Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Gebauer, Johann: Geistl. Ring und Leibliche Sterbkunst. Oels, 1617.

Bild:
<< vorherige Seite
Trostreiche Leichpredigt.

Diese Weissagung helt in sich:

1. Neronis crudelitatem, Die Tyrannische That Neronis.
2. Mortis qualitatem, Die Enthäuptung/ wie bey Opffern
3. Horae propinquitatem, Die verhandne Zeit.
   
(breuchlich.

Diese Weissagung nimpt er auß einer sonderlichen Offenbarung Gottes/
weil er schon wegen seiner Bekendtniß wider auff den Halß gefangen saß/
vnd war als ein Erweltes stück zum Opffer/ wie für Zeiten im alten Testa-
ment die wilden Thiere/ deputiret vnd erkoren. Er vergleicht sein todt aber
einem solchen Opffer/ propter:

1. Sacrificiorum variationem, Wegen der Vielheit der Opffer/ Eins
war ein Brandtopffer/ Das ander ein Sündenopffer/ Ein anders einI. Simile.
Levit. 1.
2.
3.
Num. 5.
Exod.
25.

Schuldtopffer/ Ein anders ein Speißopffer/ Ein anders ein Danckopffer/
Ein anders ein Eyveropffer/ Ein anders ein Hebopffer/ vnd ward ein jedes
mit sonderlichen dazu verordneten Ceremonten vnnd Vmbständen verrichtet.
Also ist auch die Opfferung vnd Ertödtung der Heiligen Gottes mancherley/

Mancher wird verbrennet/ wie die Spanische vnd Welsche Inquisition,
solcher Opffer viel Tausent verrichtet hat/ wie auch solches der Liebe alte
Johan: Huß gekostet.

Mancher wird Enthauptet/ wie Paulus, Johannes der Teuffer/ Blandina,
Christina, Jacobus, Matthaeus, Catharina
vnd Lucia.Histor.
Lambar.
Euseb. l.
6.

Mancher an Baum gebunden vnd mit Pfeyln durch schossen/ wie Seba-
Mancher Gesteinigt/ wie Stephanus vnd Timotheus.
   
(stian.
Mancher mit Höltzern segen zerschnitten/ wie Esaias.
Manche mit Messern vnnd Mordtgewehr erstochen/ wie Agnes, Poly-Marull.
Enseb. l. 4.
c. 15.
Egesip. l. 3.
c.
2.

carpus vnd Barbara.
Mancher gekreutziget/ wie CHRIstus, Petrus, Philippus, Simon, Judas,
vnd Andreas.
Mancher auff eim Rost gebradten/ wie Laurentius.
Mancher geschindet/ wie Bartholomaeus.
Mancher mit Ruthen vnd Peitschen gestrichen/ wie Theodor. vnd Paulus.
Manche den wilden Thieren fürgeworffen/ wie Jgnatius, vnd Daniel.

2. Propter crudelem jugulationem, Wie man Vnbarmhertzig mit einem
Thier vmbgehet/ vnnd es ohn auffhalt würget/ Also gehet es auch mit den
Heyligen vnd Märtyrern zu/ das man ohn Cödolentz vnd Erbarmen dieselben
auffs schrecklichst gemartert vnd hingerichtet hat.

3. Propter
B iij
Troſtreiche Leichpredigt.

Dieſe Weiſſagung helt in ſich:

1. Neronis crudelitatem, Die Tyranniſche That Neronis.
2. Mortis qualitatem, Die Enthaͤuptung/ wie bey Opffern
3. Horæ propinquitatem, Die verhandne Zeit.
   
(bꝛeuchlich.

Dieſe Weiſſagung nimpt er auß einer ſonderlichen Offenbarung Gottes/
weil er ſchon wegen ſeiner Bekendtniß wider auff den Halß gefangen ſaß/
vnd war als ein Erweltes ſtuͤck zum Opffer/ wie für Zeiten im alten Teſta-
ment die wilden Thiere/ deputiret vnd erkoꝛen. Er vergleicht ſein todt aber
einem ſolchen Opffer/ propter:

1. Sacrificiorum variationem, Wegen der Vielheit der Opffer/ Eins
war ein Brandtopffer/ Das ander ein Suͤndenopffer/ Ein anders einI. Simile.
Levit. 1.
2.
3.
Num. 5.
Exod.
25.

Schuldtopffer/ Ein anders ein Speißopffer/ Ein anders ein Danckopffer/
Ein anders ein Eyveropffer/ Ein anders ein Hebopffer/ vnd ward ein jedes
mit ſonderlichen dazu veroꝛdneten Ceremonten vnnd Vmbſtaͤnden verꝛichtet.
Alſo iſt auch die Opfferung vn̄ Ertoͤdtung der Heiligen Gottes mancherley/

Mancher wird verbꝛennet/ wie die Spaniſche vnd Welſche Inquiſition,
ſolcher Opffer viel Tauſent verꝛichtet hat/ wie auch ſolches der Liebe alte
Johan: Huß gekoſtet.

Mancher wird Enthauptet/ wie Paulus, Johannes der Teuffer/ Blandina,
Chriſtina, Jacobus, Matthæus, Catharina
vnd Lucia.Hiſtor.
Lambar.
Euſeb. l.
6.

Mancher an Baum gebunden vnd mit Pfeyln durch ſchoſſen/ wie Seba-
Mancher Geſteinigt/ wie Stephanus vnd Timotheus.
   
(stian.
Mancher mit Hoͤltzern ſegen zerſchnitten/ wie Eſaias.
Manche mit Meſſern vnnd Moꝛdtgewehr erſtochen/ wie Agnes, Poly-Marull.
Enſeb. l. 4.
c. 15.
Egeſip. l. 3.
c.
2.

carpus vnd Barbara.
Mancher gekreutziget/ wie CHRIstus, Petrus, Philippus, Simon, Judas,
vnd Andreas.
Mancher auff eim Roſt gebꝛadten/ wie Laurentius.
Mancher geſchindet/ wie Bartholomæus.
Mancher mit Ruthen vnd Peitſchen geſtrichen/ wie Theodor. vn̄ Paulus.
Manche den wilden Thieren fuͤrgewoꝛffen/ wie Jgnatius, vnd Daniel.

2. Propter crudelem jugulationem, Wie man Vnbarmhertzig mit einem
Thier vmbgehet/ vnnd es ohn auffhalt wuͤrget/ Alſo gehet es auch mit den
Heyligen vn̄ Maͤrtyꝛern zu/ das man ohn Cödolentz vnd Erbarmen dieſelben
auffs ſchrecklichſt gemartert vnd hingerichtet hat.

3. Propter
B iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0013" n="[13]"/>
            <fw place="top" type="header">Tro&#x017F;treiche Leichpredigt.</fw><lb/>
            <p> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Die&#x017F;e Wei&#x017F;&#x017F;agung helt in &#x017F;ich:</hi> </hi> </p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#i">1. <hi rendition="#aq">Neronis crudelitatem,</hi></hi> Die Tyranni&#x017F;che That <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Neronis.</hi></hi></item><lb/>
              <item xml:id="überhang2a" next="#überhang2b"><hi rendition="#i">2. <hi rendition="#aq">Mortis qualitatem,</hi></hi> Die Entha&#x0364;uptung/ wie bey Opffern</item><lb/>
              <item><hi rendition="#i">3. <hi rendition="#aq">Horæ propinquitatem,</hi></hi> Die verhandne Zeit.</item>
              <space dim="horizontal"/>
              <item xml:id="überhang2b" prev="#überhang2a">(b&#xA75B;euchlich.</item>
            </list><lb/>
            <p>Die&#x017F;e Wei&#x017F;&#x017F;agung nimpt er auß einer &#x017F;onderlichen Offenbarung Gottes/<lb/>
weil er &#x017F;chon wegen &#x017F;einer Bekendtniß wider auff den Halß gefangen &#x017F;aß/<lb/>
vnd war als ein Erweltes &#x017F;tu&#x0364;ck zum Opffer/ wie für Zeiten im alten Te&#x017F;ta-<lb/>
ment die wilden Thiere/ <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">deputiret</hi></hi> vnd erko&#xA75B;en. Er vergleicht &#x017F;ein todt aber<lb/>
einem &#x017F;olchen Opffer/ <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">propter:</hi></hi></p><lb/>
            <p><hi rendition="#i">1. <hi rendition="#aq">Sacrificiorum variationem,</hi></hi> Wegen der Vielheit der Opffer/ Eins<lb/>
war ein Brandtopffer/ Das ander ein Su&#x0364;ndenopffer/ Ein anders ein<note place="right"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">I. Simile.<lb/>
Levit. 1.<lb/>
2.<lb/>
3.<lb/>
Num. 5.<lb/>
Exod.</hi> 25.</hi></note><lb/>
Schuldtopffer/ Ein anders ein Speißopffer/ Ein anders ein Danckopffer/<lb/>
Ein anders ein Eyveropffer/ Ein anders ein Hebopffer/ vnd ward ein jedes<lb/>
mit &#x017F;onderlichen dazu vero&#xA75B;dneten <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Ceremonten</hi></hi> vnnd Vmb&#x017F;ta&#x0364;nden ver&#xA75B;ichtet.<lb/>
Al&#x017F;o i&#x017F;t auch die Opfferung vn&#x0304; Erto&#x0364;dtung der Heiligen Gottes mancherley/</p><lb/>
            <p>Mancher wird verb&#xA75B;ennet/ wie die Spani&#x017F;che vnd Wel&#x017F;che <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Inqui&#x017F;ition,</hi></hi><lb/>
&#x017F;olcher Opffer viel Tau&#x017F;ent ver&#xA75B;ichtet hat/ wie auch &#x017F;olches der Liebe alte<lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Johan: Huß</hi></hi> geko&#x017F;tet.</p><lb/>
            <p>Mancher wird Enthauptet/ wie <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Paulus, Johannes</hi></hi> der Teuffer/ <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Blandina,<lb/>
Chri&#x017F;tina, Jacobus, Matthæus, Catharina</hi></hi> vnd <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Lucia.</hi></hi><note place="right"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Hi&#x017F;tor.<lb/>
Lambar.<lb/>
Eu&#x017F;eb. l.</hi> 6.</hi></note></p><lb/>
            <list>
              <item xml:id="überhang3a" next="#überhang3b">Mancher an Baum gebunden vnd mit Pfeyln durch &#x017F;cho&#x017F;&#x017F;en/ wie <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Seba-</hi></hi></item><lb/>
              <item>Mancher Ge&#x017F;teinigt/ wie <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Stephanus</hi></hi> vnd <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Timotheus.</hi></hi></item>
              <space dim="horizontal"/>
              <item xml:id="überhang3b" prev="#überhang3a"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">(stian.</hi> </hi> </item><lb/>
              <item>Mancher mit Ho&#x0364;ltzern &#x017F;egen zer&#x017F;chnitten/ wie <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">E&#x017F;aias.</hi></hi></item><lb/>
              <item>Manche mit Me&#x017F;&#x017F;ern vnnd Mo&#xA75B;dtgewehr er&#x017F;tochen/ wie <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Agnes, Poly-</hi></hi><note place="right"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Marull.<lb/>
En&#x017F;eb. l. 4.<lb/>
c. 15.<lb/>
Ege&#x017F;ip. l. 3.<lb/>
c.</hi> 2.</hi></note><lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">carpus</hi></hi> vnd <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Barbara.</hi></hi></item><lb/>
              <item>Mancher gekreutziget/ wie <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">CHRIstus, Petrus, Philippus, Simon, Judas,</hi></hi><lb/>
vnd <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Andreas.</hi></hi></item><lb/>
              <item>Mancher auff eim Ro&#x017F;t geb&#xA75B;adten/ wie <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Laurentius.</hi></hi></item><lb/>
              <item>Mancher ge&#x017F;chindet/ wie <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Bartholomæus.</hi></hi></item><lb/>
              <item>Mancher mit Ruthen vnd Peit&#x017F;chen ge&#x017F;trichen/ wie <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Theodor.</hi></hi> vn&#x0304; <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Paulus.</hi></hi></item><lb/>
              <item>Manche den wilden Thieren fu&#x0364;rgewo&#xA75B;ffen/ wie <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Jgnatius,</hi></hi> vnd <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Daniel.</hi></hi></item>
            </list><lb/>
            <p><hi rendition="#i">2. <hi rendition="#aq">Propter crudelem jugulationem,</hi></hi> Wie man Vnbarmhertzig mit einem<lb/>
Thier vmbgehet/ vnnd es ohn auffhalt wu&#x0364;rget/ Al&#x017F;o gehet es auch mit den<lb/>
Heyligen vn&#x0304; Ma&#x0364;rty&#xA75B;ern zu/ das man ohn <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Cödolentz</hi></hi> vnd Erbarmen die&#x017F;elben<lb/>
auffs &#x017F;chrecklich&#x017F;t gemartert vnd hingerichtet hat.</p><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">B iij</fw>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#i">3. <hi rendition="#aq">Propter</hi></hi> </fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[13]/0013] Troſtreiche Leichpredigt. Dieſe Weiſſagung helt in ſich: 1. Neronis crudelitatem, Die Tyranniſche That Neronis. 2. Mortis qualitatem, Die Enthaͤuptung/ wie bey Opffern 3. Horæ propinquitatem, Die verhandne Zeit. (bꝛeuchlich. Dieſe Weiſſagung nimpt er auß einer ſonderlichen Offenbarung Gottes/ weil er ſchon wegen ſeiner Bekendtniß wider auff den Halß gefangen ſaß/ vnd war als ein Erweltes ſtuͤck zum Opffer/ wie für Zeiten im alten Teſta- ment die wilden Thiere/ deputiret vnd erkoꝛen. Er vergleicht ſein todt aber einem ſolchen Opffer/ propter: 1. Sacrificiorum variationem, Wegen der Vielheit der Opffer/ Eins war ein Brandtopffer/ Das ander ein Suͤndenopffer/ Ein anders ein Schuldtopffer/ Ein anders ein Speißopffer/ Ein anders ein Danckopffer/ Ein anders ein Eyveropffer/ Ein anders ein Hebopffer/ vnd ward ein jedes mit ſonderlichen dazu veroꝛdneten Ceremonten vnnd Vmbſtaͤnden verꝛichtet. Alſo iſt auch die Opfferung vn̄ Ertoͤdtung der Heiligen Gottes mancherley/ I. Simile. Levit. 1. 2. 3. Num. 5. Exod. 25. Mancher wird verbꝛennet/ wie die Spaniſche vnd Welſche Inquiſition, ſolcher Opffer viel Tauſent verꝛichtet hat/ wie auch ſolches der Liebe alte Johan: Huß gekoſtet. Mancher wird Enthauptet/ wie Paulus, Johannes der Teuffer/ Blandina, Chriſtina, Jacobus, Matthæus, Catharina vnd Lucia. Hiſtor. Lambar. Euſeb. l. 6. Mancher an Baum gebunden vnd mit Pfeyln durch ſchoſſen/ wie Seba- Mancher Geſteinigt/ wie Stephanus vnd Timotheus. (stian. Mancher mit Hoͤltzern ſegen zerſchnitten/ wie Eſaias. Manche mit Meſſern vnnd Moꝛdtgewehr erſtochen/ wie Agnes, Poly- carpus vnd Barbara. Mancher gekreutziget/ wie CHRIstus, Petrus, Philippus, Simon, Judas, vnd Andreas. Mancher auff eim Roſt gebꝛadten/ wie Laurentius. Mancher geſchindet/ wie Bartholomæus. Mancher mit Ruthen vnd Peitſchen geſtrichen/ wie Theodor. vn̄ Paulus. Manche den wilden Thieren fuͤrgewoꝛffen/ wie Jgnatius, vnd Daniel. 2. Propter crudelem jugulationem, Wie man Vnbarmhertzig mit einem Thier vmbgehet/ vnnd es ohn auffhalt wuͤrget/ Alſo gehet es auch mit den Heyligen vn̄ Maͤrtyꝛern zu/ das man ohn Cödolentz vnd Erbarmen dieſelben auffs ſchrecklichſt gemartert vnd hingerichtet hat. 3. Propter B iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/508269
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/508269/13
Zitationshilfe: Gebauer, Johann: Geistl. Ring und Leibliche Sterbkunst. Oels, 1617, S. [13]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/508269/13>, abgerufen am 14.07.2020.