Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wienbarg, Ludolf: Aesthetische Feldzüge. Dem jungen Deutschland gewidmet. Hamburg, 1834.

Bild:
<< vorherige Seite
Achte Vorlesung.


Die Manifestation einer neuen Anschauungsweise,
und damit eines neuen Lebens, einer neuen Kunst
und Poesie ist, wie wir am Beispiel der griechi¬
schen und christlichen gesehen, kein momentaner
Akt, der sich sofort aller geschichtlichen Elemente
bemächtigte und die Formen der früheren Anschau¬
ungsweise auf einmal zertrümmerte, sondern ein
progressiver Akt, dem nur allmählig die Ueberwäl¬
tigung und Ausscheidung der zuckenden, abgestor¬
benen Lebensreste gelingt. Es verharrt die Zeit
so lang im Verpuppungszustande, bis ihr unter
der Decke die Flügel ausgewachsen sind, sie dehnt
sich, lockert sich, erwartet den Augenblick -- dann
kostet es nur einen Sonnenstrahl, vielleicht den
ersten nach schwerem Gewitter und gesprengt ist

Achte Vorleſung.


Die Manifeſtation einer neuen Anſchauungsweiſe,
und damit eines neuen Lebens, einer neuen Kunſt
und Poeſie iſt, wie wir am Beiſpiel der griechi¬
ſchen und chriſtlichen geſehen, kein momentaner
Akt, der ſich ſofort aller geſchichtlichen Elemente
bemaͤchtigte und die Formen der fruͤheren Anſchau¬
ungsweiſe auf einmal zertruͤmmerte, ſondern ein
progreſſiver Akt, dem nur allmaͤhlig die Ueberwaͤl¬
tigung und Ausſcheidung der zuckenden, abgeſtor¬
benen Lebensreſte gelingt. Es verharrt die Zeit
ſo lang im Verpuppungszuſtande, bis ihr unter
der Decke die Fluͤgel ausgewachſen ſind, ſie dehnt
ſich, lockert ſich, erwartet den Augenblick — dann
koſtet es nur einen Sonnenſtrahl, vielleicht den
erſten nach ſchwerem Gewitter und geſprengt iſt

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0128" n="114"/>
      </div>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#g">Achte Vorle&#x017F;ung.</hi><lb/>
        </head>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <p><hi rendition="#in">D</hi>ie Manife&#x017F;tation einer neuen An&#x017F;chauungswei&#x017F;e,<lb/>
und damit eines neuen Lebens, einer neuen Kun&#x017F;t<lb/>
und Poe&#x017F;ie i&#x017F;t, wie wir am Bei&#x017F;piel der griechi¬<lb/>
&#x017F;chen und chri&#x017F;tlichen ge&#x017F;ehen, kein momentaner<lb/>
Akt, der &#x017F;ich &#x017F;ofort aller ge&#x017F;chichtlichen Elemente<lb/>
bema&#x0364;chtigte und die Formen der fru&#x0364;heren An&#x017F;chau¬<lb/>
ungswei&#x017F;e auf einmal zertru&#x0364;mmerte, &#x017F;ondern ein<lb/>
progre&#x017F;&#x017F;iver Akt, dem nur allma&#x0364;hlig die Ueberwa&#x0364;<lb/>
tigung und Aus&#x017F;cheidung der zuckenden, abge&#x017F;tor¬<lb/>
benen Lebensre&#x017F;te gelingt. Es verharrt die Zeit<lb/>
&#x017F;o lang im Verpuppungszu&#x017F;tande, bis ihr unter<lb/>
der Decke die Flu&#x0364;gel ausgewach&#x017F;en &#x017F;ind, &#x017F;ie dehnt<lb/>
&#x017F;ich, lockert &#x017F;ich, erwartet den Augenblick &#x2014; dann<lb/>
ko&#x017F;tet es nur einen Sonnen&#x017F;trahl, vielleicht den<lb/>
er&#x017F;ten nach &#x017F;chwerem Gewitter und ge&#x017F;prengt i&#x017F;t<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[114/0128] Achte Vorleſung. Die Manifeſtation einer neuen Anſchauungsweiſe, und damit eines neuen Lebens, einer neuen Kunſt und Poeſie iſt, wie wir am Beiſpiel der griechi¬ ſchen und chriſtlichen geſehen, kein momentaner Akt, der ſich ſofort aller geſchichtlichen Elemente bemaͤchtigte und die Formen der fruͤheren Anſchau¬ ungsweiſe auf einmal zertruͤmmerte, ſondern ein progreſſiver Akt, dem nur allmaͤhlig die Ueberwaͤl¬ tigung und Ausſcheidung der zuckenden, abgeſtor¬ benen Lebensreſte gelingt. Es verharrt die Zeit ſo lang im Verpuppungszuſtande, bis ihr unter der Decke die Fluͤgel ausgewachſen ſind, ſie dehnt ſich, lockert ſich, erwartet den Augenblick — dann koſtet es nur einen Sonnenſtrahl, vielleicht den erſten nach ſchwerem Gewitter und geſprengt iſt

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/wienbarg_feldzuege_1834
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/wienbarg_feldzuege_1834/128
Zitationshilfe: Wienbarg, Ludolf: Aesthetische Feldzüge. Dem jungen Deutschland gewidmet. Hamburg, 1834, S. 114. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/wienbarg_feldzuege_1834/128>, abgerufen am 09.08.2022.