Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ritterhold von Blauen [i. e. Zesen, Philipp von]: Adriatische Rosemund. Amsterdam, 1645.

Bild:
<< vorherige Seite

Lust- und
so ist si mehr als alzu alt.
drum kan nichts angenähmers sein/
als Kobed/ Ledar/ Awelein.

iv.
Jst manche gleich sehr wohl gebildet/
so ist si tum und ungeschikt;
ein' andre hat das blei vergüldet/
di manches härze ganz verzükt/
drüm kan ja nichts belihbters sein/
als Kobed/ Ledar/ Awelein.
v.
Dan Awelein ist weis und weuse/
und hat di aller-lihbste zihr.
Von-Kobed kröhnt den wein mit speise/
und Ledar bringt di lust härfuhr.
drüm kan und mahg nichts höhers sein
als Kobed/ Ledar/ Awelein.
vj.
Von-Awelein ist schön und züchtig/
und über alles wohl gestalt;
von-Kobed from und tugend-ruchtig/
und Ledar ist ein rosen-wald.
drüm kan und mahg nichts feiners sein/
als Kobed/ Ledar/ Awelein.
vij.
Von-Awelein ist kluhg von sünnen/
sehr höhflich zahrt und wohl-gebildt.
von-Kobed schöhn von auss-und innen/
und Ledar ist der schöhnheit schild.
drüm kan und mahg nichts schöners sein/
als Kobed/ Ledar/ Awelein.
viij.
Von-Kobeds Lob ist aus-gesprochchen/
daß si keusch/ from und schöne sei;
Von-Awelein ist ausgebrochchen
gleich wi der wunder-schöne mei.
drüm

Luſt- und
ſo iſt ſi mehr als alzu alt.
drům kan nichts angenaͤhmers ſein/
als Kobed/ Ledar/ Awelein.

iv.
Jſt manche gleich ſehr wohl gebildet/
ſo iſt ſi tum und ungeſchikt;
ein’ andre hat das blei verguͤldet/
di manches haͤrze ganz verzuͤkt/
druͤm kan ja nichts belihbters ſein/
als Kobed/ Ledar/ Awelein.
v.
Dan Awelein iſt weis und weuſe/
und hat di aller-lihbſte zihr.
Von-Kobed kroͤhnt den wein mit ſpeiſe/
und Ledar bringt di luſt haͤrfůhr.
druͤm kan und mahg nichts hoͤhers ſein
als Kobed/ Ledar/ Awelein.
vj.
Von-Awelein iſt ſchoͤn und züchtig/
und uͤber alles wohl geſtalt;
von-Kobed from und tugend-růchtig/
und Ledar iſt ein roſen-wald.
druͤm kan und mahg nichts feiners ſein/
als Kobed/ Ledar/ Awelein.
vij.
Von-Awelein iſt kluhg von ſuͤnnen/
ſehr hoͤhflich zahrt und wohl-gebildt.
von-Kobed ſchoͤhn von auſſ-und innen/
und Ledar iſt der ſchoͤhnheit ſchild.
druͤm kan und mahg nichts ſchoͤners ſein/
als Kobed/ Ledar/ Awelein.
viij.
Von-Kobeds Lob iſt aus-geſprochchen/
daß ſi keuſch/ from und ſchoͤne ſei;
Von-Awelein iſt ausgebrochchen
gleich wi der wunder-ſchoͤne mei.
druͤm
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <lg n="3">
            <pb facs="#f0356" n="340"/>
            <fw place="top" type="header">Lu&#x017F;t- und</fw><lb/>
            <l>&#x017F;o i&#x017F;t &#x017F;i mehr als alzu alt.</l><lb/>
            <l>dr&#x016F;m kan nichts angena&#x0364;hmers &#x017F;ein/</l><lb/>
            <l>als Kobed/ Ledar/ Awelein.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="4">
            <head> <hi rendition="#c">iv.</hi> </head><lb/>
            <l>J&#x017F;t manche gleich &#x017F;ehr wohl gebildet/</l><lb/>
            <l>&#x017F;o i&#x017F;t &#x017F;i tum und unge&#x017F;chikt;</l><lb/>
            <l>ein&#x2019; andre hat das blei vergu&#x0364;ldet/</l><lb/>
            <l>di manches ha&#x0364;rze ganz verzu&#x0364;kt/</l><lb/>
            <l>dru&#x0364;m kan ja nichts belihbters &#x017F;ein/</l><lb/>
            <l>als Kobed/ Ledar/ Awelein.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="5">
            <head> <hi rendition="#c">v.</hi> </head><lb/>
            <l>Dan Awelein i&#x017F;t weis und weu&#x017F;e/</l><lb/>
            <l>und hat di aller-lihb&#x017F;te zihr.</l><lb/>
            <l>Von-Kobed kro&#x0364;hnt den wein mit &#x017F;pei&#x017F;e/</l><lb/>
            <l>und Ledar bringt di lu&#x017F;t ha&#x0364;rf&#x016F;hr.</l><lb/>
            <l>dru&#x0364;m kan und mahg nichts ho&#x0364;hers &#x017F;ein</l><lb/>
            <l>als Kobed/ Ledar/ Awelein.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="6">
            <head> <hi rendition="#c">vj.</hi> </head><lb/>
            <l>Von-Awelein i&#x017F;t &#x017F;cho&#x0364;n und züchtig/</l><lb/>
            <l>und u&#x0364;ber alles wohl ge&#x017F;talt;</l><lb/>
            <l>von-Kobed from und tugend-r&#x016F;chtig/</l><lb/>
            <l>und Ledar i&#x017F;t ein ro&#x017F;en-wald.</l><lb/>
            <l>dru&#x0364;m kan und mahg nichts feiners &#x017F;ein/</l><lb/>
            <l>als Kobed/ Ledar/ Awelein.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="7">
            <head> <hi rendition="#c">vij.</hi> </head><lb/>
            <l>Von-Awelein i&#x017F;t kluhg von &#x017F;u&#x0364;nnen/</l><lb/>
            <l>&#x017F;ehr ho&#x0364;hflich zahrt und wohl-gebildt.</l><lb/>
            <l>von-Kobed &#x017F;cho&#x0364;hn von au&#x017F;&#x017F;-und innen/</l><lb/>
            <l>und Ledar i&#x017F;t der &#x017F;cho&#x0364;hnheit &#x017F;child.</l><lb/>
            <l>dru&#x0364;m kan und mahg nichts &#x017F;cho&#x0364;ners &#x017F;ein/</l><lb/>
            <l>als Kobed/ Ledar/ Awelein.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="8">
            <head> <hi rendition="#c">viij.</hi> </head><lb/>
            <l>Von-Kobeds Lob i&#x017F;t aus-ge&#x017F;prochchen/</l><lb/>
            <l>daß &#x017F;i keu&#x017F;ch/ from und &#x017F;cho&#x0364;ne &#x017F;ei;</l><lb/>
            <l>Von-Awelein i&#x017F;t ausgebrochchen</l><lb/>
            <l>gleich wi der wunder-&#x017F;cho&#x0364;ne mei.</l><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">dru&#x0364;m</fw><lb/>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[340/0356] Luſt- und ſo iſt ſi mehr als alzu alt. drům kan nichts angenaͤhmers ſein/ als Kobed/ Ledar/ Awelein. iv. Jſt manche gleich ſehr wohl gebildet/ ſo iſt ſi tum und ungeſchikt; ein’ andre hat das blei verguͤldet/ di manches haͤrze ganz verzuͤkt/ druͤm kan ja nichts belihbters ſein/ als Kobed/ Ledar/ Awelein. v. Dan Awelein iſt weis und weuſe/ und hat di aller-lihbſte zihr. Von-Kobed kroͤhnt den wein mit ſpeiſe/ und Ledar bringt di luſt haͤrfůhr. druͤm kan und mahg nichts hoͤhers ſein als Kobed/ Ledar/ Awelein. vj. Von-Awelein iſt ſchoͤn und züchtig/ und uͤber alles wohl geſtalt; von-Kobed from und tugend-růchtig/ und Ledar iſt ein roſen-wald. druͤm kan und mahg nichts feiners ſein/ als Kobed/ Ledar/ Awelein. vij. Von-Awelein iſt kluhg von ſuͤnnen/ ſehr hoͤhflich zahrt und wohl-gebildt. von-Kobed ſchoͤhn von auſſ-und innen/ und Ledar iſt der ſchoͤhnheit ſchild. druͤm kan und mahg nichts ſchoͤners ſein/ als Kobed/ Ledar/ Awelein. viij. Von-Kobeds Lob iſt aus-geſprochchen/ daß ſi keuſch/ from und ſchoͤne ſei; Von-Awelein iſt ausgebrochchen gleich wi der wunder-ſchoͤne mei. druͤm

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/zesen_rosemund_1645
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/zesen_rosemund_1645/356
Zitationshilfe: Ritterhold von Blauen [i. e. Zesen, Philipp von]: Adriatische Rosemund. Amsterdam, 1645, S. 340. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/zesen_rosemund_1645/356>, abgerufen am 09.05.2021.