Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Güntherus, Wolfgang: König Davids Sterbekunst Oder Christliche Leichpredigt. Görlitz, 1634.

Bild:
<< vorherige Seite
Christliche
Votum.

Esa. 9, 6.DAs walte der starcke Heldt/ starck vnd
mächtig im streit/ der HErr Zebaoth
Psal. 24, 10.der König der Ehren/ ein Fürst vnd Hertzog
Actor. 3, 15.des Lebens/ der Obriste im Reich vnd Opf-
Genes 19, 3fer/ vnser allerliebster Heyland Christus
1. Tim. 1. 10.Jesus/ der durch seinen Todt dem Todt/ vnd
dem der des Todes gewalt hatte/ dem Teuf-

Hebr. 2, 14.fel/ die macht genommen/ vnd durch seine
siegreiche Aufferstehung/ das Leben vnd ein
vnvergängliches Wesen ans liecht gebracht/

Iobi 14, 5.der vnserm Leben ein gewisses Ziel gesetzt/
welches kein Mensch vberschreiten kan/ der

Actor. 3, 21.auch das/ was sich alhier schmertzlich tren-
net/ in ewiger frewdenreicher Herrligkeit zu-
sammen bringen wirdt/ Dem sey Ehre vnd

1. Tim 6. 16.Gewald/ sampt seinem Himlischen Vater/
vnd GOtt dem Heyligen Geiste/ der thue es
auch zu seinen Göttlichen Ehren/ vnnd der
Leidtragenden/ bevorab der hochbetrübten/
hinterbliebenen Adelichen Fraw Wittiben/
zu Hertzerquickenden Trost/ so dann vns al-

len
Chriſtliche
Votum.

Eſa. 9, 6.DAs walte der ſtarcke Heldt/ ſtarck vnd
maͤchtig im ſtreit/ der HErr Zebaoth
Pſal. 24, 10.der Koͤnig der Ehren/ ein Fuͤrſt vnd Hertzog
Actor. 3, 15.des Lebens/ der Obriſte im Reich vnd Opf-
Geneſ 19, 3fer/ vnſer allerliebſter Heyland Christus
1. Tim. 1. 10.Jesus/ der durch ſeinen Todt dem Todt/ vnd
dem der des Todes gewalt hatte/ dem Teuf-

Hebr. 2, 14.fel/ die macht genommen/ vnd durch ſeine
ſiegreiche Aufferſtehung/ das Leben vnd ein
vnvergaͤngliches Weſen ans liecht gebracht/

Iobi 14, 5.der vnſerm Leben ein gewiſſes Ziel geſetzt/
welches kein Menſch vberſchreiten kan/ der

Actor. 3, 21.auch das/ was ſich alhier ſchmertzlich tren-
net/ in ewiger frewdenreicher Herrligkeit zu-
ſammen bringen wirdt/ Dem ſey Ehre vnd

1. Tim 6. 16.Gewald/ ſampt ſeinem Himliſchen Vater/
vnd GOtt dem Heyligen Geiſte/ der thue es
auch zu ſeinen Goͤttlichen Ehren/ vnnd der
Leidtragenden/ bevorab der hochbetruͤbten/
hinterbliebenen Adelichen Fraw Wittiben/
zu Hertzerquickenden Troſt/ ſo dann vns al-

len
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0008"/>
      <fw type="header" place="top">Chri&#x017F;tliche</fw><lb/>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">Votum.</hi> </head><lb/>
          <p><note place="left"><hi rendition="#aq">E&#x017F;a. 9, 6.</hi></note><hi rendition="#in">D</hi>As walte der &#x017F;tarcke Heldt/ &#x017F;tarck vnd<lb/><hi rendition="#fr">ma&#x0364;chtig im &#x017F;treit/ der HErr</hi> <hi rendition="#aq">Zebaoth</hi><lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">P&#x017F;al. 24, 10.</hi></note><hi rendition="#fr">der Ko&#x0364;nig der Ehren/ ein Fu&#x0364;r&#x017F;t vnd Hertzog</hi><lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Actor. 3, 15.</hi></note><hi rendition="#fr">des Lebens/ der Obri&#x017F;te im Reich vnd Opf-</hi><lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Gene&#x017F; 19, 3</hi></note><hi rendition="#fr">fer/ vn&#x017F;er allerlieb&#x017F;ter Heyland</hi> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Christus</hi></hi></hi><lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">1. Tim. 1. 10.</hi></note><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Jesus/</hi></hi></hi> <hi rendition="#fr">der durch &#x017F;einen Todt dem Todt/ vnd<lb/>
dem der des Todes gewalt hatte/ dem Teuf-</hi><lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Hebr. 2, 14.</hi></note><hi rendition="#fr">fel/ die macht genommen/ vnd durch &#x017F;eine<lb/>
&#x017F;iegreiche Auffer&#x017F;tehung/ das Leben vnd ein<lb/>
vnverga&#x0364;ngliches We&#x017F;en ans liecht gebracht/</hi><lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Iobi 14, 5.</hi></note><hi rendition="#fr">der vn&#x017F;erm Leben ein gewi&#x017F;&#x017F;es Ziel ge&#x017F;etzt/<lb/>
welches kein Men&#x017F;ch vber&#x017F;chreiten kan/ der</hi><lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Actor. 3, 21.</hi></note><hi rendition="#fr">auch das/ was &#x017F;ich alhier &#x017F;chmertzlich tren-<lb/>
net/ in ewiger frewdenreicher Herrligkeit zu-<lb/>
&#x017F;ammen bringen wirdt/ Dem &#x017F;ey Ehre vnd</hi><lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">1. Tim 6. 16.</hi></note><hi rendition="#fr">Gewald/ &#x017F;ampt &#x017F;einem Himli&#x017F;chen Vater/<lb/>
vnd GOtt dem Heyligen Gei&#x017F;te/ der thue es<lb/>
auch zu &#x017F;einen Go&#x0364;ttlichen Ehren/ vnnd der<lb/>
Leidtragenden/ bevorab der hochbetru&#x0364;bten/<lb/>
hinterbliebenen Adelichen Fraw Wittiben/<lb/>
zu Hertzerquickenden Tro&#x017F;t/ &#x017F;o dann vns al-</hi><lb/>
<fw type="catch" place="bottom">len</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0008] Chriſtliche Votum. DAs walte der ſtarcke Heldt/ ſtarck vnd maͤchtig im ſtreit/ der HErr Zebaoth der Koͤnig der Ehren/ ein Fuͤrſt vnd Hertzog des Lebens/ der Obriſte im Reich vnd Opf- fer/ vnſer allerliebſter Heyland Christus Jesus/ der durch ſeinen Todt dem Todt/ vnd dem der des Todes gewalt hatte/ dem Teuf- fel/ die macht genommen/ vnd durch ſeine ſiegreiche Aufferſtehung/ das Leben vnd ein vnvergaͤngliches Weſen ans liecht gebracht/ der vnſerm Leben ein gewiſſes Ziel geſetzt/ welches kein Menſch vberſchreiten kan/ der auch das/ was ſich alhier ſchmertzlich tren- net/ in ewiger frewdenreicher Herrligkeit zu- ſammen bringen wirdt/ Dem ſey Ehre vnd Gewald/ ſampt ſeinem Himliſchen Vater/ vnd GOtt dem Heyligen Geiſte/ der thue es auch zu ſeinen Goͤttlichen Ehren/ vnnd der Leidtragenden/ bevorab der hochbetruͤbten/ hinterbliebenen Adelichen Fraw Wittiben/ zu Hertzerquickenden Troſt/ ſo dann vns al- len Eſa. 9, 6. Pſal. 24, 10. Actor. 3, 15. Geneſ 19, 3 1. Tim. 1. 10. Hebr. 2, 14. Iobi 14, 5. Actor. 3, 21. 1. Tim 6. 16.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/509926
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/509926/8
Zitationshilfe: Güntherus, Wolfgang: König Davids Sterbekunst Oder Christliche Leichpredigt. Görlitz, 1634, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/509926/8>, abgerufen am 25.06.2018.