Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Zeiller, Martin: Centvria IV. Variarvm Quæstionvm. Bd. 4. Ulm, 1660.

Bild:
<< vorherige Seite

Die 20. Frag/ des 4. Hundert.
mosus, ut nec ad probationem allegati criminis ad-
mittatur edens famosum scriptum, prout in Ca-
mera decisum est, in causa
Vogelsberg contra
Fürstenberg. 22. Augusti An. 1541. &c. Sihe
unden die 68. Frag/ und was den Druckern der
Pasquillen darauff stehe? die obangezogne
Schriften; und was Jhnen zu wünschen/ in H.
D. Schuppii Calender/ p. 103. seq.

Die 20. Frag.
Was hat man bey den Kriegs-Leuten/
auch den Kriegs-Sachen zu
beobachten?

HJevon were viel zu melden/ wie
dann Theils gantze Bücher davon ge-
schriben haben. Dieweil ich aber wol
erachten kan/ du eines so weitleuffen Berichts nit
begehren werdest; auch es meiner Gelegenheit/
und Stands nicht ist/ vil davon zu melden: Alß
wil ich allein etwas wenigs alhie/ so ich neulich/
im durchgehen etlicher Bücher/ gefunden/ anzei-
gen. Und zwar

Erstlich von den Soldaten anzufahen/ so
schreibet Balthasar Bonifacius, Rhodiginus. J. V.
D. Protonotarius, Abbas,
und Archi Diaconus
Tarvisinus,
in seiner An. 1656. gedruckter histo-
ria ludicra, lib. 1. c. 53. p.
29. daß einer/ der selben/
als die Catholischen/ wider welche Er gekriegt/
umkommen/ ihme eine Ketten aus den testiculis
Religioforum virorum
gemacht haben/ und sich

damit

Die 20. Frag/ des 4. Hundert.
moſus, ut nec ad probationem allegati criminis ad-
mittatur edens famoſum ſcriptum, prout in Ca-
mera deciſum eſt, in cauſa
Vogelsberg contra
Fuͤrſtenberg. 22. Auguſti An. 1541. &c. Sihe
unden die 68. Frag/ und was den Druckern der
Paſquillen darauff ſtehe? die obangezogne
Schriften; und was Jhnen zu wuͤnſchen/ in H.
D. Schuppii Calender/ p. 103. ſeq.

Die 20. Frag.
Was hat man bey den Kriegs-Leuten/
auch den Kriegs-Sachen zu
beobachten?

HJevon were viel zu melden/ wie
dann Theils gantze Buͤcher davon ge-
ſchriben haben. Dieweil ich aber wol
erachten kan/ du eines ſo weitleuffen Berichts nit
begehren werdeſt; auch es meiner Gelegenheit/
und Stands nicht iſt/ vil davon zu melden: Alß
wil ich allein etwas wenigs alhie/ ſo ich neulich/
im durchgehen etlicher Buͤcher/ gefunden/ anzei-
gen. Und zwar

Erſtlich von den Soldaten anzufahen/ ſo
ſchreibet Balthaſar Bonifacius, Rhodiginus. J. V.
D. Protonotarius, Abbas,
und Archi Diaconus
Tarviſinus,
in ſeiner An. 1656. gedruckter hiſto-
ria ludicra, lib. 1. c. 53. p.
29. daß einer/ der ſelben/
als die Catholiſchen/ wider welche Er gekriegt/
umkommen/ ihme eine Ketten aus den teſticulis
Religioforum virorum
gemacht haben/ und ſich

damit
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0112" n="88"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Die 20. Frag/ des 4. Hundert.</hi></fw><lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">mo&#x017F;us, ut nec ad probationem allegati criminis ad-<lb/>
mittatur edens famo&#x017F;um &#x017F;criptum, prout in Ca-<lb/>
mera deci&#x017F;um e&#x017F;t, in cau&#x017F;a</hi></hi> Vogelsberg <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">contra</hi></hi><lb/>
Fu&#x0364;r&#x017F;tenberg. 22. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Augu&#x017F;ti An.</hi> 1541. <hi rendition="#i">&amp;c.</hi></hi> Sihe<lb/>
unden die 68. Frag/ und was den Druckern der<lb/>
Pa&#x017F;quillen darauff &#x017F;tehe? die obangezogne<lb/>
Schriften; und was Jhnen zu wu&#x0364;n&#x017F;chen/ in H.<lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">D. Schuppii</hi></hi> Calender/ <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">p.</hi> 103. <hi rendition="#i">&#x017F;eq.</hi></hi></p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#fr">Die 20. Frag.</hi><lb/><hi rendition="#b">Was hat man bey den Kriegs-Leuten/</hi><lb/>
auch den Kriegs-Sachen zu<lb/>
beobachten?</head><lb/>
          <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">H</hi>Jevon were viel zu melden/ wie</hi><lb/>
dann Theils gantze Bu&#x0364;cher davon ge-<lb/>
&#x017F;chriben haben. Dieweil ich aber wol<lb/>
erachten kan/ du eines &#x017F;o weitleuffen Berichts nit<lb/>
begehren werde&#x017F;t; auch es meiner Gelegenheit/<lb/>
und Stands nicht i&#x017F;t/ vil davon zu melden: Alß<lb/>
wil ich allein etwas wenigs alhie/ &#x017F;o ich neulich/<lb/>
im durchgehen etlicher Bu&#x0364;cher/ gefunden/ anzei-<lb/>
gen. Und zwar</p><lb/>
          <p>Er&#x017F;tlich von den Soldaten anzufahen/ &#x017F;o<lb/>
&#x017F;chreibet <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Baltha&#x017F;ar Bonifacius, Rhodiginus. J. V.<lb/>
D. Protonotarius, Abbas,</hi></hi> und <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Archi Diaconus<lb/>
Tarvi&#x017F;inus,</hi></hi> in &#x017F;einer <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">An.</hi></hi> 1656. gedruckter <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">hi&#x017F;to-<lb/>
ria ludicra, lib. 1. c. 53. p.</hi></hi> 29. daß einer/ der &#x017F;elben/<lb/>
als die Catholi&#x017F;chen/ wider welche Er gekriegt/<lb/>
umkommen/ ihme eine Ketten aus den <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">te&#x017F;ticulis<lb/>
Religioforum virorum</hi></hi> gemacht haben/ und &#x017F;ich<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">damit</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[88/0112] Die 20. Frag/ des 4. Hundert. moſus, ut nec ad probationem allegati criminis ad- mittatur edens famoſum ſcriptum, prout in Ca- mera deciſum eſt, in cauſa Vogelsberg contra Fuͤrſtenberg. 22. Auguſti An. 1541. &c. Sihe unden die 68. Frag/ und was den Druckern der Paſquillen darauff ſtehe? die obangezogne Schriften; und was Jhnen zu wuͤnſchen/ in H. D. Schuppii Calender/ p. 103. ſeq. Die 20. Frag. Was hat man bey den Kriegs-Leuten/ auch den Kriegs-Sachen zu beobachten? HJevon were viel zu melden/ wie dann Theils gantze Buͤcher davon ge- ſchriben haben. Dieweil ich aber wol erachten kan/ du eines ſo weitleuffen Berichts nit begehren werdeſt; auch es meiner Gelegenheit/ und Stands nicht iſt/ vil davon zu melden: Alß wil ich allein etwas wenigs alhie/ ſo ich neulich/ im durchgehen etlicher Buͤcher/ gefunden/ anzei- gen. Und zwar Erſtlich von den Soldaten anzufahen/ ſo ſchreibet Balthaſar Bonifacius, Rhodiginus. J. V. D. Protonotarius, Abbas, und Archi Diaconus Tarviſinus, in ſeiner An. 1656. gedruckter hiſto- ria ludicra, lib. 1. c. 53. p. 29. daß einer/ der ſelben/ als die Catholiſchen/ wider welche Er gekriegt/ umkommen/ ihme eine Ketten aus den teſticulis Religioforum virorum gemacht haben/ und ſich damit

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/zeiller_centuria04_1660
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/zeiller_centuria04_1660/112
Zitationshilfe: Zeiller, Martin: Centvria IV. Variarvm Quæstionvm. Bd. 4. Ulm, 1660, S. 88. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/zeiller_centuria04_1660/112>, abgerufen am 22.04.2021.