Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wolff, Christian von: Der Anfangs-Gründe Aller Mathematischen Wiessenschaften. Bd. 4. Halle (Saale), 1710.

Bild:
<< vorherige Seite

Kurtzer Unterricht
festigungs-Manieren bedienen können
(Nürnberg 1702 in 8. 10 Bog. Text/ 6 Bog.
Kupfer) mit Nutzen lesen/ massen in selbigem
Buche die Schriften der meisten Ingenieurs
erzehlet/ ihre desseins erläutert/ beurtheilet
und öfters verändert werden.

§. 17. Von den Attaqven hat Goulon
einen besonderen Tractat aufgesetzet/ darin-
nen diese Materie ausführlicher aus der Er-
fahrung abgehandelt wird/ als sonst in For-
tifications-Schriften zu geschehen pfleget. Es
sind diese Memoires pour l' Attaque & pour
la defense d' une Place
zu Wesel 1706
in Reg. 8 nachgedruckt worden (5 Bogen
Tabb. IV).

§. 18. Joh. Teyler hat in seiner Architectu-
ra militari
(Rot.
1697 in 4.8 Bog. Tabb. 41)
hat die Principia der Fortification durch die
Algebra zu erweisen angefangen.

Das 8. Capitel.
Von den Mechanischen Schriften.

§. 1. Jn den Mechanischen Schrifften
werden entweder die Gesetze der Bewegung
erklähret/ oder die Kräffte der einfachen
Machinen untersuchet/ daraus die andern
zusammen gesetzt werden/ oder auch verschie-
dene Machinen beschrieben.

§. 2. Unter die erste Classe gehören Gali-
laei Galilaei discursus & demonstrationes

Ma-

Kurtzer Unterricht
feſtigungs-Manieren bedienen koͤnnen
(Nuͤrnberg 1702 in 8. 10 Bog. Text/ 6 Bog.
Kupfer) mit Nutzen leſen/ maſſen in ſelbigem
Buche die Schriften der meiſten Ingenieurs
erzehlet/ ihre deſſeins erlaͤutert/ beurtheilet
und oͤfters veraͤndert werden.

§. 17. Von den Attaqven hat Goulon
einen beſonderen Tractat aufgeſetzet/ darin-
nen dieſe Materie ausfuͤhrlicher aus der Er-
fahrung abgehandelt wird/ als ſonſt in For-
tifications-Schriften zu geſchehen pfleget. Es
ſind dieſe Memoires pour l’ Attaque & pour
la defenſe d’ une Place
zu Weſel 1706
in Reg. 8 nachgedruckt worden (5 Bogen
Tabb. IV).

§. 18. Joh. Teyler hat in ſeiner Architectu-
ra militari
(Rot.
1697 in 4.8 Bog. Tabb. 41)
hat die Principia der Fortification durch die
Algebra zu erweiſen angefangen.

Das 8. Capitel.
Von den Mechaniſchen Schriften.

§. 1. Jn den Mechaniſchen Schrifften
werden entweder die Geſetze der Bewegung
erklaͤhret/ oder die Kraͤffte der einfachen
Machinen unterſuchet/ daraus die andern
zuſammen geſetzt werden/ oder auch verſchie-
dene Machinen beſchrieben.

§. 2. Unter die erſte Claſſe gehoͤren Gali-
læi Galilæi diſcurſus & demonſtrationes

Ma-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0480" n="446"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Kurtzer Unterricht</hi></fw><lb/><hi rendition="#fr">fe&#x017F;tigungs-Manieren bedienen ko&#x0364;nnen</hi><lb/>
(Nu&#x0364;rnberg 1702 in 8. 10 Bog. Text/ 6 Bog.<lb/>
Kupfer) mit Nutzen le&#x017F;en/ ma&#x017F;&#x017F;en in &#x017F;elbigem<lb/>
Buche die Schriften der mei&#x017F;ten <hi rendition="#aq">Ingenieurs</hi><lb/>
erzehlet/ ihre <hi rendition="#aq">de&#x017F;&#x017F;eins</hi> erla&#x0364;utert/ beurtheilet<lb/>
und o&#x0364;fters vera&#x0364;ndert werden.</p><lb/>
          <p>§. 17. Von den Attaqven hat <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Goulon</hi></hi><lb/>
einen be&#x017F;onderen Tractat aufge&#x017F;etzet/ darin-<lb/>
nen die&#x017F;e Materie ausfu&#x0364;hrlicher aus der Er-<lb/>
fahrung abgehandelt wird/ als &#x017F;on&#x017F;t in For-<lb/>
tifications-Schriften zu ge&#x017F;chehen pfleget. Es<lb/>
&#x017F;ind die&#x017F;e <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Memoires pour l&#x2019; Attaque &amp; pour<lb/>
la defen&#x017F;e d&#x2019; une Place</hi></hi> zu We&#x017F;el 1706<lb/>
in Reg. 8 nachgedruckt worden (5 Bogen<lb/><hi rendition="#aq">Tabb. IV).</hi></p><lb/>
          <p>§. 18. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Joh. Teyler</hi></hi> hat in &#x017F;einer <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Architectu-<lb/>
ra militari</hi> (Rot.</hi> 1697 in 4.8 Bog. <hi rendition="#aq">Tabb.</hi> 41)<lb/>
hat die <hi rendition="#aq">Principia</hi> der Fortification durch die<lb/>
Algebra zu erwei&#x017F;en angefangen.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Das 8. Capitel.<lb/>
Von den Mechani&#x017F;chen Schriften.</hi> </head><lb/>
          <p>§. 1. Jn den Mechani&#x017F;chen Schrifften<lb/>
werden entweder die Ge&#x017F;etze der Bewegung<lb/>
erkla&#x0364;hret/ oder die Kra&#x0364;ffte der einfachen<lb/><hi rendition="#aq">Machin</hi>en unter&#x017F;uchet/ daraus die andern<lb/>
zu&#x017F;ammen ge&#x017F;etzt werden/ oder auch ver&#x017F;chie-<lb/>
dene <hi rendition="#aq">Machin</hi>en be&#x017F;chrieben.</p><lb/>
          <p>§. 2. Unter die er&#x017F;te Cla&#x017F;&#x017F;e geho&#x0364;ren <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Gali-<lb/>
læi Galilæi di&#x017F;cur&#x017F;us &amp; demon&#x017F;trationes</hi></hi><lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Ma-</hi></hi></fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[446/0480] Kurtzer Unterricht feſtigungs-Manieren bedienen koͤnnen (Nuͤrnberg 1702 in 8. 10 Bog. Text/ 6 Bog. Kupfer) mit Nutzen leſen/ maſſen in ſelbigem Buche die Schriften der meiſten Ingenieurs erzehlet/ ihre deſſeins erlaͤutert/ beurtheilet und oͤfters veraͤndert werden. §. 17. Von den Attaqven hat Goulon einen beſonderen Tractat aufgeſetzet/ darin- nen dieſe Materie ausfuͤhrlicher aus der Er- fahrung abgehandelt wird/ als ſonſt in For- tifications-Schriften zu geſchehen pfleget. Es ſind dieſe Memoires pour l’ Attaque & pour la defenſe d’ une Place zu Weſel 1706 in Reg. 8 nachgedruckt worden (5 Bogen Tabb. IV). §. 18. Joh. Teyler hat in ſeiner Architectu- ra militari (Rot. 1697 in 4.8 Bog. Tabb. 41) hat die Principia der Fortification durch die Algebra zu erweiſen angefangen. Das 8. Capitel. Von den Mechaniſchen Schriften. §. 1. Jn den Mechaniſchen Schrifften werden entweder die Geſetze der Bewegung erklaͤhret/ oder die Kraͤffte der einfachen Machinen unterſuchet/ daraus die andern zuſammen geſetzt werden/ oder auch verſchie- dene Machinen beſchrieben. §. 2. Unter die erſte Claſſe gehoͤren Gali- læi Galilæi diſcurſus & demonſtrationes Ma-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende04_1710
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende04_1710/480
Zitationshilfe: Wolff, Christian von: Der Anfangs-Gründe Aller Mathematischen Wiessenschaften. Bd. 4. Halle (Saale), 1710. , S. 446. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende04_1710/480>, abgerufen am 15.07.2024.