Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Adolph, Christian: Daktulion (he)pomnematikon. Breslau, 1641.

Bild:
<< vorherige Seite

Jhre Ritterschafft hat sie geübet Generaliter,
da sie zugleich mit vns/ vnter schwebender vielfaltiger
Angst vnd Noth gestanden/ vnd gar manche grosse Ge-
fahr/ an Krieg/ Brand/ Verfolgung vnd derglei-
chen mit außgestanden.

Jhre Ritterschafft hat sie geübet Specialiter,
da die liebe seel: Fr. Burgermeisterin jhre sonderliche
grosse Leibes beschwer/ Schmertzen vnd Kranckheit in die
13. Jahr mit Christlicher Gedult vertragen.

Jhre Ritterschafft hat sie geübet Spiritualiter,
hat eineGeistliche vnd gutte Ritterschafft geübet/ Glau-
ben vnd gut Gewissen behalten/
1. Tim. 1. . 19.
Jst also durch den Glauben an Christum/ recht geworden
Victrix fidei, eine Edle Glaubens-Heldin/ hat Sünde/
Todt vnd Teuffel vberwunden/ vnd nun am Sontage Ju-
bilate
beydes jhren Siegs- vnd Tryumhps-Tag gehal-
ten. Da sie durch einen sanfften seeligen Todt alle jhre
Noth vberwunden; vnd alß eine Geistliche Christ-Ritte-
rin jhre Seele mit grossem Tryumph in die Himmlische
Schloß-Kirche geschickt/ daselbst ein ewiges Jubilate vnd
Cantate zuhalten.

Jhr Tryumphß Liedlein ist:

Nun hab ich vberwunden
Creutz/ Leiden/ Angst vnd Noth/
Durch Christi Blut vnd Wunden
Bin ich versönt mit Gott/
Hinfort in deß Himmels Throne
Sing ich Lob/ Ehr vnd Preiß
Weil ich nun bey Gott wohne
Jm Himmlischen Paradeiß.
Hilff

Jhre Ritterſchafft hat ſie geuͤbet Generaliter,
da ſie zugleich mit vns/ vnter ſchwebender vielfaltiger
Angſt vnd Noth geſtanden/ vnd gar manche groſſe Ge-
fahr/ an Krieg/ Brand/ Verfolgung vnd derglei-
chen mit außgeſtanden.

Jhre Ritterſchafft hat ſie geuͤbet Specialiter,
da die liebe ſeel: Fr. Burgermeiſterin jhre ſonderliche
groſſe Leibes beſchwer/ Schmertzen vnd Kranckheit in die
13. Jahr mit Chriſtlicher Gedult vertragen.

Jhre Ritterſchafft hat ſie geuͤbet Spiritualiter,
hat eineGeiſtliche vñ gutte Ritterſchafft geuͤbet/ Glau-
ben vnd gut Gewiſſen behalten/
1. Tim. 1. ꝟ. 19.
Jſt alſo durch den Glauben an Chriſtum/ recht geworden
Victrix fidei, eine Edle Glaubens-Heldin/ hat Suͤnde/
Todt vnd Teuffel vberwunden/ vnd nun am Sontage Ju-
bilate
beydes jhren Siegs- vnd Tryumhps-Tag gehal-
ten. Da ſie durch einen ſanfften ſeeligen Todt alle jhre
Noth vberwunden; vnd alß eine Geiſtliche Chriſt-Ritte-
rin jhre Seele mit groſſem Tryumph in die Himmliſche
Schloß-Kirche geſchickt/ daſelbſt ein ewiges Jubilate vnd
Cantate zuhalten.

Jhr Tryumphß Liedlein iſt:

Nun hab ich vberwunden
Creutz/ Leiden/ Angſt vnd Noth/
Durch Chriſti Blut vnd Wunden
Bin ich verſoͤnt mit Gott/
Hinfort in deß Himmels Throne
Sing ich Lob/ Ehr vnd Preiß
Weil ich nun bey Gott wohne
Jm Himmliſchen Paradeiß.
Hilff
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="preface" n="2">
          <pb facs="#f0006" n="[6]"/>
          <p><hi rendition="#fr">Jhre Ritter&#x017F;chafft hat &#x017F;ie geu&#x0364;bet</hi><hi rendition="#aq">Generaliter,</hi><lb/>
da &#x017F;ie zugleich mit vns/ vnter &#x017F;chwebender vielfaltiger<lb/>
Ang&#x017F;t vnd Noth ge&#x017F;tanden/ vnd gar manche gro&#x017F;&#x017F;e Ge-<lb/>
fahr/ <hi rendition="#fr">an Krieg/ Brand/ Verfolgung</hi> vnd derglei-<lb/>
chen mit außge&#x017F;tanden.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Jhre Ritter&#x017F;chafft hat &#x017F;ie geu&#x0364;bet</hi><hi rendition="#aq">Specialiter,</hi><lb/>
da die liebe &#x017F;eel: Fr. Burgermei&#x017F;terin jhre &#x017F;onderliche<lb/>
gro&#x017F;&#x017F;e Leibes be&#x017F;chwer/ Schmertzen vnd Kranckheit in die<lb/>
13. Jahr mit Chri&#x017F;tlicher Gedult vertragen.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Jhre Ritter&#x017F;chafft hat &#x017F;ie geu&#x0364;bet</hi><hi rendition="#aq">Spiritualiter,</hi><lb/>
hat eineGei&#x017F;tliche vn&#x0303; <hi rendition="#fr">gutte Ritter&#x017F;chafft geu&#x0364;bet/ Glau-<lb/>
ben vnd gut Gewi&#x017F;&#x017F;en behalten/</hi> 1. <hi rendition="#aq">Tim. 1. &#xA75F;.</hi> 19.<lb/>
J&#x017F;t al&#x017F;o durch den Glauben an Chri&#x017F;tum/ recht geworden<lb/><hi rendition="#aq">Victrix fidei,</hi> eine Edle Glaubens-Heldin/ hat Su&#x0364;nde/<lb/>
Todt vnd Teuffel vberwunden/ vnd nun am Sontage <hi rendition="#aq">Ju-<lb/>
bilate</hi> beydes jhren Siegs- vnd Tryumhps-Tag gehal-<lb/>
ten. Da &#x017F;ie durch einen &#x017F;anfften &#x017F;eeligen Todt alle jhre<lb/>
Noth vberwunden; vnd alß eine Gei&#x017F;tliche Chri&#x017F;t-Ritte-<lb/>
rin jhre Seele mit gro&#x017F;&#x017F;em Tryumph in die Himmli&#x017F;che<lb/>
Schloß-Kirche ge&#x017F;chickt/ da&#x017F;elb&#x017F;t ein ewiges <hi rendition="#aq">Jubilate</hi> vnd<lb/><hi rendition="#aq">Cantate</hi> zuhalten.</p><lb/>
          <p>Jhr Tryumphß Liedlein i&#x017F;t:</p><lb/>
          <lg type="poem">
            <l> <hi rendition="#fr">Nun hab ich vberwunden</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#et">Creutz/ Leiden/ Ang&#x017F;t vnd Noth/</hi> </hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">Durch Chri&#x017F;ti Blut vnd Wunden</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#et">Bin ich ver&#x017F;o&#x0364;nt mit Gott/</hi> </hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">Hinfort in deß Himmels Throne</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#et">Sing ich Lob/ Ehr vnd Preiß</hi> </hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">Weil ich nun bey Gott wohne</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#et">Jm Himmli&#x017F;chen Paradeiß.</hi> </hi> </l><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Hilff</fw><lb/>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[6]/0006] Jhre Ritterſchafft hat ſie geuͤbet Generaliter, da ſie zugleich mit vns/ vnter ſchwebender vielfaltiger Angſt vnd Noth geſtanden/ vnd gar manche groſſe Ge- fahr/ an Krieg/ Brand/ Verfolgung vnd derglei- chen mit außgeſtanden. Jhre Ritterſchafft hat ſie geuͤbet Specialiter, da die liebe ſeel: Fr. Burgermeiſterin jhre ſonderliche groſſe Leibes beſchwer/ Schmertzen vnd Kranckheit in die 13. Jahr mit Chriſtlicher Gedult vertragen. Jhre Ritterſchafft hat ſie geuͤbet Spiritualiter, hat eineGeiſtliche vñ gutte Ritterſchafft geuͤbet/ Glau- ben vnd gut Gewiſſen behalten/ 1. Tim. 1. ꝟ. 19. Jſt alſo durch den Glauben an Chriſtum/ recht geworden Victrix fidei, eine Edle Glaubens-Heldin/ hat Suͤnde/ Todt vnd Teuffel vberwunden/ vnd nun am Sontage Ju- bilate beydes jhren Siegs- vnd Tryumhps-Tag gehal- ten. Da ſie durch einen ſanfften ſeeligen Todt alle jhre Noth vberwunden; vnd alß eine Geiſtliche Chriſt-Ritte- rin jhre Seele mit groſſem Tryumph in die Himmliſche Schloß-Kirche geſchickt/ daſelbſt ein ewiges Jubilate vnd Cantate zuhalten. Jhr Tryumphß Liedlein iſt: Nun hab ich vberwunden Creutz/ Leiden/ Angſt vnd Noth/ Durch Chriſti Blut vnd Wunden Bin ich verſoͤnt mit Gott/ Hinfort in deß Himmels Throne Sing ich Lob/ Ehr vnd Preiß Weil ich nun bey Gott wohne Jm Himmliſchen Paradeiß. Hilff

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/386427
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/386427/6
Zitationshilfe: Adolph, Christian: Daktulion (he)pomnematikon. Breslau, 1641, S. [6]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/386427/6>, abgerufen am 18.09.2020.