen. Datum Altorff/ den 10. Auguſti/ Anno 97. E. C. G. vnderthaͤnigſte demuͤtige Katharina/ D. Nicolai Taurelli, Medicinæ Profeſſoris Haußfraw/ da- ſelbſten.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/wecker_kochbuch_1598
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/wecker_kochbuch_1598/7
Zitationshilfe: Wecker, Anna: Ein Köstlich new Kochbuch Von allerhand Speisen/ an Gemüsen/ Obs/ Fleisch/ Geflügel/ Wildpret/ Fischen vnd Gebachens. Hrsg. v. Katharina Taurellus. 2. Aufl. Amberg, 1598, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/wecker_kochbuch_1598/7>, abgerufen am 13.08.2022.