Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Weigel, Valentin: Gnothi seavton Oder cognosce teipsum genandt. Das Newe Erkenne dich selbst. Bd. 3. Neustadt, 1618.

Bild:
<< vorherige Seite
Das newe Gnothi seavton,
Das ist:
PHILOSOPHIA ANTIQVIS-
SIMA IDEOq; VERISSIMA.

ES seynd viel Scharen der Gelehrten
vnd Secten in beyden Liechtern der Natur vnd
der Gnaden/ das ist/ in jrrdischer vnnd Himli-
scher Weißheit/ die sich beruhmen/ daß jhr do-
gma
warhafftig sey/ von wegen deß alten herkommens/
das es eine lange Zeit gewehret hat. Als in Religione
zum Exempel zu sagen/ sagen etliche von den Luther-
thumb/ das es darumb wahr sey/ das es nun eine lange
zeit/ nemlich sechtzig Jahr erhalten vnd vertheidiget wor-
den ist/ durch die Fürsten vnd Städte/ wie solches jhr do-
gma
in etlichen Büchern groß vnd klein/ vnnd sonderlich
in Augustanam Confessionem zusammen gefasset ist.

Die Mahometistae sagen/ Jhr dogma darumb
wahr sey/ oder vielmehr jhr Glaub/ das er eine lange Zeit
gewehret hat/ vnd erhalten worden ist vber 300. Jahr/ ist
viel elter als deß Luthers.

Die Pontificij sagen/ das jhr dogma oder mehr
jhr Glaube/ darumb warhafftig vnd gerecht sey/ das er so
eine lange Zeit gewehret hat/ vnnd in Einigkeit gehalten
worden/ nemlich vber 1000. Jahr/ ist elter als Mahometh
vnd Luther/ oder andere neben Secten.

Also berühmen sich die Facultisten in den hohen Schu-
len/ Die Philosophi beruhen auff dem Aristotele: setzen
jhre terminos Philosophiae auff diesen einigen Mann/ wie

sie
Das newe Gnothi ſeavton,
Das iſt:
PHILOSOPHIA ANTIQVIS-
SIMA IDEOq́; VERISSIMA.

ES ſeynd viel Scharen der Gelehrten
vnd Secten in beyden Liechtern der Natur vnd
der Gnaden/ das iſt/ in jrrdiſcher vnnd Himli-
ſcher Weißheit/ die ſich berůhmen/ daß jhr do-
gma
warhafftig ſey/ von wegen deß alten herkommens/
das es eine lange Zeit gewehret hat. Als in Religione
zum Exempel zu ſagen/ ſagen etliche von den Luther-
thumb/ das es darumb wahr ſey/ das es nun eine lange
zeit/ nemlich ſechtzig Jahr erhalten vnd vertheidiget wor-
den iſt/ durch die Fuͤrſten vnd Staͤdte/ wie ſolches jhr do-
gma
in etlichen Buͤchern groß vnd klein/ vnnd ſonderlich
in Auguſtanam Confeſſionem zuſammen gefaſſet iſt.

Die Mahometiſtæ ſagen/ Jhr dogma darumb
wahr ſey/ oder vielmehr jhr Glaub/ das er eine lange Zeit
gewehret hat/ vnd erhalten worden iſt vber 300. Jahr/ iſt
viel elter als deß Luthers.

Die Pontificij ſagen/ das jhr dogma oder mehr
jhr Glaube/ darumb warhafftig vnd gerecht ſey/ das er ſo
eine lange Zeit gewehret hat/ vnnd in Einigkeit gehalten
worden/ nemlich vber 1000. Jahr/ iſt elter als Mahometh
vnd Luther/ oder andere neben Secten.

Alſo beruͤhmen ſich die Facultiſten in den hohen Schu-
len/ Die Philoſophi beruhen auff dem Ariſtotele: ſetzen
jhre terminos Philoſophiæ auff dieſen einigen Mañ/ wie

ſie
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0007" n="4"/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#b">Das newe</hi><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Gnothi &#x017F;eavton</hi>,</hi><lb/>
Das i&#x017F;t:<lb/><hi rendition="#aq">PHILOSOPHIA ANTIQVIS-<lb/>
SIMA IDEOq&#x0301;; VERISSIMA.</hi></head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">E</hi><hi rendition="#fr">S &#x017F;eynd viel Scharen der Gelehrten</hi><lb/>
vnd Secten in beyden Liechtern der Natur vnd<lb/>
der Gnaden/ das i&#x017F;t/ in jrrdi&#x017F;cher vnnd Himli-<lb/>
&#x017F;cher Weißheit/ die &#x017F;ich ber&#x016F;hmen/ daß jhr <hi rendition="#aq">do-<lb/>
gma</hi> warhafftig &#x017F;ey/ von wegen deß alten herkommens/<lb/>
das es eine lange Zeit gewehret hat. Als <hi rendition="#aq">in Religione</hi><lb/>
zum Exempel zu &#x017F;agen/ &#x017F;agen etliche von den Luther-<lb/>
thumb/ das es darumb wahr &#x017F;ey/ das es nun eine lange<lb/>
zeit/ nemlich &#x017F;echtzig Jahr erhalten vnd vertheidiget wor-<lb/>
den i&#x017F;t/ durch die Fu&#x0364;r&#x017F;ten vnd Sta&#x0364;dte/ wie &#x017F;olches jhr <hi rendition="#aq">do-<lb/>
gma</hi> in etlichen Bu&#x0364;chern groß vnd klein/ vnnd &#x017F;onderlich<lb/><hi rendition="#aq">in Augu&#x017F;tanam Confe&#x017F;&#x017F;ionem</hi> zu&#x017F;ammen gefa&#x017F;&#x017F;et i&#x017F;t.</p><lb/>
        <p>Die <hi rendition="#aq">Mahometi&#x017F;</hi> &#x017F;agen/ Jhr <hi rendition="#aq">dogma</hi> darumb<lb/>
wahr &#x017F;ey/ oder vielmehr jhr Glaub/ das er eine lange Zeit<lb/>
gewehret hat/ vnd erhalten worden i&#x017F;t vber 300. Jahr/ i&#x017F;t<lb/>
viel elter als deß Luthers.</p><lb/>
        <p>Die <hi rendition="#aq">Pontificij</hi> &#x017F;agen/ das jhr <hi rendition="#aq">dogma</hi> oder mehr<lb/>
jhr Glaube/ darumb warhafftig vnd gerecht &#x017F;ey/ das er &#x017F;o<lb/>
eine lange Zeit gewehret hat/ vnnd in Einigkeit gehalten<lb/>
worden/ nemlich vber 1000. Jahr/ i&#x017F;t elter als Mahometh<lb/>
vnd Luther/ oder andere neben Secten.</p><lb/>
        <p>Al&#x017F;o beru&#x0364;hmen &#x017F;ich die Faculti&#x017F;ten in den hohen Schu-<lb/>
len/ Die <hi rendition="#aq">Philo&#x017F;ophi</hi> beruhen auff dem <hi rendition="#aq">Ari&#x017F;totele:</hi> &#x017F;etzen<lb/>
jhre <hi rendition="#aq">terminos Philo&#x017F;ophiæ</hi> auff die&#x017F;en einigen Mañ/ wie<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">&#x017F;ie</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[4/0007] Das newe Gnothi ſeavton, Das iſt: PHILOSOPHIA ANTIQVIS- SIMA IDEOq́; VERISSIMA. ES ſeynd viel Scharen der Gelehrten vnd Secten in beyden Liechtern der Natur vnd der Gnaden/ das iſt/ in jrrdiſcher vnnd Himli- ſcher Weißheit/ die ſich berůhmen/ daß jhr do- gma warhafftig ſey/ von wegen deß alten herkommens/ das es eine lange Zeit gewehret hat. Als in Religione zum Exempel zu ſagen/ ſagen etliche von den Luther- thumb/ das es darumb wahr ſey/ das es nun eine lange zeit/ nemlich ſechtzig Jahr erhalten vnd vertheidiget wor- den iſt/ durch die Fuͤrſten vnd Staͤdte/ wie ſolches jhr do- gma in etlichen Buͤchern groß vnd klein/ vnnd ſonderlich in Auguſtanam Confeſſionem zuſammen gefaſſet iſt. Die Mahometiſtæ ſagen/ Jhr dogma darumb wahr ſey/ oder vielmehr jhr Glaub/ das er eine lange Zeit gewehret hat/ vnd erhalten worden iſt vber 300. Jahr/ iſt viel elter als deß Luthers. Die Pontificij ſagen/ das jhr dogma oder mehr jhr Glaube/ darumb warhafftig vnd gerecht ſey/ das er ſo eine lange Zeit gewehret hat/ vnnd in Einigkeit gehalten worden/ nemlich vber 1000. Jahr/ iſt elter als Mahometh vnd Luther/ oder andere neben Secten. Alſo beruͤhmen ſich die Facultiſten in den hohen Schu- len/ Die Philoſophi beruhen auff dem Ariſtotele: ſetzen jhre terminos Philoſophiæ auff dieſen einigen Mañ/ wie ſie

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/weigel_gnothi03_1618
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/weigel_gnothi03_1618/7
Zitationshilfe: Weigel, Valentin: Gnothi seavton Oder cognosce teipsum genandt. Das Newe Erkenne dich selbst. Bd. 3. Neustadt, 1618, S. 4. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/weigel_gnothi03_1618/7>, abgerufen am 02.12.2021.