Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Böttner, Konrad: Leichen- und Gedächtniß-Rede. Lauban, 1740.

Bild:
<< vorherige Seite

I. N. I.

HErr GOtt Zebaoth, tröste uns! laß dein Antlitz
leuchten, so genesen wir!
Amen.

Geliebte, und zum Theil schmertzlich Be-
trübte! O mein Haupt! mein Haupt!

Das ist nicht eine Stimme in der Wüsten,
das ist eine Stimme auf dem Felde, nach
dem 4. C. des 2 Buches der Könige. O
mein Haupt! mein Haupt!

Spricht der Redner: O! O! dessen bedienet er sich, an-
zudeuten, was er rede, wäre von ausnehmendem Gewichte.
O wehe des abtrünnigen Volckes! sagt der erste unter denen
16 Propheten, welche in der Bibel just auf einander folgen
Esaias. O welch eine Tieffe! sagt der letzte unter den Apo-
steln, der letzte nehmlich, dem Beruffe zu dem Apostolischen
Amte nach, Paulus. Wer ist, der das O! nicht im Munde
haben muß: O ich Elender! der ich thue, was ich nicht will
und der ich nicht thue, was ich will.

Es
A 2

I. N. I.

HErr GOtt Zebaoth, troͤſte uns! laß dein Antlitz
leuchten, ſo geneſen wir!
Amen.

Geliebte, und zum Theil ſchmertzlich Be-
truͤbte! O mein Haupt! mein Haupt!

Das iſt nicht eine Stimme in der Wuͤſten,
das iſt eine Stimme auf dem Felde, nach
dem 4. C. des 2 Buches der Koͤnige. O
mein Haupt! mein Haupt!

Spricht der Redner: O! O! deſſen bedienet er ſich, an-
zudeuten, was er rede, waͤre von ausnehmendem Gewichte.
O wehe des abtruͤnnigen Volckes! ſagt der erſte unter denen
16 Propheten, welche in der Bibel juſt auf einander folgen
Eſaias. O welch eine Tieffe! ſagt der letzte unter den Apo-
ſteln, der letzte nehmlich, dem Beruffe zu dem Apoſtoliſchen
Amte nach, Paulus. Wer iſt, der das O! nicht im Munde
haben muß: O ich Elender! der ich thue, was ich nicht will
und der ich nicht thue, was ich will.

Es
A 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0004" n="[3]"/>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="preface" n="2">
          <head/>
          <p> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#aq">I. N. I.</hi> </hi> </p><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">HErr GOtt Zebaoth, tro&#x0364;&#x017F;te uns! laß dein Antlitz<lb/>
leuchten, &#x017F;o gene&#x017F;en wir!</hi> Amen.</item>
          </list><lb/>
          <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">G</hi>eliebte, und zum Theil &#x017F;chmertzlich Be-<lb/>
tru&#x0364;bte! O mein Haupt! mein Haupt!</hi><lb/>
Das i&#x017F;t nicht eine Stimme in der Wu&#x0364;&#x017F;ten,<lb/>
das i&#x017F;t eine Stimme auf dem Felde, nach<lb/>
dem 4. C. des 2 Buches der Ko&#x0364;nige. <hi rendition="#fr">O<lb/>
mein Haupt! mein Haupt!</hi></p><lb/>
          <p>Spricht der Redner: O! O! de&#x017F;&#x017F;en bedienet er &#x017F;ich, an-<lb/>
zudeuten, was er rede, wa&#x0364;re von ausnehmendem Gewichte.<lb/>
O wehe des abtru&#x0364;nnigen Volckes! &#x017F;agt der er&#x017F;te unter denen<lb/>
16 Propheten, welche in der Bibel ju&#x017F;t auf einander folgen<lb/><persName>E&#x017F;aias</persName>. O welch eine Tieffe! &#x017F;agt der letzte unter den Apo-<lb/>
&#x017F;teln, der letzte nehmlich, dem Beruffe zu dem Apo&#x017F;toli&#x017F;chen<lb/>
Amte nach, <persName>Paulus</persName>. Wer i&#x017F;t, der das O! nicht im Munde<lb/>
haben muß: O ich Elender! der ich thue, was ich nicht will<lb/>
und der ich nicht thue, was ich will.</p><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">A 2</fw>
          <fw place="bottom" type="catch">Es</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[3]/0004] I. N. I. HErr GOtt Zebaoth, troͤſte uns! laß dein Antlitz leuchten, ſo geneſen wir! Amen. Geliebte, und zum Theil ſchmertzlich Be- truͤbte! O mein Haupt! mein Haupt! Das iſt nicht eine Stimme in der Wuͤſten, das iſt eine Stimme auf dem Felde, nach dem 4. C. des 2 Buches der Koͤnige. O mein Haupt! mein Haupt! Spricht der Redner: O! O! deſſen bedienet er ſich, an- zudeuten, was er rede, waͤre von ausnehmendem Gewichte. O wehe des abtruͤnnigen Volckes! ſagt der erſte unter denen 16 Propheten, welche in der Bibel juſt auf einander folgen Eſaias. O welch eine Tieffe! ſagt der letzte unter den Apo- ſteln, der letzte nehmlich, dem Beruffe zu dem Apoſtoliſchen Amte nach, Paulus. Wer iſt, der das O! nicht im Munde haben muß: O ich Elender! der ich thue, was ich nicht will und der ich nicht thue, was ich will. Es A 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/508578
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/508578/4
Zitationshilfe: Böttner, Konrad: Leichen- und Gedächtniß-Rede. Lauban, 1740, S. [3]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/508578/4>, abgerufen am 17.11.2019.