Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Weber, Michael: Christliche Trawr- und Leichpredigt. [Nürnberg], 1647.

Bild:
<< vorherige Seite

ret vnsere Bekümmerniß nit wenig/ daß wir einen so Gotts-
gelehrten/ einen so Geistreichen/ einen so Treweiveri-
gen/ einen so holdselig-tröstlichen/ einen so frommen/
Gottseligen Herrn Prediger verloren.
Denn er hat gehal-
ten Gottesgelehrte Predigten/ hat außgehen lassen Got-
tesgelehrte Schrifften/
die von nichts lehren vnd lauten/ als
allein von GOttes Wort/ sind gerichtet nach der Regel vnd
Richtschnur Göttliches Worts/ Laut aller Lehrer vnd Pre-
diger Ambtsinstruction, wer da redet/ daß ers redet als Gottes
Wort/ 1. Petr. 4. v. 11. Vnd welche in dieser Regel einher-
gehen/ über die sey Friede/ vnd der Jsrael Gottes/ Gal. 6. v.
16. Er ist von Gott gelehrt worden nicht zwar immediate,
vnmittelbar/ wie die Propheten/ Apostel/ vnd sonderlich Pau-
lus/ der seine Theologiam im dritten Himmel gestudiret/ vnd
von Christo Jesu selbst empfangen/ sondern mediate, mittelbar/
durch seine gleichsfalls Gottesgelehrte Herren Praeceptores
auff vnterschiedlichen Universiteten, vnnd selb eigenfleissige
Nachforschung in den Schrifften der Propheten vnnd anderer
Gottesgelehrten Männer/ da er das rechte orthotom[fremdsprachliches Material - 1 Zeichen fehlt] begrif-
fen/ vnd gelernet die Schrifft recht zu theilen/ 2. Tim. 2. v. 15.
Ob diesem Wort hat er steiff vnd vest gehalten/ wider alle Ketzer/
Schwermer/ Verführer vertheidiget/ weil es gewiß ist/ vnd ist
mächtig gewesen im Lehren vnd Vermahnen durch die heilsa-
me Lehre/ vnd zu straffen die Widersprecher/ Tit. 1. v. 9. Sol-
ches Wort Gottes hat er auch so tieff bey sich einwurtzeln las-
sen/ daß es freylich bey jhm geheissen/ was Paulus sagt; So
auch ein Engel vom Himmel ein ander Evangelium predigte/
als wir (Paulus vnd die Apostel/ vnser Herr Saubertus vnnd
wir sambt jhnen) geprediget haben/ der sey verflucht/ Gal. 1. v. 8.

Vnser Herr Prediger Saubertus hat gehalten Geistrei-
che Predigten/
vnd außgehen lassen Geistreiche Schriff-

ten/

ret vnſere Bekuͤmmerniß nit wenig/ daß wir einen ſo Gotts-
gelehrten/ einen ſo Geiſtreichen/ einen ſo Treweiveri-
gen/ einen ſo holdſelig-troͤſtlichen/ einen ſo frommen/
Gottſeligen Herrn Prediger verloren.
Denn er hat gehal-
ten Gottesgelehrte Predigten/ hat außgehen laſſen Got-
tesgelehrte Schrifften/
die von nichts lehren vnd lauten/ als
allein von GOttes Wort/ ſind gerichtet nach der Regel vnd
Richtſchnur Goͤttliches Worts/ Laut aller Lehrer vnd Pre-
diger Ambtsinſtruction, wer da redet/ daß ers redet als Gottes
Wort/ 1. Petr. 4. v. 11. Vnd welche in dieſer Regel einher-
gehen/ uͤber die ſey Friede/ vnd der Jſrael Gottes/ Gal. 6. v.
16. Er iſt von Gott gelehrt worden nicht zwar immediatè,
vnmittelbar/ wie die Propheten/ Apoſtel/ vnd ſonderlich Pau-
lus/ der ſeine Theologiam im dritten Himmel geſtudiret/ vnd
von Chriſto Jeſu ſelbſt empfangẽ/ ſondern mediatè, mittelbar/
durch ſeine gleichsfalls Gottesgelehrte Herren Præceptores
auff vnterſchiedlichen Univerſiteten, vnnd ſelb eigenfleiſſige
Nachforſchung in den Schrifften der Propheten vnnd anderer
Gottesgelehrten Maͤnner/ da er das rechte ὀρθοτομ[fremdsprachliches Material – 1 Zeichen fehlt] begrif-
fen/ vnd gelernet die Schrifft recht zu theilen/ 2. Tim. 2. v. 15.
Ob dieſem Wort hat er ſteiff vñ veſt gehalten/ wider alle Ketzer/
Schwermer/ Verfuͤhrer vertheidiget/ weil es gewiß iſt/ vnd iſt
maͤchtig geweſen im Lehren vnd Vermahnen durch die heilſa-
me Lehre/ vnd zu ſtraffen die Widerſprecher/ Tit. 1. v. 9. Sol-
ches Wort Gottes hat er auch ſo tieff bey ſich einwurtzeln laſ-
ſen/ daß es freylich bey jhm geheiſſen/ was Paulus ſagt; So
auch ein Engel vom Himmel ein ander Evangelium predigte/
als wir (Paulus vnd die Apoſtel/ vnſer Herr Saubertus vnnd
wir ſambt jhnen) geprediget habẽ/ der ſey verflucht/ Gal. 1. v. 8.

Vnſer Herr Prediger Saubertus hat gehalten Geiſtrei-
che Predigten/
vnd außgehen laſſen Geiſtreiche Schriff-

ten/
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0110" n="101"/>
ret vn&#x017F;ere Beku&#x0364;mmerniß nit wenig/ daß wir <hi rendition="#fr">einen &#x017F;o Gotts-<lb/>
gelehrten/ einen &#x017F;o Gei&#x017F;treichen/ einen &#x017F;o Treweiveri-<lb/>
gen/ einen &#x017F;o hold&#x017F;elig-tro&#x0364;&#x017F;tlichen/ einen &#x017F;o frommen/<lb/>
Gott&#x017F;eligen Herrn Prediger verloren.</hi> Denn er hat gehal-<lb/>
ten <hi rendition="#fr">Gottesgelehrte Predigten/</hi> hat außgehen la&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#fr">Got-<lb/>
tesgelehrte Schrifften/</hi> die von nichts lehren vnd lauten/ als<lb/>
allein von GOttes Wort/ &#x017F;ind gerichtet nach der Regel vnd<lb/>
Richt&#x017F;chnur Go&#x0364;ttliches Worts/ Laut aller Lehrer vnd Pre-<lb/>
diger Ambts<hi rendition="#aq">in&#x017F;truction,</hi> wer da redet/ daß ers redet als Gottes<lb/>
Wort/ 1. Petr. 4. v. 11. Vnd welche in die&#x017F;er Regel einher-<lb/>
gehen/ u&#x0364;ber die &#x017F;ey Friede/ vnd der J&#x017F;rael Gottes/ Gal. 6. v.<lb/>
16. Er i&#x017F;t von Gott gelehrt worden nicht zwar <hi rendition="#aq">immediatè,</hi><lb/>
vnmittelbar/ wie die Propheten/ Apo&#x017F;tel/ vnd &#x017F;onderlich Pau-<lb/>
lus/ der &#x017F;eine <hi rendition="#aq">Theologiam</hi> im dritten Himmel ge&#x017F;tudiret/ vnd<lb/>
von Chri&#x017F;to Je&#x017F;u &#x017F;elb&#x017F;t empfange&#x0303;/ &#x017F;ondern <hi rendition="#aq">mediatè,</hi> mittelbar/<lb/>
durch &#x017F;eine gleichsfalls Gottesgelehrte Herren <hi rendition="#aq">Præceptores</hi><lb/>
auff vnter&#x017F;chiedlichen <hi rendition="#aq">Univer&#x017F;iteten,</hi> vnnd &#x017F;elb eigenflei&#x017F;&#x017F;ige<lb/>
Nachfor&#x017F;chung in den Schrifften der Propheten vnnd anderer<lb/>
Gottesgelehrten Ma&#x0364;nner/ da er das rechte &#x1F40;&#x03C1;&#x03B8;&#x03BF;&#x03C4;&#x03BF;&#x03BC;<gap reason="fm" unit="chars" quantity="1"/> begrif-<lb/>
fen/ vnd gelernet die Schrifft recht zu theilen/ 2. Tim. 2. v. 15.<lb/>
Ob die&#x017F;em Wort hat er &#x017F;teiff vn&#x0303; ve&#x017F;t gehalten/ wider alle Ketzer/<lb/>
Schwermer/ Verfu&#x0364;hrer vertheidiget/ weil es gewiß i&#x017F;t/ vnd i&#x017F;t<lb/>
ma&#x0364;chtig gewe&#x017F;en im Lehren vnd Vermahnen durch die heil&#x017F;a-<lb/>
me Lehre/ vnd zu &#x017F;traffen die Wider&#x017F;precher/ Tit. 1. v. 9. Sol-<lb/>
ches Wort Gottes hat er auch &#x017F;o tieff bey &#x017F;ich einwurtzeln la&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en/ daß es freylich bey jhm gehei&#x017F;&#x017F;en/ was Paulus &#x017F;agt; So<lb/>
auch ein Engel vom Himmel ein ander Evangelium predigte/<lb/>
als wir (Paulus vnd die Apo&#x017F;tel/ vn&#x017F;er Herr <hi rendition="#aq">Saubertus</hi> vnnd<lb/>
wir &#x017F;ambt jhnen) geprediget habe&#x0303;/ der &#x017F;ey verflucht/ Gal. 1. v. 8.</p><lb/>
          <p>Vn&#x017F;er Herr Prediger <hi rendition="#aq">Saubertus</hi> hat gehalten <hi rendition="#fr">Gei&#x017F;trei-<lb/>
che Predigten/</hi> vnd außgehen la&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#fr">Gei&#x017F;treiche Schriff-</hi><lb/>
<fw type="catch" place="bottom"><hi rendition="#fr">ten/</hi></fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[101/0110] ret vnſere Bekuͤmmerniß nit wenig/ daß wir einen ſo Gotts- gelehrten/ einen ſo Geiſtreichen/ einen ſo Treweiveri- gen/ einen ſo holdſelig-troͤſtlichen/ einen ſo frommen/ Gottſeligen Herrn Prediger verloren. Denn er hat gehal- ten Gottesgelehrte Predigten/ hat außgehen laſſen Got- tesgelehrte Schrifften/ die von nichts lehren vnd lauten/ als allein von GOttes Wort/ ſind gerichtet nach der Regel vnd Richtſchnur Goͤttliches Worts/ Laut aller Lehrer vnd Pre- diger Ambtsinſtruction, wer da redet/ daß ers redet als Gottes Wort/ 1. Petr. 4. v. 11. Vnd welche in dieſer Regel einher- gehen/ uͤber die ſey Friede/ vnd der Jſrael Gottes/ Gal. 6. v. 16. Er iſt von Gott gelehrt worden nicht zwar immediatè, vnmittelbar/ wie die Propheten/ Apoſtel/ vnd ſonderlich Pau- lus/ der ſeine Theologiam im dritten Himmel geſtudiret/ vnd von Chriſto Jeſu ſelbſt empfangẽ/ ſondern mediatè, mittelbar/ durch ſeine gleichsfalls Gottesgelehrte Herren Præceptores auff vnterſchiedlichen Univerſiteten, vnnd ſelb eigenfleiſſige Nachforſchung in den Schrifften der Propheten vnnd anderer Gottesgelehrten Maͤnner/ da er das rechte ὀρθοτομ_ begrif- fen/ vnd gelernet die Schrifft recht zu theilen/ 2. Tim. 2. v. 15. Ob dieſem Wort hat er ſteiff vñ veſt gehalten/ wider alle Ketzer/ Schwermer/ Verfuͤhrer vertheidiget/ weil es gewiß iſt/ vnd iſt maͤchtig geweſen im Lehren vnd Vermahnen durch die heilſa- me Lehre/ vnd zu ſtraffen die Widerſprecher/ Tit. 1. v. 9. Sol- ches Wort Gottes hat er auch ſo tieff bey ſich einwurtzeln laſ- ſen/ daß es freylich bey jhm geheiſſen/ was Paulus ſagt; So auch ein Engel vom Himmel ein ander Evangelium predigte/ als wir (Paulus vnd die Apoſtel/ vnſer Herr Saubertus vnnd wir ſambt jhnen) geprediget habẽ/ der ſey verflucht/ Gal. 1. v. 8. Vnſer Herr Prediger Saubertus hat gehalten Geiſtrei- che Predigten/ vnd außgehen laſſen Geiſtreiche Schriff- ten/

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/346672
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/346672/110
Zitationshilfe: Weber, Michael: Christliche Trawr- und Leichpredigt. [Nürnberg], 1647, S. 101. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/346672/110>, abgerufen am 23.10.2020.