Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Weckherlin, Georg Rodolf: Oden vnd Gesäng. Bd. 2. Stuttgart, 1619.

Bild:
<< vorherige Seite
Das ander Buch.
Ein schaur in Sommers-zeit vergossen/
Ein eiß an haissem Sonnenschein/
Ein glaß also brüchig als rein/
Ein wasser über nacht verflossen/
Ein plitz zumahl geschwind vnd hell/
Ein strahl schiessend herab gar schnell/
Ein gelächter mit laid beschlossen.
Ein stim die lieblich dahin fähret/
Ein widerhall der stim in eyl/
Ein zeit vertriben mit kurtzweil/
Ein traum der mit dem schlaf aufhöret/
Ein flug des vogels mit begihr/
Ein schat wan die Sonn sticht herfür/
Ein rauch welchen der wind zustöret.
Also dein leben (schnell verflogen)
Hat sich nicht anderst dan ein Tag/
Stern/ morgenröht/ seufz/ nebel/ klag/
Staub/ daw/ luft/ schnee/ blum/ regenbogen/
Zweig/ schaur/ eiß/ glaß/ plitz/ wasserfall/
Strahl/ gelächter/ stim/ widerhall/
Zeit/ traum/ flug/ schat vnd rauch verzogen.


Die
Das ander Buch.
Ein ſchaur in Sommers-zeit vergoſſen/
Ein eiß an haiſſem Sonnenſchein/
Ein glaß alſo bruͤchig als rein/
Ein waſſer uͤber nacht verfloſſen/
Ein plitz zumahl geſchwind vnd hell/
Ein ſtrahl ſchieſſend herab gar ſchnell/
Ein gelaͤchter mit laid beſchloſſen.
Ein ſtim die lieblich dahin faͤhret/
Ein widerhall der ſtim in eyl/
Ein zeit vertriben mit kurtzweil/
Ein traum der mit dem ſchlaf aufhoͤret/
Ein flug des vogels mit begihr/
Ein ſchat wan die Sonn ſticht herfuͤr/
Ein rauch welchen der wind zuſtoͤret.
Alſo dein leben (ſchnell verflogen)
Hat ſich nicht anderſt dan ein Tag/
Stern/ moꝛgenroͤht/ ſeufz/ nebel/ klag/
Staub/ daw/ luft/ ſchnee/ blum/ regenbogen/
Zweig/ ſchaur/ eiß/ glaß/ plitz/ waſſerfall/
Strahl/ gelaͤchter/ ſtim/ widerhall/
Zeit/ traum/ flug/ ſchat vnd rauch verzogen.


Die
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0054" n="50"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Das ander Buch.</hi> </fw><lb/>
          <lg n="3">
            <l>Ein &#x017F;chaur in Sommers-zeit vergo&#x017F;&#x017F;en/</l><lb/>
            <l>Ein eiß an hai&#x017F;&#x017F;em Sonnen&#x017F;chein/</l><lb/>
            <l>Ein glaß al&#x017F;o bru&#x0364;chig als rein/</l><lb/>
            <l>Ein wa&#x017F;&#x017F;er u&#x0364;ber nacht verflo&#x017F;&#x017F;en/</l><lb/>
            <l>Ein plitz zumahl ge&#x017F;chwind vnd hell/</l><lb/>
            <l>Ein &#x017F;trahl &#x017F;chie&#x017F;&#x017F;end herab gar &#x017F;chnell/</l><lb/>
            <l>Ein gela&#x0364;chter mit laid be&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="4">
            <l>Ein &#x017F;tim die lieblich dahin fa&#x0364;hret/</l><lb/>
            <l>Ein widerhall der &#x017F;tim in eyl/</l><lb/>
            <l>Ein zeit vertriben mit kurtzweil/</l><lb/>
            <l>Ein traum der mit dem &#x017F;chlaf aufho&#x0364;ret/</l><lb/>
            <l>Ein flug des vogels mit begihr/</l><lb/>
            <l>Ein &#x017F;chat wan die Sonn &#x017F;ticht herfu&#x0364;r/</l><lb/>
            <l>Ein rauch welchen der wind zu&#x017F;to&#x0364;ret.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="5">
            <l>Al&#x017F;o dein leben (&#x017F;chnell verflogen)</l><lb/>
            <l>Hat &#x017F;ich nicht ander&#x017F;t dan ein Tag/</l><lb/>
            <l>Stern/ mo&#xA75B;genro&#x0364;ht/ &#x017F;eufz/ nebel/ klag/</l><lb/>
            <l>Staub/ daw/ luft/ &#x017F;chnee/ blum/ regenbogen/</l><lb/>
            <l>Zweig/ &#x017F;chaur/ eiß/ glaß/ plitz/ wa&#x017F;&#x017F;erfall/</l><lb/>
            <l>Strahl/ gela&#x0364;chter/ &#x017F;tim/ widerhall/</l><lb/>
            <l>Zeit/ traum/ flug/ &#x017F;chat vnd rauch verzogen.</l>
          </lg>
        </div>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <fw place="bottom" type="catch">Die</fw><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[50/0054] Das ander Buch. Ein ſchaur in Sommers-zeit vergoſſen/ Ein eiß an haiſſem Sonnenſchein/ Ein glaß alſo bruͤchig als rein/ Ein waſſer uͤber nacht verfloſſen/ Ein plitz zumahl geſchwind vnd hell/ Ein ſtrahl ſchieſſend herab gar ſchnell/ Ein gelaͤchter mit laid beſchloſſen. Ein ſtim die lieblich dahin faͤhret/ Ein widerhall der ſtim in eyl/ Ein zeit vertriben mit kurtzweil/ Ein traum der mit dem ſchlaf aufhoͤret/ Ein flug des vogels mit begihr/ Ein ſchat wan die Sonn ſticht herfuͤr/ Ein rauch welchen der wind zuſtoͤret. Alſo dein leben (ſchnell verflogen) Hat ſich nicht anderſt dan ein Tag/ Stern/ moꝛgenroͤht/ ſeufz/ nebel/ klag/ Staub/ daw/ luft/ ſchnee/ blum/ regenbogen/ Zweig/ ſchaur/ eiß/ glaß/ plitz/ waſſerfall/ Strahl/ gelaͤchter/ ſtim/ widerhall/ Zeit/ traum/ flug/ ſchat vnd rauch verzogen. Die

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/weckherlin_oden02_1619
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/weckherlin_oden02_1619/54
Zitationshilfe: Weckherlin, Georg Rodolf: Oden vnd Gesäng. Bd. 2. Stuttgart, 1619, S. 50. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/weckherlin_oden02_1619/54>, abgerufen am 07.10.2022.