Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Zschackwitz, Johann Ehrenfried: Historisch-Genealogischer Schau-Platz. Lemgo, 1724.

Bild:
<< vorherige Seite
Leopoldus, Fürst von Anhalt. 487
Leuchtenberg/ Landgrafschaft/ gehöret dem Hause Mecklenburg. 392
Lipsius, dessen wunderliche Grillen von der teutschen Sprache. 458
Ludevvig, der Kayser/ macht eine Theilung in seinem Hause 210. 243. dessen Thaten. 266
Ludevvig, Printz von Baaden/ dessen Lebens-Beschreibung. 493
Luitpoldus, Fürst in Bayern/ wer er gewesen. 205
M.
Magdeburg/ ob es ein Reichs-Votum habe? 96
Magnus Torquatus, Hertzog/ theilet die Braunschweigische Lande. 320
Manifest des Churfürsten von Bayern/ warum er die Frantzösische Seite erwählet gehabt. 216. seqq.
Maria/ Königin in Böhmen/ Medaillen von ihr. 58
Marck/ Brandenburg/ wenn sie errichtet worden. 271
Märckischer/ Adel/ dessen Assecuration wegen der Ritter-Pferde. 305
Margaretha/ Königin in Dännemarck 441. deren Müntze. 448
Marser/ wo sie gewohnet. 430
Matthias/ einige rare Medaillen von ihm. 58
Mathildische Lande/ worinnen sie bestanden/ gehören den Hause Braunschweig. 330
Matium, was dieses vor ein Ort gewesen? 456
Maximilianus I. Kayser/ ist glücklich in Heyrahten 7. dessen besondere Begebenheiten. 36
Maximilianus II. einige Medaillen von ihm. 54
Maximilian Emanuel, Churfürst in Bayern. 243
Maximilian Emanuel, Printz von Würtenberg. 430
Mauritius, Churfürn zu Sachsen. 177
Medaillen, einige rare von Oesterreich 52. seqq. von der Königin Margaretha 448. von Landgraf Philippen in Hessen. 473
Meissen/ Marggrafthum/ worinn es bestehe 85. ob es ein Reichs-Votum habe. 95. bestehet aus verschiedenen Grafschaften. 350
Meissen/ Burggrafthum/ dessen Beschaffenheit. 96
Meissen/ Stift/ ob es ein Reichs-Votum gehabt 349. dessen Beschaffenheit. 355
Meissen/ Marggrafen von/ deren Ursprung 336. wie sie die Pfaltz-Sachsen erlanget 340. überkommen Thüringen. 459
Mecklenbnrg/ das Land/ dessen Einwohner 385. der Adel alda hat grosse privilegia. 393
Mecklenbnrg/ die Stadt/ wo sie den Nahmen her haben. 386. 393
Mecklenbnrg/ das Hertzogl. Haus/ wo es herstamme 386. 387. dessen Eintheilung 388. ob es Aufnahme an Landen gehabt 391. Hertzog von Mecklenburg-Schwerin geräth in Streit mit seiner Ritterschaft 392. 506. ob das Haus Mecklenburg mächtig sey 393. dessen berühmte Printzen 394. Veränderung in Genealogicis. 506
Menschen/ ob sie bald nach der Sündfluth sich auf die See gewaget. 446
Leopoldus, Fürst von Anhalt. 487
Leuchtenberg/ Landgrafschaft/ gehöret dem Hause Mecklenburg. 392
Lipsius, dessen wunderliche Grillen von der teutschen Sprache. 458
Ludevvig, der Kayser/ macht eine Theilung in seinem Hause 210. 243. dessen Thaten. 266
Ludevvig, Printz von Baaden/ dessen Lebens-Beschreibung. 493
Luitpoldus, Fürst in Bayern/ wer er gewesen. 205
M.
Magdeburg/ ob es ein Reichs-Votum habe? 96
Magnus Torquatus, Hertzog/ theilet die Braunschweigische Lande. 320
Manifest des Churfürsten von Bayern/ warum er die Frantzösische Seite erwählet gehabt. 216. seqq.
Maria/ Königin in Böhmen/ Medaillen von ihr. 58
Marck/ Brandenburg/ wenn sie errichtet worden. 271
Märckischer/ Adel/ dessen Assecuration wegen der Ritter-Pferde. 305
Margaretha/ Königin in Dännemarck 441. deren Müntze. 448
Marser/ wo sie gewohnet. 430
Matthias/ einige rare Medaillen von ihm. 58
Mathildische Lande/ worinnen sie bestanden/ gehören den Hause Braunschweig. 330
Matium, was dieses vor ein Ort gewesen? 456
Maximilianus I. Kayser/ ist glücklich in Heyrahten 7. dessen besondere Begebenheiten. 36
Maximilianus II. einige Medaillen von ihm. 54
Maximilian Emanuel, Churfürst in Bayern. 243
Maximilian Emanuel, Printz von Würtenberg. 430
Mauritius, Churfürn zu Sachsen. 177
Medaillen, einige rare von Oesterreich 52. seqq. von der Königin Margaretha 448. von Landgraf Philippen in Hessen. 473
Meissen/ Marggrafthum/ worinn es bestehe 85. ob es ein Reichs-Votum habe. 95. bestehet aus verschiedenen Grafschaften. 350
Meissen/ Burggrafthum/ dessen Beschaffenheit. 96
Meissen/ Stift/ ob es ein Reichs-Votum gehabt 349. dessen Beschaffenheit. 355
Meissen/ Marggrafen von/ deren Ursprung 336. wie sie die Pfaltz-Sachsen erlanget 340. überkommen Thüringen. 459
Mecklenbnrg/ das Land/ dessen Einwohner 385. der Adel alda hat grosse privilegia. 393
Mecklenbnrg/ die Stadt/ wo sie den Nahmen her haben. 386. 393
Mecklenbnrg/ das Hertzogl. Haus/ wo es herstamme 386. 387. dessen Eintheilung 388. ob es Aufnahme an Landen gehabt 391. Hertzog von Mecklenburg-Schwerin geräth in Streit mit seiner Ritterschaft 392. 506. ob das Haus Mecklenburg mächtig sey 393. dessen berühmte Printzen 394. Veränderung in Genealogicis. 506
Menschen/ ob sie bald nach der Sündfluth sich auf die See gewaget. 446
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div>
        <list>
          <pb facs="#f0564"/>
          <item>Leopoldus, Fürst von Anhalt. 487</item>
          <item>Leuchtenberg/ Landgrafschaft/ gehöret dem Hause Mecklenburg. 392</item>
          <item>Lipsius, dessen wunderliche Grillen von der teutschen Sprache. 458</item>
          <item>Ludevvig, der Kayser/ macht eine Theilung in seinem Hause 210. 243.                          dessen Thaten. 266</item>
          <item>Ludevvig, Printz von Baaden/ dessen Lebens-Beschreibung. 493</item>
          <item>Luitpoldus, Fürst in Bayern/ wer er gewesen. 205</item>
        </list>
      </div>
      <div>
        <list>
          <head>M.</head>
          <item>Magdeburg/ ob es ein Reichs-Votum habe? 96</item>
          <item>Magnus Torquatus, Hertzog/ theilet die Braunschweigische Lande.                          320</item>
          <item>Manifest des Churfürsten von Bayern/ warum er die Frantzösische Seite                          erwählet gehabt. 216. seqq.</item>
          <item>Maria/ Königin in Böhmen/ Medaillen von ihr. 58</item>
          <item>Marck/ Brandenburg/ wenn sie errichtet worden. 271</item>
          <item>Märckischer/ Adel/ dessen Assecuration wegen der Ritter-Pferde.                          305</item>
          <item>Margaretha/ Königin in Dännemarck 441. deren Müntze. 448</item>
          <item>Marser/ wo sie gewohnet. 430</item>
          <item>Matthias/ einige rare Medaillen von ihm. 58</item>
          <item>Mathildische Lande/ worinnen sie bestanden/ gehören den Hause                          Braunschweig. 330</item>
          <item>Matium, was dieses vor ein Ort gewesen? 456</item>
          <item>Maximilianus I. Kayser/ ist glücklich in Heyrahten 7. dessen besondere                          Begebenheiten. 36</item>
          <item>Maximilianus II. einige Medaillen von ihm. 54</item>
          <item>Maximilian Emanuel, Churfürst in Bayern. 243</item>
          <item>Maximilian Emanuel, Printz von Würtenberg. 430</item>
          <item>Mauritius, Churfürn zu Sachsen. 177</item>
          <item>Medaillen, einige rare von Oesterreich 52. seqq. von der Königin                          Margaretha 448. von Landgraf Philippen in Hessen. 473</item>
          <item>Meissen/ Marggrafthum/ worinn es bestehe 85. ob es ein Reichs-Votum                          habe. 95. bestehet aus verschiedenen Grafschaften. 350</item>
          <item>Meissen/ Burggrafthum/ dessen Beschaffenheit. 96</item>
          <item>Meissen/ Stift/ ob es ein Reichs-Votum gehabt 349. dessen                          Beschaffenheit. 355</item>
          <item>Meissen/ Marggrafen von/ deren Ursprung 336. wie sie die Pfaltz-Sachsen                          erlanget 340. überkommen Thüringen. 459</item>
          <item>Mecklenbnrg/ das Land/ dessen Einwohner 385. der Adel alda hat grosse                          privilegia. 393</item>
          <item>Mecklenbnrg/ die Stadt/ wo sie den Nahmen her haben. 386. 393</item>
          <item>Mecklenbnrg/ das Hertzogl. Haus/ wo es herstamme 386. 387. dessen                          Eintheilung 388. ob es Aufnahme an Landen gehabt 391. Hertzog von                          Mecklenburg-Schwerin geräth in Streit mit seiner Ritterschaft 392. 506. ob                          das Haus Mecklenburg mächtig sey 393. dessen berühmte Printzen 394.                          Veränderung in Genealogicis. 506</item>
          <item>Menschen/ ob sie bald nach der Sündfluth sich auf die See gewaget.                          446</item>
        </list>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[0564] Leopoldus, Fürst von Anhalt. 487 Leuchtenberg/ Landgrafschaft/ gehöret dem Hause Mecklenburg. 392 Lipsius, dessen wunderliche Grillen von der teutschen Sprache. 458 Ludevvig, der Kayser/ macht eine Theilung in seinem Hause 210. 243. dessen Thaten. 266 Ludevvig, Printz von Baaden/ dessen Lebens-Beschreibung. 493 Luitpoldus, Fürst in Bayern/ wer er gewesen. 205 M. Magdeburg/ ob es ein Reichs-Votum habe? 96 Magnus Torquatus, Hertzog/ theilet die Braunschweigische Lande. 320 Manifest des Churfürsten von Bayern/ warum er die Frantzösische Seite erwählet gehabt. 216. seqq. Maria/ Königin in Böhmen/ Medaillen von ihr. 58 Marck/ Brandenburg/ wenn sie errichtet worden. 271 Märckischer/ Adel/ dessen Assecuration wegen der Ritter-Pferde. 305 Margaretha/ Königin in Dännemarck 441. deren Müntze. 448 Marser/ wo sie gewohnet. 430 Matthias/ einige rare Medaillen von ihm. 58 Mathildische Lande/ worinnen sie bestanden/ gehören den Hause Braunschweig. 330 Matium, was dieses vor ein Ort gewesen? 456 Maximilianus I. Kayser/ ist glücklich in Heyrahten 7. dessen besondere Begebenheiten. 36 Maximilianus II. einige Medaillen von ihm. 54 Maximilian Emanuel, Churfürst in Bayern. 243 Maximilian Emanuel, Printz von Würtenberg. 430 Mauritius, Churfürn zu Sachsen. 177 Medaillen, einige rare von Oesterreich 52. seqq. von der Königin Margaretha 448. von Landgraf Philippen in Hessen. 473 Meissen/ Marggrafthum/ worinn es bestehe 85. ob es ein Reichs-Votum habe. 95. bestehet aus verschiedenen Grafschaften. 350 Meissen/ Burggrafthum/ dessen Beschaffenheit. 96 Meissen/ Stift/ ob es ein Reichs-Votum gehabt 349. dessen Beschaffenheit. 355 Meissen/ Marggrafen von/ deren Ursprung 336. wie sie die Pfaltz-Sachsen erlanget 340. überkommen Thüringen. 459 Mecklenbnrg/ das Land/ dessen Einwohner 385. der Adel alda hat grosse privilegia. 393 Mecklenbnrg/ die Stadt/ wo sie den Nahmen her haben. 386. 393 Mecklenbnrg/ das Hertzogl. Haus/ wo es herstamme 386. 387. dessen Eintheilung 388. ob es Aufnahme an Landen gehabt 391. Hertzog von Mecklenburg-Schwerin geräth in Streit mit seiner Ritterschaft 392. 506. ob das Haus Mecklenburg mächtig sey 393. dessen berühmte Printzen 394. Veränderung in Genealogicis. 506 Menschen/ ob sie bald nach der Sündfluth sich auf die See gewaget. 446

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Theatrum-Literatur der Frühen Neuzeit: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in XML/TEI. (2013-11-26T12:54:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme entsprechen muss.
Wolfenbütteler Digitale Bibliothek: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-11-26T12:54:31Z)
Arne Binder: Konvertierung nach XML gemäß DTA-Basisformat, Tagging der Titelblätter, Korrekturen der Transkription. (2013-11-26T12:54:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.
  • Rundes r (ꝛ) wird als normales r (r) wiedergegeben bzw. in der Kombination ꝛc. als et (etc.) aufgelöst.
  • Die Majuskel J im Frakturdruck wird in der Transkription je nach Lautwert als I bzw. J wiedergegeben.
  • Übergeschriebenes „e“ über „a“, „o“ und „u“ wird als „ä“, „ö“, „ü“ transkribiert.
  • Ligaturen werden aufgelöst.
  • Silbentrennungen über Zeilengrenzen hinweg werden aufgelöst.
  • Silbentrennungen über Seitengrenzen hinweg werden beibehalten.
  • Kolumnentitel, Bogensignaturen und Kustoden werden nicht erfasst.
  • Griechische Schrift wird nicht transkribiert, sondern im XML mit <foreign xml:lang="el"><gap reason="fm"/></foreign> vermerkt.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/zschackwitz_schauplatz_1724
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/zschackwitz_schauplatz_1724/564
Zitationshilfe: Zschackwitz, Johann Ehrenfried: Historisch-Genealogischer Schau-Platz. Lemgo, 1724, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/zschackwitz_schauplatz_1724/564>, abgerufen am 06.02.2023.