Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klein, Paul: Eine Christliche Leichpredigt. Leipzig, 1615.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leichpredigt.
für etliche/ sondern für alle Sünde/ vnd für aller
Menschen Sünde gestorben vnd genug gethan
hat/ Wie Johannes sagt in seiner ersten Epistel
am 2. cap. Christus ist die Versönung/ nicht al-
lein für vnsere/ sondern für der gantzen Welt sün-
de. Daher wird auch Christus genennet ein
Heyland aller Menschen/ 1. Timoth. 4.

3. Der dritte Grund ist dieser/ daß Gott al-3.
Vniversa-
lem medio-
tum obla-
tionem.

len Menschen die Mittel zur Seligkeit lesset an-
bieten/ Denn Matth. 11. heisset Christus alle
Müheselige vnd Beladene zu sich kommen. Vnd
beym Matthaeo 28. befihlet er seinen Jüngern/
sie sollen das Evangelium predigen allen Völ-
ckern/ vnd sollen sie teuffen im Namen des Va-
ters/ des Sohnes/ vnd des heiligen Geistes.

Diese Gründe sol ein angefochtenes Hertz
dem Satan mit warem glauben entgegen setzen/
so wird jhm Gottes Wort werden eine Krafft
zur Seligkeit/ Rom. 1.

II. Fürs andere so versuchet der Satan die2.
Tentatio
indignitas.

sterbenden mit jhrer Vnwürdigkeit/ vnd machet
einen solchen Schluß: Verflucht sey/ der nicht
thut alles/ was im Gesetz geschrieben stehet: Du
bist ein solcher/ da hastu das vnd das gethan/ hast

gesün-
D ij

Chriſtliche Leichpredigt.
fuͤr etliche/ ſondern fuͤr alle Suͤnde/ vnd fuͤr aller
Menſchen Suͤnde geſtorben vnd genug gethan
hat/ Wie Johannes ſagt in ſeiner erſten Epiſtel
am 2. cap. Chriſtus iſt die Verſoͤnung/ nicht al-
lein fuͤr vnſere/ ſondern fuͤr der gantzen Welt ſuͤn-
de. Daher wird auch Chriſtus genennet ein
Heyland aller Menſchen/ 1. Timoth. 4.

3. Der dritte Grund iſt dieſer/ daß Gott al-3.
Vniverſa-
lem medio-
tum obla-
tionem.

len Menſchen die Mittel zur Seligkeit leſſet an-
bieten/ Denn Matth. 11. heiſſet Chriſtus alle
Muͤheſelige vnd Beladene zu ſich kommen. Vnd
beym Matthæo 28. befihlet er ſeinen Juͤngern/
ſie ſollen das Evangelium predigen allen Voͤl-
ckern/ vnd ſollen ſie teuffen im Namen des Va-
ters/ des Sohnes/ vnd des heiligen Geiſtes.

Dieſe Gruͤnde ſol ein angefochtenes Hertz
dem Satan mit warem glauben entgegen ſetzen/
ſo wird jhm Gottes Wort werden eine Krafft
zur Seligkeit/ Rom. 1.

II. Fuͤrs andere ſo verſuchet der Satan die2.
Tentatio
indignitas.

ſterbenden mit jhrer Vnwuͤrdigkeit/ vnd machet
einen ſolchen Schluß: Verflucht ſey/ der nicht
thut alles/ was im Geſetz geſchrieben ſtehet: Du
biſt ein ſolcher/ da haſtu das vñ das gethan/ haſt

geſuͤn-
D ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <p><pb facs="#f0027" n="[27]"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Chri&#x017F;tliche Leichpredigt.</hi></fw><lb/>
fu&#x0364;r etliche/ &#x017F;ondern fu&#x0364;r alle Su&#x0364;nde/ vnd fu&#x0364;r aller<lb/>
Men&#x017F;chen Su&#x0364;nde ge&#x017F;torben vnd genug gethan<lb/>
hat/ Wie Johannes &#x017F;agt in &#x017F;einer er&#x017F;ten Epi&#x017F;tel<lb/>
am 2. cap. Chri&#x017F;tus i&#x017F;t die Ver&#x017F;o&#x0364;nung/ nicht al-<lb/>
lein fu&#x0364;r vn&#x017F;ere/ &#x017F;ondern fu&#x0364;r der gantzen Welt &#x017F;u&#x0364;n-<lb/>
de. Daher wird auch Chri&#x017F;tus genennet ein<lb/>
Heyland aller Men&#x017F;chen/ 1. Timoth. 4.</p><lb/>
                <p>3. Der dritte Grund i&#x017F;t die&#x017F;er/ daß Gott al-<note place="right">3.<lb/><hi rendition="#aq">Vniver&#x017F;a-<lb/>
lem medio-<lb/>
tum obla-<lb/>
tionem.</hi></note><lb/>
len Men&#x017F;chen die Mittel zur Seligkeit le&#x017F;&#x017F;et an-<lb/>
bieten/ Denn Matth. 11. hei&#x017F;&#x017F;et Chri&#x017F;tus alle<lb/>
Mu&#x0364;he&#x017F;elige vnd Beladene zu &#x017F;ich kommen. Vnd<lb/>
beym Matth<hi rendition="#aq">æ</hi>o 28. befihlet er &#x017F;einen Ju&#x0364;ngern/<lb/>
&#x017F;ie &#x017F;ollen das Evangelium predigen allen Vo&#x0364;l-<lb/>
ckern/ vnd &#x017F;ollen &#x017F;ie teuffen im Namen des Va-<lb/>
ters/ des Sohnes/ vnd des heiligen Gei&#x017F;tes.</p><lb/>
                <p>Die&#x017F;e Gru&#x0364;nde &#x017F;ol ein angefochtenes Hertz<lb/>
dem Satan mit warem glauben entgegen &#x017F;etzen/<lb/>
&#x017F;o wird jhm Gottes Wort werden eine Krafft<lb/>
zur Seligkeit/ Rom. 1.</p>
              </div><lb/>
              <div n="5">
                <head/>
                <p><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">II.</hi></hi> Fu&#x0364;rs andere &#x017F;o ver&#x017F;uchet der Satan die<note place="right">2.<lb/><hi rendition="#aq">Tentatio<lb/>
indignitas.</hi></note><lb/>
&#x017F;terbenden mit jhrer Vnwu&#x0364;rdigkeit/ vnd machet<lb/>
einen &#x017F;olchen Schluß: Verflucht &#x017F;ey/ der nicht<lb/>
thut alles/ was im Ge&#x017F;etz ge&#x017F;chrieben &#x017F;tehet: Du<lb/>
bi&#x017F;t ein &#x017F;olcher/ da ha&#x017F;tu das vn&#x0303; das gethan/ ha&#x017F;t<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">D ij</fw><fw place="bottom" type="catch">ge&#x017F;u&#x0364;n-</fw><lb/></p>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[27]/0027] Chriſtliche Leichpredigt. fuͤr etliche/ ſondern fuͤr alle Suͤnde/ vnd fuͤr aller Menſchen Suͤnde geſtorben vnd genug gethan hat/ Wie Johannes ſagt in ſeiner erſten Epiſtel am 2. cap. Chriſtus iſt die Verſoͤnung/ nicht al- lein fuͤr vnſere/ ſondern fuͤr der gantzen Welt ſuͤn- de. Daher wird auch Chriſtus genennet ein Heyland aller Menſchen/ 1. Timoth. 4. 3. Der dritte Grund iſt dieſer/ daß Gott al- len Menſchen die Mittel zur Seligkeit leſſet an- bieten/ Denn Matth. 11. heiſſet Chriſtus alle Muͤheſelige vnd Beladene zu ſich kommen. Vnd beym Matthæo 28. befihlet er ſeinen Juͤngern/ ſie ſollen das Evangelium predigen allen Voͤl- ckern/ vnd ſollen ſie teuffen im Namen des Va- ters/ des Sohnes/ vnd des heiligen Geiſtes. 3. Vniverſa- lem medio- tum obla- tionem. Dieſe Gruͤnde ſol ein angefochtenes Hertz dem Satan mit warem glauben entgegen ſetzen/ ſo wird jhm Gottes Wort werden eine Krafft zur Seligkeit/ Rom. 1. II. Fuͤrs andere ſo verſuchet der Satan die ſterbenden mit jhrer Vnwuͤrdigkeit/ vnd machet einen ſolchen Schluß: Verflucht ſey/ der nicht thut alles/ was im Geſetz geſchrieben ſtehet: Du biſt ein ſolcher/ da haſtu das vñ das gethan/ haſt geſuͤn- 2. Tentatio indignitas. D ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/523537
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/523537/27
Zitationshilfe: Klein, Paul: Eine Christliche Leichpredigt. Leipzig, 1615. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/523537/27>, S. [27], abgerufen am 20.01.2018.